IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 8/1997, Seite 34


ISH-NACHLESE


Sanitärprodukte


Hans Grohe

Der Duschtempel 100 ist mit seiner Seitenlänge von 100 cm der platzsparendste unter den verschiedenen Varianten. Er wird manuell oder über eine elektronische Tastatur gesteuert. Als Eckversion ist er für den Neubau, die Renovierung von Minibädern oder als Zweitdusche gedacht. Die Basis des Ganzen bildet eine vormontierte Installationseinheit. Thermostat, Kopfbrause, vier Seitenbrausen mit verstellbaren Strahlwinkeln und eine Handbrause mit Wandstange bieten erwünschten Brausekomfort. Der Duschtempel 100 ist in mehreren Farben erhältlich.

Hans Grohe
Postfach 1145
77757 Schiltach
Tel.: (07836) 51-0
Fax: (07836) 51-1300


Honeywell Braukmann

"HV 20 D" heißt Braukmanns neuer Hauswasserverteiler, von dem es lediglich eine Ausführung gibt. Der Grund: Er läßt sich sowohl von rechts als auch von links an die Wasserzählanlage anschließen. Ebenso läßt er sich komplett und mehrfach hintereinander an die Grundversion anschließen. Ausgestattet ist das Gerät mit Feinfilter, Rückflußverhinderer und Druckminderer. Bei der Montage kann auf Materialien und Hilfsmittel verzichtet werden, die bei der Montage herkömmlicher Hauswasserverteiler benötigt werden, z.B. Hanf, Muffen, Nippel, Reduzierstücke.

Honeywell Braukmann
Hardhofweg
74821 Mosbach
Tel.: (06261) 81-0
Fax: (06261) 81-309


Minol

Nach fast 25 Jahren unveränderter Bauweise erhält der Unterputzzähler für Wasser "MB 2" von Minol einen Nachfolger: den "Minomess MB 3". Das Unterputzteil ist um 20 mm kürzer (jetzt 90 mm) und damit kompakter und leichter geworden. Mit der Verkürzung ging eine Gewichtsreduzierung von über 30% einher, was ein leichteres Handling erlaubt. Auch der Meßeinsatz wurde kompakter; hier ergab sich eine Gewichtsreduzierung von 25%. Eine weitere Veränderung liegt darin, daß die beim Vorgängermodell MB 2 separat in das Unterputzteil einzusetzenden Ein- und Auslaufbuchsen beim MB 3 nicht mehr benötigt werden.

Minol Messtechnik
70769 Leinfelden-Echterdingen
Tel.: (0711) 9491-0
Fax: (0711) 9491-238


Bette

Für die aktuellen Modelle "BetteStarlet I, II und III" sowie das Modell "BetteCora" entwickelten die Delbrücker neue Wannenverkleidungen. Dabei entstanden zum einen kunstvolle Wannenschürzen aus Glas (gemeinsam entwickelt mit dem Paderborner Glasbauunternehmen Peters), zum anderen elegante Verkleidungen aus Holzfurnier. "Colorini" von Christian Zanotti (Mailand) besteht aus Glasquadraten in allen Regenbogenfarben, die so verarbeitet werden, daß der Eindruck einer glatten Fläche entsteht. Pit Parker (Berlin) entwarf das Design "Porta Palline", das durch die Kombination von zarten Glaskugeln mit Aluminium besticht.

Die ebenfalls aktuellen Wannenschürzen aus Birke-Echtholzfurnier unterstreichen ein eher wohnliches Badambiente. Das hochwertige, spritzwassergeschützte Furnier paßt sich nahezu jedem Farbton an und bringt Wärme und Komfort ins Bad. Durch die Umrahmung mit diesen Kunstwerken erhalten die jeweiligen Wannenmodelle Unikatcharakter. Sie lassen sich für Reparatur- und Servicearbeiten mit wenigen Handgriffen abnehmen.

Bette GmbH & Co. KG
Heinrich-Bette-Straße 1
33129 Delbrück
Tel.: (05250) 511-0
Fax: (05250) 511130


Keuco

Bei dem neuen Spiegelschrankmodell "Royal 40" geht der Hemeraner Anbieter neue Wege bei der Beleuchtung: Eine elliptisch geformte Leuchte, die oben auf dem Spiegelschrank aufliegt, stellt das zentrale optische Element des neuen Produktes dar. Dadurch ist eine optimale Gesichtsfeldausleuchtung gewährleistet. Weitere interessante Akzente werden durch eine Mittelsäule gesetzt, die für eine attraktive Schrankinnenbeleuchtung sorgt. Der Aluminium-Korpus ist in zwei Größen (630 x 900 x 145 mm oder 830 x 900 x 145 mm) lieferbar und liefert mit drei Dekorfarben unterhalb der Beleuchtungsblende (weiß, ultramarinblau und Ahorndekor) vielfältige Kombinationsmöglichkeiten. Darüber hinaus bietet das Modell nützliche Zusatzfunktionen wie integrierte Schalter, zwei Steckdosen sowie eine frei plazierbare Utensilienablage.

Keuco GmbH & Co. KG
Postfach 1365
58653 Hemer
Tel.: (02372) 904-0
Fax: (02372) 904-354


AQUA

Ein neues Produktsystem zur Desinfektion von Trinkwasserinstallationen innerhalb von Gebäudekomplexen zeigte die Aqua Butzke-Werke AG mit den UV-Desinfektionsgeräten der Produktlinie "Aquades". Sie nutzen das in einer zylindrischen, lichtdichten Edelstahlkammer von UV-Niederdruckstrahlern erzeugte ultraviolette Licht der Wellenlänge l = 254 nm zur Abtötung wassergängiger Mikroorganismen. Mit Hilfe einer hochempfindlichen Sensorik wird für die sichere Desinfektion permanent die Bestrahlungsintensität gemessen und über die Steuerelektronik mit dem Sollwert verglichen. Die Desinfektionsmodule stehen als komplette Baureihe mit einer stündlichen Durchflußleistung von 1 bis 30 m zur Verfügung und lassen sich mittels Spezialverschraubungen aus Edelstahl installationsfreundlich in Rohrleitungssysteme integrieren. Noch bis einschl. April ist das Unternehmen unter dieser Adresse erreichbar: AQUA Butzke-Werke AG, Ritterstraße 21 - 27, 10696 Berlin, Tel.: (030) 6101-0, Fax: (030) 6101-219. Bis Mai soll der Umzug nach Ludwigsfelde vollzogen sein. AQUA hat dann die nachfolgende neue Anschrift:

AQUA Butzke-Werke AG
Parkstraße 1 - 5
14974 Ludwigsfelde
Tel.: (03378) 818-0
Fax: (03378) 919-100


Grohe

Die "Automatic 2000 Compact 3/4"" ist die Nachfolgerin des "Lahrer Thermostat". Dieser Thermostat mit einem Stichmaß von 100 mm war einer der ersten im deutschen Sanitärmarkt und hat sich bis heute besonders in den öffentlich-gewerblichen Bereichen bewährt. Die Armatur wartet mit moderner und präziser Dehnstofftechnik und mit einem aktualisierten, zeitgemäßen Design auf. Da das alte Stichmaß von 100 mm erhalten bleibt, ist ein problemloser und kostengünstiger Austausch gewährleistet.

Friedrich Grohe AG
Postfach 1361
58653 Hemer
Tel.: (02372) 932460
Fax: (02372) 932431


DAL

"Uniset" von DAL ist jetzt als Komplettprogramm für alle Anwendungsbereiche (WC, Urinal, Bidet, Waschtisch, Badewanne und Dusche) verfügbar. Die Modulkonzeption, das heißt, geschlossenes Gehäuse aus EPS-Material, ermöglicht u.a.: einfaches Ummauern, bietet einen optimalen Putzgrund und verbesserten Schallschutz. Das für Einzel- und Reihenmontage gleichermaßen geeignete Produkt erfordert nur zwei Befestigungspunkte. Die auf einer Wandschiene aufgeschobenen Schienenadapter ermöglichen eine schnelle und sichere Montage sowie die präzise Ausrichtung der Elemente.

DAL-Georg Rost & Söhne
Sanitär-Armaturen GmbH
Postfach 1363
32439 Porta Westfalica
Tel.: (0571) 7951-0
Fax: (0571) 71571


Eggemann

Das neue Eckregulierventil von Eggemann verfügt über zwei integrierte Rückflußverhinderer. Damit ist sichergestellt, daß selbst Waschtisch- und Küchenarmaturen mit herausziehbarer Schlauchbrause nachgeschaltet werden können, ohne gegen die Vorschriften der DIN 1988 (Teil 4) zu verstoßen. Die ansonsten übliche Installation zweier separater Rückflußverhinderer im Bereich des Mischwasser-Anschlusses entfällt, so der Hersteller.

Eggemann Armaturenfabrik GmbH
Osemundstraße 11
58636 Iserlohn
Tel.: (02371) 90840
Fax: (02371) 9908432


Dornbracht

Der Hersteller von Badarmaturen hat seine neue Serie "Belle de Jour" vorgestellt, mit der Armaturen für höchste Ansprüche geschaffen wurden, sagt Dornbracht. Lieferbar sind sie als Einloch- oder Dreilochbatterie und als Einhebelmischer für den Waschtisch. Zur kompletten Serie gehören außerdem Armaturen und Accessoires fürs Bidet, die Dusche und die Wanne.

Der Kunde kann zwischen fünf Oberflächenvarianten wählen: Chrom, Platin und Messing sowie Schwarz/Platin oder Chrom/Gold. Neben der Basisvariante ist die Armatur auch mit Chrom- und Messingoberflächen lieferbar. Hierzu bietet Dornbracht einen runden Keramikgriff sowie einen Kreuzgriff aus Keramik an. In Zukunft sollen auch andere Materialien eingesetzt werden, z.B. Kristall und Naturstein.

Dornbracht
Postfach 1454
58584 Iserlohn
Tel.: (02371) 433-0
Fax: (02371) 433-129


Nicol-Möbel

Völlig neu entwickelt wurde die Design-Collection an Beistellschränken. Weiche Linien, gerade Flächen und Details stimmen sich mit den Oberflächen Buche Natur, Buche weiß lackiert und Chrom edelmatt ab. Für kleine Bäder sind die schmalen Schränke eine gute Lösung, denn sie bieten viel Stauraum und Ablagefläche. Durch Rollen sind die Schränke mobil. Drei Größen sind erhältlich: mit Schubkästen, Ablagekästen und Metallring. Des weiteren hat Nicol eine Vielzahl von Badteppichen im Programm.

Nicol-Möbel
Postfach 1151
34271 Fuldabrück
Tel.: (0561) 58098-0
Fax: (0561) 581668


Vitra

Das neue Bad "vicenta" charakterisiert der Hersteller Vitra als Serie, die gegen den Strom schwimmt. Auf unkonventionelle Art sorge sie für ein anspruchsvolles Ambiente. Die Waschtische gibt es in den Größen 45 bis 120 cm, einige von ihnen sind mit einer Halb- oder Standsäule kombinierbar. Außerdem im Programm: WCs, ein Urinal mit Deckel und ein Bidet. Als Besonderheit hebt Vitra die Oberflächen hervor. Sie sind kratzfest und resistent gegen Laugen, Säuren und Bakterien. Vitra-Produkte werden in Deutschland vertrieben über:

Ekom Sanitärmarketing GmbH
Heinrich-Herz-Str. 10
50170 Kerpen
Tel.: (02273) 9850-0
Fax: (02273) 9850-50


Mepa

Um den großen Renovierungsbedarf in Deutschland zu decken, hat Mepa das neue Badmöbelprogramm "Cobana" kreiert. Das modular aufgebaute System für das hauseigene Vorwandsystem "Varimont" gibt es in vielen Abmessungen und Funktionen. Die furnierten Oberflächen bleiben entweder in Holzoptik erhalten, können aber auch in unterschiedlichen Farben für Stimmung im Bad sorgen. Natürlich lassen sich alle handelsüblichen Waschtische integrieren.

Für die Verbindung der Möbelelemente sorgen sogenannte Stollen, die die elektrischen Versorgungsleitungen für Steckdosen und Leuchtmittel aufnehmen. Bestehen bleibt neben dem neuen System auch das Programm "Varimont Prisma", das in Kombination mit dem System "Varimont AS" überaus viele Möglichkeiten bei der Badgestaltung bietet.

Mepa
Rolandsecker Weg 37
53619 Rheinbreitbach
Tel.: (02224) 929-0
Fax: (02224) 929-129


BWT

Anstrengungen in der Grundlagenforschung, Fehlschläge und Erfahrungen haben dazu geführt, daß BWT ein völlig neuartiges Wasserbehandlungsgerät, das "AQA total - powerd by IQ", entwickelt hat. Die IQ-Technologie ist ein weltweit einzigartiges Verfahren, bei dem die Einflußparameter, die zur Kalkabscheidung im Wasser führen, außer Kraft gesetzt werden. Die Härtebildner Calcium und Magnesium bleiben in Lösung. Obwohl je nach Wasserqualität und -verbrauch alle zwei bis drei Jahre eine Kartusche ausgetauscht werden muß, versichert BWT, daß kein chemisches Mittel dem Trinkwasser zugesetzt wird, d.h. alle Mineralstoffe bleiben voll erhalten. Nach BWT-Aussage ist die Wirksamkeit des wartungs- und bedienungsfreien Gerätes zum einen abgesichert und auch reproduzierbar.

BWT
Postfach 1140
69191 Schriesheim
Tel.: (06203) 73-0
Fax: (06203) 73-102


E 9

Bereits vor einigen Jahren hat man sich bei E 9 auf die sanitärspezifischen Probleme der Gestaltung von repräsentativen Waschräumen und der entsprechenden Umsetzung spezialisiert. E 9 liefert also für Gewerbe und Verwaltung im gehobenen Segment Waschtischanlagen der Serie "Finoflex", z.B. aus Granit, Varicor oder Mineralguß, mit Unterbauten, Spiegel, Beleuchtung, Armaturen und vielfältigem Zubehör. Neu sind neben zahlreichen Farben und Oberflächen das Einbaubecken, das die DIN-Normen für barrierefreies Bauen erfüllt. Nach Aussage von E 9 ist es das einzige Becken am Markt, das die geforderten Maße einhalten kann.

E 9
Alte Landstr. 196
40489 Düsseldorf
Tel.: (0211) 94055-0
Fax: (0211) 94055-11


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]