IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 7/1999, Seite 53


UNTERNEHMEN


GC Handels-Contor GmbH

"Wer wir sind und was wir wollen"

Unter diesem Motto präsentierte sich am 23. Februar in Frankfurt eines der führenden SHK-Großhandelsunternehmen der Fachpresse.

Das Großhandels-Contor wurde 1975 durch die Familienunternehmen Cordes & Graefe, Bremen; Wilhelm Gienger KG, München, Wilhelm Gienger GmbH, Kornwestheim; Pfeiffer & May AG, Karlsruhe; Gottschall & Sohn, Düsseldorf; als Kooperationsgesellschaft gegründet. Der Zweck der Zusammenarbeit ist nach wie vor die Wahrung der Wettbewerbsfähigkeit durch gemeinsames Marketing, die Sortimentspolitik in Verbindung mit einer Einkaufsarbeitsteilung und der Aufbau optimaler Organisationsstrukturen mit entsprechendem Benchmarking, erklärten Klaus Hollweg und Heinz Wippich.

Stärkster Partner der Kooperation ist - seit 1987 unter Einschluß der W. Gienger KG - die C & G-Gruppe. Sie besteht vornehmlich aus Kommanditgesellschaften (38 im SHK Großhandel im Inland), an denen persönlich haftende Gesellschafter als Partner beteiligt sind. Diese führen die Unternehmen selbständig und erhalten so eine mittelständische Struktur.

Klaus Hollweg und Heinz Wippich erklärten in Frankfurt bzgl. des Wachstums der GC-Gruppe: "Wir werden uns nicht übernehmen, aber auch keinen geeigneten Partner ,von der Bettkanteĺ stoßen. Maßgebend sind die Synergien, die durch einen Zukauf erzielt werden können."

Die aus der Leistungsstärke der GC-Unternehmen resultierende gute Marktposition wird gelegentlich durch Fachpresse und Industrie problematisiert, hieß es in Frankfurt. Das großhandelsfähige SHK-Marktvolumen kann in Deutschland mit ca. 30 Mrd. DM angenommen werden. Die Partner der GC-Gruppe erreichen einen Anteil von 12,0%, was nach eigenem Bekunden im internationalen Vergleich für den "Marktführer" wenig ist.

Die August Brötje GmbH und die GC-Gruppe haben eine enge Zusammenarbeit vereinbart, die u.a. vorsieht, daß der August Brötje Handel auf die Gruppe, nach Vorliegen der kartellrechtlichen Genehmigung, überführt wird. Ganz im Sinne des dreistufigen Vertriebsweges soll sich die August Brötje GmbH auf die Entwicklung und Produktion heizungstechnischer Produkte konzentrieren, die die GC-Gruppe mit Hilfe der ca. 600 Fachkräfte des August Brötje Handels zusätzlich vertreiben wird. Geplant ist, die größeren Niederlassungen des August Brötje Handels zu selbständigen Häusern in Sachen Haustechnik auszubauen, während kleinere Niederlassungen in bestehende Großhandelshäuser integriert werden sollen. Zukünftig sollen ca. 45 der 50 Handelsunternehmen der GC-Gruppe Brötje-Artikel exclusiv vertreiben.


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]