IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 10/1999, Seite 84 f.


REPORT


Heizungstechnik im Übergang zum Jahr 2000

Branche scheint gerüstet für das nächste Jahrtausend

Daß es bei Computer-Systemen beim Übergang von 1999 in das Jahr 2000 zu Problemen kommen kann, ist weitestgehend bekannt. Probleme können aber auch dort auftreten, wo zeit- oder datumsorientierte Programmbausteine oder Software eingesetzt werden. Auch in der Regeltechnik werden solche Komponenten verwendet

Dieses Anschreiben sandte die IKZ-HAUSTECHNIK-Redaktion kürzlich zu den einschlägigen Heizkessel- und Regelanlagenherstellern. Der Grund dieses Schreibens: Der Millennium-Bug, wie das Problem der Datumsumstellung in das nächste Jahrtausend auch genannt wird. Doch wie kommt es überhaupt zu diesem Problem?

Speicher war knapp

Als Anfang der 70er Jahre die ersten Software-Programme auf den Markt kamen, war Speicherplatz noch teuer und begrenzt. Deshalb wurde in vielen Softwarepaketen die Datumsangabe nur sechsstellig angelegt: 1.1.99 anstatt 1.1.1999. Daraus folgt, daß der Übergang vom 31.12.99 zum 1.1.2000 von der Software mit dem Datum 1.1.00 interpretiert wird. Die nachfolgenden zwei Beispiele sollen die Schwierigkeiten verdeutlichen, die sich aus dieser Interpretation ergeben.

Programme, die Zeit- oder Datumsangaben verwalten oder mit ihnen rechnen (z.B. Finanzbuchhaltungsprogramme), können deshalb außer Kontrolle geraten bzw. völlig absurde Rechenwerte ermitteln.

Doch nicht nur die Software-Industrie ist von diesen Problemen betroffen. Viele Microchips in Hardware-Komponenten (z.B. Regelanlagen) enthalten Programmbausteine (sog. Embedded Systems), die Datums- oder Zeitangaben verarbeiten. Auch hier können durch veraltete Microchips erhebliche Schwierigkeiten entstehen.

Welche Probleme es bei den Regelanlagen der Heiztechnikhersteller beim Übergang in das nächste Jahrtausend gibt und welche Möglichkeiten der SHK-Fachbetrieb hat, diese zu beseitigen, wollte die IKZ-HAUSTECHNIK-Redaktion wissen. Die nachfolgende Tabelle gibt eine Übersicht über die Jahr-2000-Kompatibilität der einzelnen Komponenten bzw. Systeme der jeweiligen Hersteller. Im überwiegenden Fall sind keine Schwierigkeiten zu erwarten. Offensichtlich hat sich die Branche bereits frühzeitig mit dem Problem befaßt. Vielleicht kommt aber auch der Vorteil der in Regelsystemen häufig eingesetzten Analog-Technik zum Tragen. Dennoch empfiehlt sich bei Unklarheiten oder bei einem Produktmix aus verschiedenen Regelungs-Komponenten unterschiedlicher Fabrikate stets die Rücksprache mit den entsprechenden Herstellern.


Computer nicht nur vom Jahr-2000-Fehler bedroht

Die Nacht zwischen dem alten und dem neuen Jahrtausend ist nicht der einzige Zeitpunkt, zu dem Computerprogramme und Elektronikchips ausflippen und streiken. Der Zahlenhorror beginnt bereits im kommenden August.

Am 22. August 1999 stellt sich nach genau 1024 Wochen (19 Jahre, acht Monate) der Softwarezähler der Global Positioning Geräte (GPS) erstmals wieder auf Null. Obs reibungslos funktioniert, darauf sind die Informatikexperten gespannt. Knapp drei Wochen später, am 9. September, droht der nächste Zahlenschreck: Da manche Programme unter der Zahlenfolge 9999 das Ende eines Dokumentes verstehen, könnten sie am 9.9.99 den Zugriff auf bestimmte Daten verweigern. . .

(Quelle: 2000x - Der Zukunftsletter)

Angeschriebene
Unternehmen

(A) keine Probleme; (B) Probleme möglich

Adresse

Brötje

A

Postfach 1354,
26171 Rastede,
Tel.: 04402-800,
Fax: 04402-80583

Buderus

A

Postfach 12 20, 35522 Wetzlar,
Tel.: 06441-4180,
Fax: 06441-4181633

Centra

A

Postfach 11 64, 71089 Schönaich,
Tel.: 07031-63701, Fax: 07031-637493

De Dietrich

B, bei "Diematic Delta" und "VM" Regelungen, die vor der 14. Kalenderwoche 1995 hergestellt wurden. Die betroffenen Speicherbausteine sind die EPROMs "CDI 9447" "UC 9450", "UC 9502" und "UC 9514". Eine Umprogrammierung des Reglers ist möglich.

Postfach 1503, 77675 Kehl,
Tel.: 07851-7970, Fax: 07851-797299

Elco Klöckner

A, für alle Produkte der Haustechnik B, bei Großanlagen (> 2 MW) kann in Einzelfällen eine Überprüfung des Systems erforderlich sein.

Hohenzollernstr. 31, 72379 Hechingen,
Tel.: 07471-1870, Fax: 07471-187580

Fröling

A, um Rest-Unsicherheiten bei datumsverarbeitenden Regelungen (nur in Mittel- und Großkesselanlagen) auszuschließen, kann eine vorsorgliche Überprüfung erfolgen.

Postfach 5261, 51487 Overath,
Tel.: 02204-7200, Fax: 02204-720338

Hoval

A

Postfach 208,
72103 Rottenburg,
Tel.: 07472-1630, Fax: 07472-16350

Hydrotherm

A

Dr.-Stiebel-Straße, 37603 Holzminden,
Tel.: 05531-7020, Fax: 05531-702807

Junkers

A

Robert Bosch GmbH, Produktbereich Junkers,
Postfach 1309,
73243 Wernau,
Tel.: 07153-3060,
Fax: 07153-306560

Justus

A

Weidenhäuser Str. 1-7, 35075 Gladenbach,
Tel.: 06462-9230
Fax: 06462-923309

Kieback & Peter

B, bei PC-basierenden Systemen (wie z.B. für Gebäude leitsysteme), die vor 1998 ausgeliefert wurden.

Postfach 470461, 12313 Berlin
Tel.: 030-600950, Fax: 030-60095164

Körting

A

Postfach 911363, 30433 Hannover, Tel.: 0511-21290, Fax: 0511-2129223

Landis & Staefa

Aufgrund der Vielzahl der Produkte und Systeme ist eine differenzierte Betrachtung der jeweiligen Anlagenkonfiguration notwendig. Bitte den zuständigen Serviceleiter der Region ansprechen.

Postfach 600529, 60335 Frankfurt,
Tel.: 069-40020, Fax: 069-40021590

Menerga

B, bei MSR-Einrichtungen, die vor 1985 installiert wurden.

Gutenbergstr. 51, 45473 Mülheim,
Tel.: 0208-99810, Fax: 0208-9981110

Oertli Rohleder

A

Raiffeisenstr. 3, 71696 Möglingen,
Tel.: 07141-24540, Fax.: 07141-245488

Rapido

A

Postfach 100954, 41709 Viersen,
Tel.: 02162-37090, Fax: 02162-370967

Rotex

A

Postfach 30,
74361 Güglingen,
Tel.: 07135-1030,
Fax: 07135-103201

Schäfer

A

Postfach 1120, 57272 Neunkirchen, Tel.: 02735-78703, Fax: 02735-787249

Stiebel Eltron

A

Postfach, 37601 Holzminden,
Tel.: 05531-7020, Fax: 05531-702480

Theben

A

Postfach 56,
72394 Haigerloch,
Tel.: 07474-6920, Fax: 07474-692259

Vaillant

A

Postfach,
42850 Remscheid,
Tel.: 02191-180, Fax: 02191-182810

Viessmann

A

Viessmannstr. 1, 35107 Allendorf,
Tel.: 06452-700, Fax: 06452-702780

Weishaupt

A

Max-Weishaupt-Straße,
88475 Schwendi,
Tel.: 07353-830, Fax: 07353-83358

Wolf

A

Postfach 1380, 84048 Mainburg, Tel.: 08751-740, Fax: 08751-741600

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wurde nach Angaben der aufgeführten Unternehmen erstellt.


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]