IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 8/1997, Seite 40


ISH-NACHLESE


Heizungsprodukte


De Dietrich

Drei Modellen bietet De Dietrich in der Reihe der Wandbrennwertkessel an. Der WBK 1.25 ist ausgelegt für die ausschließliche Beheizung einer Wohnung oder eines Gebäudes, während der WBK 1.25 LP eine integrierte Ladepumpe für den Anschluß eines Warmwasserspeichers hat, und beim WBK 2.25 handelt es sich um ein Kombigerät für Heizung und Warmwasserbereitung. Die Wandbrennwertkessel sind entsprechend ihrem Einsatzzweck mit Ausdehnungsgefäß, Sicherheitsventil, Manometer, Heizungs- und Ladepumpe sowie witterungsgeführter Regelung und Außentemperaturfühler ausgestattet. Alle Kessel haben eine stufenlose Leistungsregelung zwischen 8 und 25 kW und erreichen einen Normnutzungsgrad von bis zu 108 %.

De Dietrich
Postfach 1503
77675 Kehl
Tel.: (07851) 797-0
Fax: (07851) 797-297


Wolf

Das Unternehmen Wolf hat seine neue Brennwerttherme vorgestellt. Nach Aussage des Herstellers handelt es sich um ein leistungsstarkes, kostengünstiges und umweltfreundliches Produkt. Steckverbindungen und leicht zugängliche Bauteile ermöglichen von vorn eine schnelle Montage und Wartung. Als Kombi- und Heiztherme deckt sie modulierend einen Leistungsbereich von 8 bis 20 kW ab. Für die Warmwasserbereitung steht eine Booster-Leistung bis 25 kW zur Verfügung. Damit kann das Gerät auch schnell größere Mengen warmes Wasser bereitstellen. Auch ist ein Speicher mit 120 l Fassungsvermögen lieferbar.

Wolf
Postfach 1380
84044 Mainburg
Tel.: (08751) 74-0
Fax: (08751) 74-1600


Riello

Mit der diesjährigen Markteinführung der Gas-Wandheizkessel Thermover folgt Riello der starken Nachfrage am deutschen Markt. Zwei Modelle stehen zur Auswahl: "Thermover TOP", das Kombigerät im Durchlaufprinzip, und "Thermover SPRINT" (Bild), das Kombigerät mit integriertem und zweifach emailliertem Warmwasserspeicher. Das Modell TOP beispielsweise bietet mit der "Duschtaste" die Möglichkeit, die Wassertemperatur per Knopfdruck voreinzustellen und konstant zu halten. Beide Geräte sind mit einem Sicherheitssystem ausgerüstet. Dazu gehört u.a. ein Frostschutz ab 5C Heizwassertemperatur und ein Diagnosesystem, das Betriebsstörungen über Warnleuchten anzeigt.

Riello
Postfach 1565
63115 Dietzenbach
Tel.: (06074) 8211-0
Fax: (06074) 44134


Schäfer

Mit dem neuen Gas-Spezialheizkessel "Domogas DGxEco" baut Schäfer seine Economy-Palette weiter aus. Das Einsatzgebiet der neuen Serie erstreckt sich auf Bauten mit einem Wärmebedarf von 14 bis 47 kW. Kernstück ist der Wärmetauscher aus Grauguß mit seiner typischen Schutzschicht gegen Kondenswasser. Bis 26 kW gehört der DGxEco zur neuen Designfamilie und ist damit für die Aufstellung z.B. in Hauswirtschaftsräumen bestens geeignet. Darauf abgestimmt ist auch die Auswahl an Tief- und Standspeichern. Kessel und Speicher sind ab August 1997 lieferbar.

Schäfer
Postfach 1120
57272 Neunkirchen
Tel.: (02735) 787-03
Fax: (02735) 787-249


Oertli-Rohleder

Neben den wandhängenden Geräten werden jetzt auch auf dem Boden stehende Brennwertkessel (Serie "Optima") mit modulierendem Brenner im Leistungsbereich von 9 bis 50 kW angeboten. Eine Kombinationslösung mit untergestelltem 120 l-Edelstahlspeicher bietet eine besonders platzsparende Variante (Bild).

Mit der neuen Raumstation können bequem vom Wohnraum aus die Heizkurve, die Speichertemperatur, die Absenkzeiten u.a. verändert werden. Darüber hinaus sind alle Betriebsparameter an der Raumstation ablesbar.

Oertli-Rohleder
Raiffeisenstr. 3
71696 Möglingen
Tel.: (07141) 2454-0
Fax: (07141) 2454-88


Hydrotherm

Die Gas-Brennwertkessel-Unit "Stratus" von Hydrotherm im Leistungsbereich von 50 bis 300 kW fährt über einen Modulationsbereich von 1:10. Die elektronische Gas-/Luftverbundregelung mit integriertem Sauerstoffsensor garantiert eine gleichbleibende Verbrennungsgüte und geringste Emissionswerte. Anlagenspezifische Gegebenheiten wie geografische Höhe, Kamine oder auch Zuluftleitungen werden bei der Inbetriebnahme automatisch erfaßt und die Einstellungen der Unit entsprechend rechnerisch korrigiert. Darüber hinaus trägt die Regelung allen tageszeitlich schwankenden Einflüssen wie Änderungen von Luftdruck, Temperatur oder Erdgaszusammensetzung Rechnung durch permanente Überprüfung der Sauerstoffkonzentration im Abgas über einen Sauerstoffsensor. Die neue Brennwertkessel-Unit ist voll kompatibel mit dem Hydrotherm-Anlagenmanagement "Eurotron AM".

Hydrotherm
Dr. Stiebel Str.
37603 Holzminden
Tel.: (05531) 702-0
Fax: (05531) 702-480


Viessmann

Der MatriX-Katbrenner ist eine Weiterentwicklung des MatriX-Strahlungsbrenners. Das Edelstahlgewebe wird mit Aluminiumoxid und einer katalytischen Substanz beschichtet, die Stickoxide kaum noch entstehen lassen. Nun wird der "Eurola" (Bild), der wandhängende Gas-Brennwertkessel von Viessmann, mit diesem Brenner ausgerüstet. Erhältlich in drei Leistungsklassen von 8 bis 24 kW erlaubt das Gerät raumluftabhängigen und raumluftunabhängigen Betrieb. Zum raumluftunabhängigen Betrieb gibt es korrosionsfeste Abgas-/Zuluftsysteme, und zwar für Schornsteine, senkrechte Dachdurchführungen, Außenwandanschluß (bis 11 kW) oder für die Verlegung an der Außenwand.

Alle Speicher-Wassererwärmer von Viessmann können mit dem Eurola kombiniert werden, jedoch gibt es auch den speziell entwickelten 30 l-Speicher, der neben dem Brennwertkessel angebracht wird.

Ein anderes wandhängendes Heizgerät (kein Brennwert) nennt sich "Pendola". Hierbei handelt es sich um eine raumluftabhängige Wandtherme. Ab Juni 1997 ist dann auch die raumluftunabhängige Variante lieferbar. Der Pendola ist grundsätzlich anders aufgebaut als herkömmliche Wandgeräte. Einzelne Komponenten sind zu funktionellen Baugruppen zusammengefaßt, die alle frei zugänglich sind und nach vorn - selbst das Ausdehnungsgefäß - abnehmbar sind.

Viessmann
35107 Allendorf
Tel.: (06452) 70-0
Fax: (06452) 70-2780


MAN B & W

Bei dem neuen zweistufigen Gas-Gebläsebrenner "GZ 2.1 LN" kommt ein neues Mischsystem zum Einsatz: Um eine Reduzierung der Stickoxide zu erreichen, wird der Gas- und Luftstrom geteilt. Das führt zu Zonen mit unterschiedlicher Gemischzusammensetzung und somit zu einer Reduzierung der Flammentemperatur. Durch das veränderte Mischsystem konnten die NOx-Werte auf unter 50 mg/kWh gedrückt werden. Einsatzbereich: Kessel mit Leistungen zwischen 100 und 200 kW.

MAN B & W
Postfach 110909
20409 Hamburg
Tel.: (040) 7409-0
Fax: (040) 7409-247


Junkers

Preiswert in der Anschaffung, wirtschaftlich und umweltschonend im Betrieb und mit hohem Nutzungsgrad sind die Gasheizkessel der "Supranorm"-Baureihe. So lautet die Aussage des Herstellers Junkers. Die Geräte zur Heizung und Warmwasserbereitung gibt es in sechs Leistungsklassen von 12 bis 42 kW (erstes Bild). Die übersichtlichen Bedienelemente und die leicht zugängliche Anordnung aller Komponenten erleichtern Handhabung, Wartung und Service. Zur Ergänzung der Produktreihe steht eine breite Palette an Warmwasserspeichern mit einer Kapazität von 120 bis 500 l zur Verfügung.

Neu ist auch eine Generation von Reglern: Die "Ceracontrol" arbeitet mit zwei Bedienebenen bei Beschränkung auf das Wesentliche (zweites Bild). Damit kommt Junkers dem Bediener entgegen, der sich oftmals wegen der Fülle von Bedienmöglichkeiten bei modernen Reglern überfordert fühlt. Wenn die Frontklappe geschlossen ist, sind neben dem Display nur ein Temperaturregler und zwei Tasten für Dauer- bzw. sparsamen Intervallbetrieb zu sehen. Alle weiteren für eine komfortable Beheizung notwendigen Funktionseinstellungen liegen hinter der Klappe.

Robert Bosch GmbH
Geschäftsbereich Junkers
Postfach 106050
70049 Stuttgart
Tel.: (0711) 811-0
Fax: (0711) 811-6630


Brötje

Nach dem im Markt eingeführten wandhängenden Gas-Brennwertkessel "Ecotherm Plus" ist es Brötje mit dem "Eurocondes SGB" gelungen, die Brennwerttechnik in eine bodenstehende Variante für den Leistungsbereich zwischen 16 und 120 kW zu übertragen. Bei gleichzeitiger Reduzierung der Stickoxid- und Kohlenmonoxid-Emissionen erreichen die Kessel einen Normnutzungsgrad von bis zu 107 %. Kombinierbar sind sie mit Standspeichern aus der Brötje-Serie "EAS" (Bild).

Regelungskomfort bietet das serienmäßige elektronische Kesselschaltfeld, das die Steuerung und Regelung aller Brenner-, Kessel- und Heizkreisparameter für einen gleitenden, witterungsgeführten Betrieb übernimmt. Zusammen mit dem Diagnosesystem (IRDS) wird die Anzeige, Auswertung und Überwachung von Betriebszuständen und das Finden eventueller Funktionsstörungen leichtgemacht. Besonders praktisch: Mit einem kommunizierenden Erweiterungsmodul und Zonenregler ist es möglich, bis zu acht Mischerheizkreise zu regeln. Bei Bedarf können zwei SGB durch den Einsatz einer Kesselfolgeschaltung lastabhängig betrieben werden.

Brötje
Postfach 1354
26171 Rastede
Tel.: (04402) 80-0
Fax: (04402) 80-390


Vaillant

Jede Menge Zeitersparnis und eine in jeder Hinsicht bequeme Elektroanschlußtechnik bietet System Pro E. So beschreibt Vaillant das neue Elektro-Steckverbindungssystem im neuen Gas-Spezialheizkessel "VKS". Alle Anschlußarbeiten kann der Fachhandwerker von oben ausführen, denn die gesamte Verdrahtung läuft auf der Kesselschaltleiste zusammen. Gleich dreifach ist sichergestellt, daß es zu keiner Verwechslung kommen kann: erstens passen die codierten Stecker nur an jeweils einen Anschluß, zweitens tragen Anschluß und Stecker die gleiche Farbe, drittens sagt eine Symbol- oder Klartextkennzeichnung, um welche Verbindung es sich handelt. Nach Entfernen der Frontverkleidung und des Brenners läßt sich der Gußblock von vorn reinigen; ein Verhaken der Bürste in den Gußnocken ist ausgeschlossen. Die Pumpe beispielsweise ist von oben und der Kesselfühler von vorn zu erreichen. Und das Ausdehnungsgefäß läßt sich ohne besonderen Kraftaufwand und ohne die Seitenverkleidung abbauen zu müssen von vorn austauschen.

Joh. Vaillant
Postfach
42850 Remscheid
Tel.: (02191) 18-0
Fax: (02191) 18-2810


Giersch

Das Unternehmen Giersch hat seine Produktpalette in Richtung Heiztechnik ausgebaut. Neu sind die Brennwertkessel "GiegaStar" in drei Leistungen zwischen 3,5 und 29,6 kW. Zwei der Kessel sind ausgerüstet mit druckgeregelter Pumpe, Ausdehnungsgefäß, Manometer, Sicherheitsventil, automatischem Entlüfter, Wassermangelsicherung und Abgastemperaturbegrenzer. Alle drei Größen sind 500 mm breit und benötigen keinen seitlichen Platzbedarf, weil alle Kesselteile von vorn zugänglich sind. GiegaStar benötigt weder ein internes noch ein externes Überströmventil und damit keine Mindestumlaufmenge. Das mittlere Gerät erreicht einen Normnutzungsgrad von bis zu 110,1%.

Giersch
Postfach 3063
58662 Hemer
Tel.: (02372) 965-0
Fax: (02372) 61240


Sieger

Unter der Typenbezeichnung "TT 11 U" bietet Sieger nun eine Unit mit Blaubrenner an, die mit zweifach glasemaillierten Brauchwassererwärmern von 130, 160 und 200 l Inhalt als Unterstellspeicher ergänzt werden können. Die hydraulische Verbindung zwischen Kessel und Speicher erfolgt über eine mitgelieferte flexible Rohrgruppe mit Ladepumpe. Im Lieferumfang enthalten ist des weiteren eine Mikroprozessorregelung mit digitaler Schaltuhr.

Sieger
Alter Fuhrweg 10
57223 Kreuztal
Tel.: (02732) 795-0
Fax: (02732) 795-157


Olymp

Der Forschungsabteilung von Olymp ist es gelungen, ein Brennersystem zu entwickeln, das einige Besonderheiten bei hoher Betriebssicherheit und niedrigen Emissionswerten aufweist. Die Technik steht kopf, meint Olymp, weil die Flamme in den Flammenkern rezirkuliert, dort den Ölnebel erhitzt und vergast. Selbst der Funke zündet gegen die Flammenrichtung. Und dies alles ohne Rezirkulationsrohr. Erzielt wird dies durch eine in Flammenrichtung geführte tangentiale Luftströmung. Das "AirVac-System" benötigt keine Stauscheibe, sondern erzeugt quasi eine virtuelle, eine Luftstauscheibe. Damit ist ein Verschmutzungsproblem gelöst, weil es gar nicht erst entsteht. Nach dem Start geht die Flamme schon nach wenigen Sekunden in die blaue und umweltschonende Betriebsphase über. Verwendung findet dieses System auf allen gängigen Kesselfabrikaten. Ab September 1997 sind die Brenner lieferbar.

Olymp
Hans-Stiessberger-Str. 1
85540 Haar
Tel.: (089) 462316-0
Fax: (089) 462316-16


Justus

Mit dem "Modutherm" stellt Justus eine platzsparende Gas-Wandtherme vor. Sie arbeitet besonders geräuscharm und erreicht einen Normnutzungsgrad von bis zu 93%. Das Unternehmen der Viessmann-Gruppe liefert die Wandtherme als raumluftabhängiges und raumluftunabhängiges Gerät; beide Ausführungen stehen sowohl als Umlaufwasserheizer als auch als Kombigerät für Heizung und Warmwasserbereitung zur Verfügung. Der Kombiwasserheizer hat einen elektronisch geregelten Bereitschaftsdurchlauferhitzer, der sofort Warmwasser bietet - ohne Temperaturschwankungen. Für größeren Warmwasserbedarf kann der Modutherm mit einem Speicher der Serie "CS" mit 120 bis 500 l Inhalt kombiniert werden.

Justus
Weidenhäuser Str. 1-7
35075 Gladenbach
Tel.: (06462) 923-0
Fax: (06462) 923-0


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]