IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 10/1999, Seite 62 ff.


PRODUKTE


1999 jährte sich zum 20. Mal das weltweit wichtigste Branchenereignis auf dem Gebiet Sanitär, Heizung, Klima: die ISH in Frankfurt. Seit jeher ist sie Garant für Produkt-Neuerungen. So auch in diesem Jahr. Die Redaktion der IKZ-HAUSTECHNIK war vor Ort und hat sich für Sie umgesehen und in der Ausgabe 9/99 die ersten knapp 30 Neuerungen vorgestellt. In diesem Heft sind weitere rund 30 Produktinnovationen beschrieben und mit einem Bild ergänzt. Wie auch in Ausgabe 9/99 stellt die Wiedergabe keine Wertung dar und kann aufgrund der Fülle an Innovationen nicht vollständig sein.

Nicol

Neue Kunden, mehr Umsatz, höhere Kompetenz

. . . dies verspricht Badausstatter Nicol mit dem Shop-System. Dahinter verbirgt sich eine modular aufgebaute Verkaufsfläche zwischen 8 und 30 m2. Nicol bietet das Warensortiment, die Planung des individuellen Shops, Schulungen des Verkaufspersonals, Unterstützung bei Werbeaktionen, regelmäßige Aktionsangebote und anderes mehr. Nicol: Ein attraktives Programm aus einer Hand für den Handwerker mit Verkaufsausstellung.

Nicol-Möbel, Postfach 1151, 34271 Fuldabrück, Tel.: (0561) 58098-0, Fax: (0561) 581668, http://www.nicol.de, e-mail: kontakt@nicol.de

Beispiel für das Shop-System, hier reichen 18 m2.


Polytherm

Diagonal verlegen

Mit dem neuen Fußbodenheizungssystem "Polycomfort" ist es möglich, die Rohre diagonal auf der Trägerplatte zu verlegen, ohne daß Klemmhilfen erforderlich werden. Darüber hinaus entsteht durch die druckknopfartige Verlegung der Noppensystemplatten eine geschlossene Fläche, die insbesondere den Einsatz von Fließestrich erlaubt. Die Ochtruper heben den umweltschonenden Verschnitt hervor, er liegt nach Firmenaussage bei lediglich 1 bis 2%.

Polytherm, Postfach 1265, 48601 Ochtrup, Tel.: (02553) 725-0, Fax: (02553) 725-44, http://www.polytherm.de, e-mail: service@polytherm.de

Fließestrich ist möglich: mit dem System "Polycomfort".


IBP

Kupferrohre pressen

Als Komplettanbieter stellt IBP eine Programmlinie für Kupferrohre vor, bei der die Verbindungen zwischen Rohr und Fitting mittels Pressen hergestellt werden. Zur Produktfamilie für die Trinkwasser- und Heizungsinstallation gehören etwa 300 Produkte, die bis zu 110C oder bis 16 bar belastbar sind. Ab Mitte des Jahres gibt es das Rohrverbindungssortiment in Rotguß und ab Herbst in Kupfer. Die Dimensionen: jeweils 12 bis 54 mm.

IBP, Postfach 100154, 35394 Gießen, Tel.: (0641) 7007-0, Fax: (0641) 7007-326, http://www.ibp.co.uk

Preßfittings aus dem Hause IBP.


Kromschröder

Problemlos heizen - mit Komfort

Eine geheizte Wohnung im Winter, kühle Räume im Sommer - der neue digitale Uhrenthermostat "Como" stellt sich auf jede Jahreszeit ein. Drei Heizzeiten für jeden Tag, kombiniert mit zwei verschiedenen Wochenprogrammen, so können tagegenau wechselnde Nutzungszeiten über einen Drehknopf (analoge Bedienung) eingestellt werden. Über zwei Tasten lassen sich sowohl kurzzeitige Unterbrechungen als auch Verlängerungen der Heizzeit aktivieren.

Kromschröder, Postfach 2809, 49018 Osnabrück, Tel.: (0541) 1214-0, Fax: (0541) 1214-370

Digitales Innenleben, analoge Bedienung: Der Raumtemperaturregler "Como".


Aqua Butzke

Schnelle Umrüstung auf Automatik

Eine ebenso schnelle wie einfache Umrüstung bestehender Druckspüler-Urinalanlagen auf automatische Spültechnik verspricht die "Protronic". Die Montage der batteriegespeisten Einheit erfolgt ohne Stemm- oder Elektroarbeiten. Echtglaslinsen schützen die Sensorik vor unbefugten Zugriffen. Alle Steuerungskomponenten des opto-elektronischen Armaturentyps sind in einem schlanken Gehäuse integriert, das auch Designaspekten gerecht wird.

Aqua Butzke, Postfach 1335, 14962 Ludwigsfelde, Tel.: (03378) 818-0, Fax: (03378) 818-100

Ein handbetätigter Urinalspüler wird zu einem opto-elektronischen Bauteil mit Namen "Protronic".


Hewi

Badgestaltung aus einer Hand

Bei der Entwicklung des neuen Sanitärprogramms "477" hat das Unternehmen Hewi vor allem Wert auf eine "klare Formensprache und funktionales Design" gelegt, heißt es. Ziel war, eine komplette Einrichtungsserie für den Objektbereich zu entwerfen, mit dem Planer und Handwerker neue Gestaltungsspielräume entfalten können. Erhältlich ist die "477" ab Mitte Mai in 19 Farben.

Hewi, Postfach 1260, 34442 Arolsen, Tel.: (05691) 82-0, Fax: (05691) 82-338, http://www.hewi.de, e-mail: info@hewi.de

Vielfältige Gestaltungsspielräume mit der Serie "477" - auch im Objektbereich.


Wolf

High-Tech-Designer-Heizkessel

Außergewöhnliches Styling in vier Farbvarianten, so zeigt sich das Design für Öl oder Gas, mit oder ohne Speicher. Die Rede ist von der "Top-One", dem neuen Guß- oder Stahlkessel aus dem Hause Wolf. Weitere Erkennungsmerkmale sind die einfache Installation, die einfache Bedienung und das Zubehör. Jeder Kessel ist anschlußfertig verdrahtet und wird steckerfertig geliefert. Mit der Form des Kessels und den vier Farbvarianten zeigt das Mainburger Unternehmen eine neue Form der Wärmeerzeugung.

Wolf GmbH, Postfach 1380, 84048 Mainburg, Tel.: (08751) 74-0, Fax: (08751) 74-1600, http://www.wolf-heiztechnik.de

Nun kann der Bauherr wählen und so den Kessel farblich dem vorhandenen Raum anpassen.


Halberg

Weiterentwickeltes Beschichtungssystem

Als Reaktion auf die in Europa immer aggressiveren Abwässer hat Halberg das "HPS-2000"-Beschichtungssystem entwickelt, mit denen SML-Rohre und SML-Formstücke geschützt werden. Die Formstücke werden bereits seit Anfang des Jahres mit der neuen Beschichtung ausgeliefert, die Rohre sind voraussichtlich im Herbst lieferfähig. Nach und nach wird die neue Beschichtung die heute noch übliche schwarze ablösen. Die mit der neuen Beschichtung einhergehende sehr glatte Oberfläche verbessert die strömungstechnischen Eigenschaften des Rohres.

Halberg, Postfach 920231, 51152 Köln, Tel.: (02203) 9784-0, Fax: (02203) 9784-200

Innenbeschichtete SML-Formstücke nach dem "HPS-2000"-Verfahren.


D + S

Trend

Schlagzeilen wie "Die neue Liebe zu alten Formen" signalisieren, daß im Wohnbereich Klassiker wieder Karriere machen. So auch im Bad. Ein Beitrag liefert das Duschwandprogramm namens "Optima Plus" aus dem Hause D + S (Duscholux). Modernes Design, moderne Technik und moderne Qualität, so beschreibt der Schriesheimer die Rahmenprofil-Generation. Das Merkmal: umlaufende, glatte Alurahmen. "Optima Plus" gibt es für alle gängigen Rechteck-, Rund- und Fünfeck-Wannentypen. Vier Türvarianten, acht Farben und vier Glasarten stehen zur Wahl.

D + S (Duscholux), Industriestr., 69198 Schriesheim, Tel.: (06203) 102-0, Fax: (06203) 102-390

"Optima Plus", hier als Viertelkreisvertreter mit zweiflügliger Drehtür.


Danfoss

Für jedes Rohr eine verbindende Lösung

Das überarbeitete und um viele Nennweiten ergänzte Klemmverbinderprogramm von Danfoss für alle Verbindungen zwischen Heizkörperventil und Heizungsrohr ist komplett. Die Klemmverbinder gibt es nun in den Ausführungen für Kupfer- und Stahlrohre, Kunststoffrohre sowie Verbundrohre in allen gängigen Rohrdimensionen. Die Verbinder für Stahl- und Kupferrohre sind bis 10 bar belastbar und vertragen 120C, die für Kunststoff- und Verbundrohr sind bis 6 bar und bis 95C ausgelegt.

Danfoss, Postfach 1261, 63130 Heusenstamm, Tel.: (06104) 698-0, Fax: (06104) 698-409

Klemmverbinder für Rohre aus Stahl, Kupfer, Kunststoff und Verbundmaterial für die Anbindung von Heizkörperventilen.


Hewing

Drei Neuerungen

Gleich drei neue Produkte stellt Hewing vor: Das "RaFuRo", das Radiatoren- und Fußbodenheizungsrohr, kommt mit nur einer Vorlauftemperatur für Fußbodenheizung und Heizkörperanbindung aus, und zwar bis max. 70C. Es besteht aus einem PE-Xc-Innenrohr, einem Wellrohr und einem PE-Außenmantel. Die zweite Neuerung: Das "PEX-4-Pipe"-Rohr. Eine zusätzliche PE-Schicht schützt bei diesem Rohr die Sauerstoffsperre vor mechanischen Einflüssen - bei unverändertem Außendurchmesser. Und seit kurzem gibt es "Aquasi" nicht mehr ausschließlich für PE-Xc-Rohre, sondern nun auch für Mehrschichtverbundrohre. Bei diesem Rohr liegt die Wärmedämmung ausschließlich auf der Unterseite.

Hewing GmbH, Waldstraße 3 , 48607 Ochtrup, Tel.: (02553) 70-01, Fax: (02553) 70-17, http://www.hewing.de, e-mail: info@hewing.de

Verträgt bis 70C Heizwassertemperatur: Das "RaFuRo".


High Tech

Das Schönste zum Schluß

Anfangs für den Wandbrunnen "Pollux" entworfen, kann der gleichnamige Flaschengeruchverschluß universell bei jedem Waschbecken - auch nachträglich - eingebaut werden. Durch sein Design fügt er sich in das Gesamtbild jedes Bades ein, ohne daß man ihm seine Aufgabe ansieht, meint der Hersteller. An seiner glatten Oberfläche ohne Kanten und Ritzen findet Schmutz kaum Halt.

High Tech, Landsberger Str. 146, 80339 München, Tel.: (089) 540945-0, Fax: (089) 506009

Design-Sifon "Pollux" in Messing verchromt.


TTL

Weitwurfauslaß

Um bei offenstehenden Türen wirkungsvoll die Außenluft abzuschirmen, bietet sich der Einsatz des "synchrostream"-Weitwurfauslasses an. Wichtigster Bestandteil sind die Luftlenklamellen aus Aluminium, die miteinander gekoppelt sind; dies bewirkt eine Gleichrichterfunktion. Je nach Wind- und Druckverhältnissen kann der beidseitig bis 30 schwenkbare Weitwurfauslaß auf die jeweilige Situation ausgerichtet werden.

TTL, Talstr. 6, 73650 Winterbach, Tel.: (07181) 4009-0, Fax: (07181) 4009-10

"Synchrostream"-Weitwurfauslaß von TTL.


Buderus

Neues Markenkonzept

Der Blick auf die Schilder der Heizgeräte zeigt, daß Buderus die Namensgebung seiner Produkte grundlegend geändert hat: Nun ermöglicht ein Dachname eine leichtere Zuordnung zu den verschiedenen Produktgruppen. Insgesamt wird es in Zukunft nur noch elf Markennamen für sämtliche Baureihen geben. Hier einige Beispiele: "Logano" = bodenstehende Heizkessel, "Logamax" = Wandheizkessel, "Logamax Plus" = Brennwertversion, "Logasol" = Solarsysteme.

Neben etlichen Neuerungen gibt es den atmosphärischen "Logano Plus GB 434" mit einer Leistungsgröße von 168 bis 420 kW. Das Besondere: Er nutzt die Brennwerttechnik, da anstelle der Strömungssicherung ein zusätzlicher Wärmetauscher eingebaut ist. Zwei Ventilatoren sorgen dabei für den nötigen Unterdruck.

Buderus, 35573 Wetzlar, Tel.: (06441) 418-0, Fax: (06441) 418-901, http://www.buderus.de

"Logano Plus GB 434" - der neue Brennwertkessel von Buderus.


De Dietrich

Stand-Brennwertkessel

Eine neue Gas-Brennwert-Generation kommt von De Dietrich. Die optisch überarbeitete "SBK"-Baureihe steht in fünf Leistungsvarianten von 20 bis 118 kW zur Verfügung, im Kaskadenbetrieb können 10 Kessel 1180 kW abdecken. Herzstück ist der emaillierte Kesselkörper aus Guß; er ist Hauptwärmetauscher als auch Brennwertwärmetauscher zugleich. Die "SBK"-Kessel modulieren zwischen 25 und 100% und erreichen einen Normnutzungsgrad von bis zu 109%. Kombinierbar sind die Kessel mit nebenstehendem Warmwasserspeicher. Ab Juni sind die "SBK"-Kessel lieferbar.

De Dietrich, Postfach 1503, 77675 Kehl, Tel.: (07851) 797-0, Fax: (07851) 797-299

Neuer Brennwertkessel von De Dietrich: der "SBK".


Weishaupt

Neue Gas- und Ölbrenner

Das neue Brennermodell "W 5" ist eine grundlegende Neuentwicklung der Weishaupt-Forschungs- und -Entwicklungsabteilung. Ziel war die Verwirklichung einer besonders preisgünstigen Brennerbaureihe in Großserientechnik, meldet Weishaupt mit Blick auf die Exportmärkte. Der Gasbrenner "WG 5" (16,5 bis 50 kW) und der Ölbrenner "WL 5" (16,5 bis 40 kW) basieren auf der gleichen technischen Plattform. Sie bietet alle wesentlichen Ausstattungsmerkmale moderner Brennertechnik und alle Sicherheitsstandards, die man von Weishaupt kennt. Zentrale Neuerung ist der mikrogesteuerte Feuerungsautomat. Er überwacht und steuert selbständig alle Funktionen.

Weishaupt, 88475 Schwendi, Tel.: (07353) 83-0, Fax: (07353) 83-358

Die neuen Gas- und Ölbrenner "W 5" von Weishaupt.


Kundo

Wasserzählerprogramm mit Funkmeßkapsel

Kundo stellt das neue Programm an Trockenmeßkapsel-Wasserzählern vor, das mit nur etwa einem Drittel der sonst üblichen Teilevielfalt auskommt. Dies reduziert die Lagerhaltung, Kapitalbindung und den Platzbedarf beim Handel und beim Handwerker. Mit vier auf den Handwerker zugeschnittenen Montagewerkzeugen können die unterschiedlichen Zählertypen auf- und angebaut werden. Durch ein neuartiges Dichtsystem mit Bypaßkontrolle werden hohe Funktionssicherheit und Präzision versprochen. In dem Programm ist eine Meßkapsel mit integriertem Funksender zur zentralen Auslesung enthalten.

Kundo, Postfach 1332, 78105 St. Georgen, Tel.: (07724) 9389-0, Fax: (07724) 9389-310

Prinzip des Trockenmeßkapselsystems.


Kuhfuß

Glas = Heizung?

Kuhfuß stellt einen gläsernen Badheizkörper vor, der aus einer transparenten und ganzflächig beheizten Glasplatte besteht. 35C zum Warmhalten des Bademantels und bis zu 70C zur schnellen Erwärmung eines Badezimmers können eingestellt werden. Der Heizkörper wird mit Accessoires wie Handtuchhaltern aus Edelstahl oder gläsernen Regalelementen ausgestattet. Das nicht sichtbare elektrische Heizelement ist in der bruchsicheren Verbundglasplatte vor Feuchtigkeit und unbeabsichtigtem Berühren geschützt.

Kuhfuss GmbH, Postfach 2164, 32011 Herford, Tel.: (05221) 61081, Fax: (05221) 64681

Der gläserne Heizkörper.


Hydrotherm

Ein Hoch zieht auf

Mit dem neuen wandhängenden Gas-Brennwertgerät "Altus" (lat. altus = hoch) stellt Hydrotherm einen Umlaufwasserheizer im Leistungsbereich zwischen 5 und 25 kW vor. Als Kombigerät liefert er auch warmes Trinkwasser. Die Brennkammer und der Kondensationswärmetauscher bestehen aus Edelstahl. Durch die spritzwassergeschützte Bauweise lassen die wandhängenden Brennwertgeräte sogar eine Installation direkt neben der Dusche zu.

Hydrotherm, Postfach, 37601 Holzminden, Tel.: (05531) 702-0, Fax: (05531) 702-716

Modulierend zwischen 21 und 100%: Gas-Brennwertgerät "Altus".


Wittigsthal

Leichter - einfacher - schneller

Unter diese Überschrift stellt Wittigsthal sein "UP-fix Plus". Dabei handelt es sich um Module für die Erfassung von Brauchwasser, die eine Montageeinheit mit ein oder zwei UP-Wasserzählern und UP-Ventilen bilden. Sie sind komplett vormontiert und dichtheitsgeprüft und können sowohl in Vorwand-Installationssystemen als auch direkt an die Wand montiert werden. Als Anschlußvariation ist "UP-fix Plus" ausrüstbar mit den Preßübergängen verschiedener Anbieter. Mit dieser Einheit, so verspricht Wittigsthal, geschieht die Montage schneller als bei üblichen Systemen.

Wittigsthal, Eisenwerkstr. 1, 08349 Johanngeorgenstadt, Tel.: (03773) 506-0, Fax: (03773) 506-222, http://www.wittigsthal.de

Der "UP-fix Plus" mit zwei Wasserzählern und zwei Absperrventilen.


Schäfer

Platz- und Kostensparer

Der neue "Domotherm DT 24" ist ein wandhängender Gas-Brennwertkessel mit integrierter Warmwasserbereitung. Der Modulationsbereich erstreckt sich zwischen 25 und 100% bei einem Normnutzungsgrad von bis zu 109%. Die Außenmaße sind: 890 x 520 x 373 mm (H x B x T). Werkseitig ist der "Domotherm DT 24" auf 17,5 kW Heizleistung eingestellt, bei Warmwasserbereitung wird die Leistung um 6,5 auf 24 kW automatisch erhöht. Das Besondere: Der Kessel hat einen Heizwasserspeicher mit 13 Liter Inhalt, in dem der Wärmetauscher für die Brauchwasserbereitung liegt. So steht warmes Wasser sofort zur Verfügung.

Schäfer Heiztechnik, Postfach 1120, 57272 Neunkirchen, Tel.: (02735) 787-03, Fax: (02735) 787-284

Integrierte Warmwasserbereitung inklusive - der "Domotherm DT 24" von Schäfer.


Zehnder

Heizkörper und Spiegel

Jeweils mit einem Spiegelelement hat Zehnder einige seiner Design-Heizkörper ausgestattet. Zwei Heizkörper stellen wir vor: Mit einem integrierten Spiegelelement, einer Holzablage aus Buche oder Erle sowie auf Wunsch mit einer Halogenleuchte erweitert der Heizkörper "Yucca Mirror" sein Feld. Mit dem Accessoire Doppelhaken wird der Heizkörper zum Garderobenelement. Wer einen Heizkörper mit hoher Wärmeleistung mit einem Spiegel ausrüsten möchte, nimmt das Radiapaneel "Nova Mirror". Als flacher Heizkörper bietet er sich besonders für den nischenlosen Einbau an. Er kann mit einem Handtuchring und einem Kleiderhaken ausgestattet werden.

Zehnder, Postfach 26, 77922 Lahr, Tel.: (07821) 586-0, Fax: (07821) 586-226, http://www.zehnder-gmbh.de, e-mail: info@zehnder-gmbh.de

"Yucca Mirror" und "Nova Mirror" Design-Heizkörper mit Spiegel.


Hamberger

Anziehen - paßt

Mit dem weiterentwickelten Scharniersystem "Fastfix" sollen zwei Forderungen eines jeden Installateurs gedeckt werden, wenn er einen WC-Sitz montiert: es soll schnell gehen und passen. Und deshalb wird lediglich eine spezielle Mutter aufgesteckt, hochgeschoben und angezogen. Damit verringert sich, so Hamberger, die Montagezeit um ein Viertel. Verwackelungen kann es nicht geben, da die Verbindung formschlüssig hergestellt wird. Unterlegscheiben gleichen Unebenheiten aus, Distanzringe verhindern Achsialspiel.

Hamberger, Postfach 100353, 83003 Rosenheim, Tel.: (08031) 700-0, Fax: (08031) 700-299, http://www.haro.de, e-mail: mail@hamberger.de

Mit dem "Fastfix"-System ist der WC-Sitz schnell montiert.


Mepa

Flexibler und schneller

Mit "Varimont AS III" stellt Mepa die dritte Generation ihres Vorwandinstallationssystems vor. Durch eine Vielzahl technischer Verbesserungen werden Planern und Verarbeitern flexiblere Anwendungsmöglichkeiten sowie Vereinfachungen bei der Montage geboten. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt ein verstärktes C-Profil, das jetzt den Einsatz der Vorwandinstallation auch vor Ständerleichtbauwänden ermöglicht. Ein Elementwandwinkel wird nun nicht mehr benötigt - der Montageablauf ist vereinfacht und verkürzt. Eine weitere Neuerung betrifft einen WC-Spülkasten. Bei ihm können zwei Spülwassermengen zwischen 3 und 9 Liter als unterer und oberer Maximalwert eingestellt werden.

Mepa, Rolandsecker Weg 37, 53619 Rheinbreitbach, Tel.: (02224) 929-0, Fax: (02224) 929-129, http://www.mepa.de

Mehr Montagefreundlichkeit mit der dritten Generation: "Varimont AS III".


Junkers

Brennwertkessel für Altschornsteine

Viele Modernisierer hielt bislang die unvermeidliche Schornsteinsanierung davon ab, Brennwertgeräte anzuschaffen. Doch die "Cerapur" von Junkers als ein teilkondensierendes Brennwertgerät kann an einen vorhandenen Schornstein angeschlossen werden, ohne daß die Gefahr einer Versottung besteht. Sie begrenzt die Kondensation auf das Maß, bei dem sich kein Wasser an den Kaminwänden absetzen kann: Ein Beipass regelt die Abgastemperatur so, daß sie mindestens 80C beträgt. Die "Cerapur" erreicht einen Normnutzungsgrad von bis zu 102%. Sollte später der Schornstein doch saniert werden, läßt sie sich zu einem vollkondensierenden Gerät umrüsten - mit 108% Normnutzungsgrad. Lieferbar ist das Gerät ab Herbst dieses Jahres.

Robert Bosch Thermotechnik

Produktbereich Junkers, Postfach 1309, 73243 Wernau, Tel.: (01803) 337-333 (Regionaltarif), Fax: (01803) 337-332 (Regionaltarif), http://www.bosch.de/Junkers

Funktionsprinzip der "Cerapur".


Oventrop

Für Fußbodenheizung und Heizkörper

Erweitert ist das Programm "Unibox" um das kombinierte Einbauset. Damit ist es möglich, die Raumtemperatur mit dem Thermostaten "Uni LH" (geschaltet auf einen Heizkörper) zu regeln und gleichzeitig die Rücklauftemperatur einer Fußbodenheizung mit dem "Uni RTLH" zu begrenzen. Beide Thermostate sitzen in einer Box. Häufigstes Einsatzgebiet liegt dort, wo Fußbodenheizung und Heizkörper die Beheizung eines Raumes, z.B. im Bad oder in der Küche, übernehmen. Die Abdeckung gibt es in weiß oder in verchromter Ausführung. Die geringe Tiefe der "Unibox" ermöglicht den Einbau in schmalen Zwischenwänden, z.B. bei Trockenbauweise.

F. W. Oventrop, Paul-Oventrop-Straße 1, 59939 Olsberg, Tel.: (02962) 82-0, Fax: (02962) 82-402, http://www.oventrop.de, e-mail: mail@oventrop.de

"Unibox" für die Regelung der Raumtemperatur mit Fußbodenheizung und Heizkörper.


Rotex

Ölbrennwertkessel

Rotex stellt mit seinem "A 1 Öl-Brennwert" einen Brennwertkessel für Heizöl zwischen 12 und 20 kW Leistung vor. Seine max. Abgastemperatur beträgt 120C, so daß sowohl ein Abgassystem aus Edelstahl als auch aus Kunststoff in Frage kommt. Beides wird von Rotex angeboten. Der Wirkungsgrad des Kessels erreicht 104%. Rotex hebt die Garantieleistung hervor: Gegen Durchrostung gibt der Güglinger Hersteller 10 Jahre, nicht nur bei Brennwertbetrieb, sondern auch bei einer Fußbodenheizung mit ungesperrten Rohren. Denn das Heizungswasser strömt durch Edelstahlrohre, das Abgas kommt mit einer (korrosionssicheren) Aluminiumlegierung in Berührung. Der "A 1 Öl-Brennwert" kann als raumluftabhängiges und als raumluftunabhängiges Gerät betrieben werden.

Rotex, Postfach 30, 74361 Güglingen, Tel.: (07135) 103-0, Fax: (07135) 103-201

Der erste Öl-Brennwertkessel von Rotex (ohne Verkleidung).


Hüppe

Rendite-Dusche

Als Rendite-Dusche bezeichnet Hüppe die rahmenlosen Modelle der Serie "2003" und begründet die Aussage mit der besonderen Kombination des preisgünstigen Basismodells mit den weiteren Ausstattungsvarianten. Dazu zählen Profile in echtchrom, pflegeleichtes "Anti-Plaque"-Echtglas oder das neue Dekorglas "Karo". Damit soll dem Wunsch des Endkunden nach einem Markenfabrikat zum günstigen Preis nachgekommen werden. Das Programm "2003" deckt mit Schwing- und Pendeltüren sowie festen Seitenwänden alle wichtigen Einbausituationen und Wannenformen ab.

Hüppe, Postfach 1351, 26158 Bad Zwischenahn, Tel.: (04403) 67-0, Fax: (04403) 67-100

Rundmodell als ein Beispiel für die rahmenlosen Duschen der Serie "2003" von Hüppe.


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]