IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 18/1998, Seite 36 f.



Herzlich willkommen zur SHKG

Die ostdeutschen Fachverbände des SHK-Handwerks und die SHK-Innung Berlin laden Sie herzlich ein zur "SHKG - Messe für Sanitär, Heizung, Klima & Gebäudeautomation".

Namhafte deutsche Verarbeiter- und Industrieverbände fungieren erstmals als gemeinsame Träger für die neue SHKG in Leipzig. Dazu gehören u.a. der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie, die Deutsche Sanitärindustrie, die Fachgemeinschaften Heizungs-, Klima- und Gebäudeautomation sowie Allgemeine Lufttechnik im VDMA, der Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-, Sanitärtechnik und die Fachverbände des SHK-Handwerks der ostdeutschen Bundesländer und die Innung Berlin.

Zum ersten Mal findet damit in Leipzig eine neue Messe für Sanitär, Heizung, Klima und Gebäudeautomation statt. Mit diesem umfassenden Angebot wendet sich die SHKG Leipzig 1998 vor allem an die SHK-Handwerker und Anlagenbauer, an Architekten und Planer, an Ofenbauer und Schornsteinfeger, an Mitarbeiter der Stadtwerke, der Bauämter, der Wohnungsbau- und Sanierungsgesellschaften. Natürlich gibt die Messe auch privaten Bauherren und Hauseigentümern beste Möglichkeiten zur Information.

Zeitgleich mit der neuen Messe für Sanitär, Heizung, Klima und Gebäudeautomation findet auf dem Leipziger Messegelände die efa, Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik, statt.

In der Praxis arbeiten auf dem Bau die Branchen Sanitär, Heizung, Klima und Gebäudeautomation sowie Elektronik und Elektrotechnik eng zusammen. Eine solche Kombination mit dem "Vollsortiment" der technischen Gebäudeausrüstung gibt es in diesem Jahr in Deutschland nur am Messeplatz Leipzig.

Begleitet wird die SHKG Leipzig 1998 von Sonderausstellungen und einem fachspezifischen Vortragsprogramm. Eine Sonderschau zur Solarthermie sowie Sonderschauen zu historischen und modernem Baddesign wurden vorbereitet. Dem Berufsnachwuchs der SHK-Branche wird eine SHKG-Lehrlingsralley angeboten. Ziel ist dabei, die neuesten Produkte und Trends der jungen Generation nahezubringen und sie über die vielfältigen Möglichkeiten der Berufsorientierung zu informieren. In einem Symposium, für die mit der Berufsausbildung beteiligten, werden neueste Informationen nach der Berufszusammenlegung zum Installateur und Heizungsbauer weitergegeben.

Die Qualität der Dienstleistungen wird künftig immer stärker über die Existenz der Unternehmen entscheiden. Das Handwerk, und das gilt auch für unsere Gewerke, muß sich voll auf die Wünsche der Kunden einstellen, sie zum zentralen Ausgangspunkt aller Überlegungen machen.

Unsere SHKG-Messe soll auch den Endverbraucher mit dem SHK-Handwerksbetrieb zusammenführen. Aufgabe der Messe sollte es auch sein, gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Wege aus der Krise zu zeigen.

Ich lade Sie recht herzlich zur SHKG-Messe nach Leipzig ein. Nutzen Sie den Besuch unserer Messe, um ihre Kunden vom Leistungsvermögen des SHK-Handwerks in den neuen Bundesländern zu überzeugen. Besuchen Sie die Sonderschauen, informieren Sie sich am Gemeinschaftsstand der Trägergemeinschaft in der Messehalle 3.

 

Bruno Schliefke

Vorsitzender des Messekuratoriums zur SHKG-Messe Leipzig 98


Fachverband Brandenburg

LIM Wilfried Frohberg
 

GF Detlef Pfeil
 

Innung Berlin

OM Hubert Minter
 

GF Dr. Klaus Rinkenburger
 

Fachverband Mecklenburg-Vorpommern

LIM Paul Freitag
 

GF Hans Müller
 

Fachverband Thüringen

LIM Dietrich Roese
 

GF Heinz Bohnstädt
 

Fachverband Sachsen-Anhalt

LIM Joachim Eulenstein
 

GF Dr. Hans-Michael Dimanski
 

Fachverband Sachsen

LIM Bruno Schliefke
 

GF Dr. Bernd Aris

 


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]