125 Jahre IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 16/1997, Seite 3


EDITORIAL


Internet -
es zahlt sich aus

Christopher Strobel
IKZ-HAUSTECHNIK

Vor genau einem Jahr, an dieser Stelle, konnte unser leitender Redakteur, Günther Klauke, den Start des Dienstleistungsangebotes des Strobel-Verlages im Internet ankündigen.

Um die Erfahrungen eines Jahres reicher, verbuchen wir nicht ohne Stolz monatlich inzwischen über 25000 Anfragen auf unserer Homepage http://www.ikz-haustechnik.de. Mit über 400 MB Download-Datenvolumen monatlich, wird das kostenlose Software-Angebot einiger Hersteller von den Internet-Usern rege angenommen. Kostenlose Branchensoftware einiger Hersteller steht hier den Nutzern auf Mausklick zum Abruf bereit.

Zum Jahresende werden nach einer Prognose der Universität Marburg 107000 deutsche Firmen im Netz als Anbieter mit eigener Homepage vertreten sein. 200 Mio. webbasierte Informations- und Angebotsseiten stehen den weltweit 96 Mio. Internet-Nutzern zum Abruf zur Verfügung.

Gibt man über die bekannten Internet-Suchmaschinen Stichworte wie Haustechnik, Sanitär oder Heizung ein, so erhält man ein nahezu unüberschaubares Angebot von Informationen. Allein die Suche über den Yahoo/Alta Vista-Browser ergibt zu dem Stichwort Haustechnik 4290 Einträge von Informationsanbietern.

Ein überzeugender Grund, warum sich der Strobel-Verlag bei seinem Internet-Angebot auf die wesentlichen Informationen - nach dem Motto: Schuster bleib bei deinem Leisten - beschränkt. Bei dem Aufbau der Verlags-Pages wurde auf bunte Bildchen, sinnlose Animationen und überflüssige Informationen verzichtet, um einen schnellen Zugriff zu ermöglichen.

Der Nutzer erhält bei Anwahl der IKZ-HAUSTECHNIK-Homepage ein klar gegliedertes Angebot. Die Basis bildet eine ständig wachsende Datenbank aus den Inhalten der IKZ-HAUSTECHNIK-Ausgaben. Gesucht werden kann in der Online-Datenbank komfortabel per Volltext-Suchmaschine nach jedem beliebigen Stichwort oder nach dem Autorennamen. Eine Möglichkeit, die insbesondere vom internationalen Branchenpublikum geschätzt wird. Die jeweils folgende Ausgabe der Zeitschrift IKZ-HAUSTECHNIK erhalten Sie bereits einige Tage vor Auslieferung im Internet online.

Im Verlag eingehende e-mails lassen Rückschlüsse auf die Nutzerschaft zu. Über die Internet-Suchmaschinen finden Ingenieure und Installateure aus Norwegen genauso wie aus Spanien Zugang zur Datenbank. Beantwortet wurden tatsächlich auch schon die sprichwörtlichen Anfragen aus Australien und den USA!

Die SHK-Branche in Deutschland befaßt sich mit dem Thema Internet. Einzelne SHK-Großhändler arbeiten daran, ihren Kunden, den Installateuren, via Internet ein Warenbestell- und Abfragesystem zur Verfügung zu stellen. Per Download können die Preise des Großhändlers auf dem eigenen Rechner aktualisiert werden.

Die Industrie ist bereits an vielen Stellen mit ihrem Produktangebot im "Netz der Netze" präsent. Adressat ist hier neben dem Installateur auch der Endverbraucher.

So hat beispielsweise vor einigen Tagen Duscholux Installateure zu einem Workshop mit dem Thema "Internet" nach Schriesheim eingeladen. Ziel der Veranstaltung war es, Aufklärung zu den technischen und praktischen Möglichkeiten der Internet-Nutzung zu geben. Duscholux bietet seiner Kundschaft an, mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten zu sein. Ein gesonderter Bericht hierzu erfolgt in einer unserer nächsten IKZ-HAUSTECHNIK-Ausgaben.

Kein Mitarbeiter bei uns im Verlag ist der Überzeugung, daß die Online-Medien das bewährte, gedruckte Wort verdrängen. Wir verstehen das Internet als eine ideale Ergänzung zur Fachzeitschrift mit der Möglichkeit, schnellebige Informationen zeitnah weiterzugeben. Auf unserer Homepage haben wir hierfür die ständig aktualisierte Rubrik "News" eingeführt sowie ein Diskussionsforum mit "Schwarzer Brett-Funktion". An dieses schwarze Brett kann der Internet-Surfer ein neues SHK-Branchenthema heften oder seine Meinung zu bestehenden Diskussionsbeiträgen der Öffentlichkeit kundtun. Für Mitteilungen nur an den Verlag steht natürlich der e-mail-Service zur Verfügung.

Die überaus erfreulichen Reaktionen auf unser bisheriges und ständig erweitertes und verbessertes Internet-Angebot beflügeln uns in diesem Sinne weiterzumachen.

- Auf baldiges Wiedersehen im Internet!


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]