IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 19/1996, Seite 79 ff.


REPORT


Badmodernisierung in wenigen Tagen

Neue Markt- und Profilierungschancen für das Sanitär-Fachhandwerk

Das Installationselement "DAL-Rapid S" im Einsatz: Fixierte Anschluß- und Befestigungspunkte gewährleisten Sicherheit und Schnelligkeit bei der Montage.

Für viele Haushalte steht der Wunsch nach einem neuen Badezimmer ganz oben auf der Wunschliste. Vor allem Bäder, die mehr als 15 Jahre "auf dem Buckel" haben, sind vielfach sanierungsbedürftig. Der nachfolgende Beitrag untersucht die hier liegenden Markt- und Profilierungschancen anhand eines Ratgebers, den der Partnerkreis Bad für seine über 830 Mitgliedsbetriebe von Sanitär-Fachgroßhandel und -Fachhandwerk herausgegeben hat.

Viele an sich modernisierungswillige Haus- und Wohnungsbesitzer schrecken aus Sorge um Lärm, Schmutz und Chaos sowie wochenlangen Ausfallzeiten vor der Realisierung zurück. Daß diese Sorge nicht begründet ist, beweisen immer mehr SHK-Fachhandwerksbetriebe mit einem durchdachten, geplanten und terminlich abgestimmten "Schnell & Sorglos-Service", der bei Bedarf auch die Koordination anderer Gewerke umfaßt.

Selten wurde soviel modernisiert, renoviert oder umgebaut wie in den letzten Jahren. Der Anteil von Instandhaltung und Modernisierung am gesamten westdeutschen Bauvolumen hat sich seit 1970 von 25 Prozent auf über 50 Prozent verdoppelt. Allein die Zahlen des Gebäudebestandes sprechen für sich: 31,3 Prozent der westdeutschen und 69,4 Prozent der ostdeutschen Wohnungen sind vor 1948 entstanden. Inzwischen macht das Modernisierungsgeschäft bei vielen SHK-Fachhandwerksbetrieben über 70 Prozent des Gesamtumsatzes aus.

Umfragen zeigen, daß fast 50 Prozent der Deutschen das Bad als wichtigsten Raum der Wohnung ansehen. Wohlbefinden, Fitneß und Lebensfreude werden zunehmend auch im Bad gesucht. Badmöbel, außergewöhnliche Bade- und Duschwannen, raumökonomische Waschplatzlösungen oder kreative Accessoires verleihen modernen Bädern den optischen und funktionalen Schliff.

Eine in Form und Funktion innovative Kleinbad-Lösung ist das Programm "Piccolo Sky" von Duscholux. Das aufeinander abgestimmte System ist schnell installiert und läßt sich auf jede Raumsituation anpassen.

Allerdings befürchten zwei Drittel der modernisierungswilligen Bundesbürger, auf dem Weg zum Traumbad einen langwierigen, schmutzintensiven und lauten "Alptraum" zu erleben. Keine Frage also, daß hier Handlungsbedarf besteht: Wer als Badprofi eine schnelle und problemlose Komplettmodernisierung in wenigen Tagen garantieren kann, hat bei der Auftragsvergabe alle Trümpfe in der Hand.

Vom Ausführenden zum Problemlöser

Wichtig ist dabei, daß dem Kunden das gesamte Kompetenzspektrum moderner Sanitär-Fachhandwerkerbetriebe verdeutlicht wird. Längst erfüllt der Badprofi nicht mehr nur vorgegebene Neubau-, Renovierungs- und Reparaturaufträge, vielmehr plant er immer mehr ganzheitliche, individuelle Problemlösungen, die die Wünsche und räumlichen Gegebenheiten der Bauherren und Modernisierer berücksichtigen. Die Einrichtung einer neuen Dusche in einer nicht benutzten Abstellkammer, die Schaffung eines geräumigen Traumbades aus der Zusammenlegung vom altem Bad mit einem nicht mehr genutzten Kinderzimmer, der Umbau zu einem behinderten- oder altengerechten "Barrierefrei-Bad" und der Einbau wasser- und energiesparender Produkte sind nur einige Beispiele für anspruchsvolle Aufgabenstellungen.

Wer diese Maßnahmen als exakt geplante und gut koordinierte Komplettleistung anbietet, verschafft sich beste Voraussetzungen für Neukundengewinnung und Imageprofilierung. Hier gilt es, aktiv auf die Kunden zuzugehen und eine qualifizierte Beratungsleistung anzubieten. Bauherren und Modernisierer sollten im Rahmen der Marktansprache nicht nur über fortschrittliche Installationsmethoden und moderne, montagefreundliche Produkte informiert werden. Auch die Komplettmodernisierung in wenigen Tagen ist ein entscheidendes Verkaufsargument.

Mit der Marke Axor bietet Hansgrohe Armaturen für die individuellen Ansprüche. Das "Arco" Modell ist insbesondere für kleinere Waschtische geeignet.

Planung ist die halbe Miete

So ist die Terminabsprache mit verschiedenen Handwerksunternehmen für viele Kunden nicht nur ein Greuel, sie sind vielmehr mit der zeitökonomischen Koordination der Bau- und Modernisierungsarbeiten meist schlichtweg überfordert. Der Badprofi kann demgegenüber seine Erfahrungen und Branchenkontakte für eine schnelle, problemlose Modernisierung in Abstimmung mit anderen Gewerken wie Fliesenleger, Elektriker oder Maurer einbringen. Der Vorteil für den Kunden: Er hat nur einen Ansprechpartner, der ihm eine maßgeschneiderte Komplettleistung aus einer Hand bietet.

DAL-Planungsbeispiel: Badmodernisierung

1. Tag

 

SHK-Fachhandwerk:

Baustelle einrichten, Demontage der vorhandenen Objekte und Rohrleitungen, Montage der Vorwandelemente sowie Verlegung der Abwasserleitung.

Fliesenleger:

Evtl. Fliesen und Bodenbeläge entfernen.

Ausbaugewerbe:

Fenster, Türen und Boden erneuern.

Lüftungshandwerk:

Be- und Entlüftung montieren.

2. Tag

 

SHK-Fachhandwerk:

Fertigstellung der Installationen, Druckprüfung, Elementverkleidung und Aufstellen der Wannenträger durch Installationshandwerk. Verlegung der Heizungsleitungen.

Elektriker:

Verlegung der elektrischen Leitungen und Einbau der UP-Dosen.

Maurer:

Wand- und Deckendurchbrüche schließen und elektrische Schlitze verputzen.

3. Tag

 

Fliesenleger:

Isolierung des Dusch- und Wannenbereiches sowie die Verlegung der Wand- und Bodenfliesen.

4. Tag

 

SHK-Fachhandwerk:

Wanne und Dusche in die Träger einsetzen.

Elektriker:

Wannendusche erden.

Fliesenleger:

Wand- und Bodenfliesen verfugen und dauerelastisch abspritzen.

5./6. Tag

 

SHK-Fachhandwerk/Elektriker:

Fertigmontage, Endkontrolle und Endreinigung.

Anstreicher:

Anstrich von Türen, Fenstern, Wänden und Decken.

Ausbau:

Fertigmontage, Beschläge, Rahmen und Blenden.

Lüftung:

Endmontage.

Ein von DAL entwickeltes Planungsbeispiel zeigt, wie eine schnelle und problemlose Badmodernisierung aussehen kann. Die nachfolgende Übersicht ist ein Auszug aus einer Checkliste, die sich in einem vom Partnerkreis Bad herausgegebenen Ratgeber zum Thema "Badmodernisierung in wenigen Tagen" befindet:

Innovative Sanitärprodukte für eine schnelle Badmodernisierung

Für eine reibungslose Badmodernisierung ist nicht nur eine exakte Planung von Bedeutung, sondern auch die richtige Auswahl der am Markt erhältlichen Produkte. Sie sollten eine schnelle und problemlose Installation ermöglichen. Da für viele Bauherren und Modernisierer zunehmend auch Qualität, Design und Langlebigkeit im Vordergrund stehen, sollten die Vorteile deutscher Markenprodukte im Mittelpunkt der Beratung stehen.

Industriell vorgefertigte Montageeinheiten können als "Sanitärbaustein" eingesetzt werden. Diese modernen Installationselemente sind mit fixierten Anschluß- und Befestigungspunkten ausgestattet und vermeiden Schmutz- und Lärmbelästigungen. Von Vorteil ist auch die Möglichkeit, während der Umbauzeit beispielsweise provisorisch ein WC anzuschließen, um die Komforteinbußen für die Auftraggeber möglichst gering zu halten.

Speziell für kleine Bäder bietet Keramag die platzsparende und funktionale Eckwaschtischlösung "Solero" an. Blende und Ablageflächen bestehen aus dem Mineralwerkstoff "Varicor". Der Korpus des Unterbau-Möbels ist in Birnbaumoptik gefertigt.

Hohe Ansprüche an Qualität, Design und Montagefreundlichkeit erfüllen auch die verschiedenen Produkte von Keramag. Die unterschiedlichen Einzelwaschtische lassen sich auf jede Raumgegebenheit anpassen, sei es der großflächige Doppelwaschtisch oder die kleine Eckraumlösung. Die angebotenen Komplettserien erleichtern zudem die stimmige Gestaltung aus einem Guß. Die nach wie vor im Privatbad vernachlässigten Bidets und Urinale ermöglichen ein interessantes Zusatzgeschäft.

Auch bei Duschen und Wannen sind neue Formen, Farben und Funktionen gefragt. Wannen aus dem Material Acryl in verschiedenen Stilrichtungen und Einbaumaßen sowie Duschtassen und -trennwände bietet Duscholux an. Bei den in Funktion, Hygiene und Sicherheit perfekten Duschwand-Führungssystemen erfolgt die Installation in kürzester Zeit.

Wasserführende Armaturen in großer Designvielfalt und modernster Technik sichern hohe Funktionalität und Ästhetik. So bietet beispielsweise Hansgrohe mit der Marke Axor Amaturen für alle individuellen Bedürfnisse an: Einhebel- und Zweigriff-Armaturen in vielfältigen Stilrichtungen, Brausen mit komfortabler Strahltechnik, die sich selbsttätig entkalken und außerdem mit ökologischen Sparstrahlen ausgerüstet sind. Der Duschkomfort wird dadurch nicht beeinträchtigt. Die heutigen Befestigungs- und Montagemöglichkeiten ermöglichen dabei nahezu einen "fliegenden Wechsel" von alt zu neu.

Den letzten Schliff erhält das Bad durch im Design abgestimmte Accessoires, wie Spiegel, Leuchten, Ablagen, Seifen- und Handtuchhalter oder Haltegriffe. Keuco bietet hierfür eine große Auswahl an Komplett-Collectionen, die sich durch Installationshilfen auszeichnen. Praktische Badmöbel und hochwertige Spiegelschränke tragen zu einer Erhöhung des Gebrauchsnutzens bei.

Mit verschiedenen Zierringen, Zierkappen und Wandrosetten sowie sieben Oberflächenversionen ermöglicht die neue Accessoire-Collection "Amaro" von Keuco die individuelle Design-Anpassung an nahezu jede Badlandschaft. Ein Schnappverschluß-System ermöglicht dem Installateur die schnelle und sichere Befestigung vor Ort.

Praxisgerechte Unterstützung durch den Partnerkreis Bad

Eine Fülle weiterer nützlicher Informationen und Hinweise findet sich in dem vom Partnerkreis Bad herausgegebenen Leitfaden "Badmodernisierung in wenigen Tagen - Neue Marktchancen mit dem ,Schnell & Sorglos-Service." Seit seiner Gründung im Jahr 1983 hat sich der Partnerkreis Bad die Stärkung des traditionellen Vertriebsweges zum Ziel gesetzt. Neben den Fördermitgliedern Duscholux, Hansgrohe, Keramag, Keuco und DAL gehören dem Partnerkreis über 830 Betriebe von Sanitärfachhandwerk und -Fachgroßhandel an.


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]