IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 6/1996, Seite 23 f.


AUSSTELLUNG


11. IFH - Fachmesse für Haustechnik

Am 17. April 1996 eröffnet der bayerische Wirtschaftsminister Otto Wiesheu im Beisein von Heribert Späth, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, des Nürnberger Oberbürgermeisters Peter Schönlein und Werner Obermeier, Vorsitzender des Fachverbandes Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Bayern, die Fachmesse für Haustechnik in Nürnberg, die vom 17. bis 20. April 1996 zum elften Mal stattfindet. Ca. 500 Aussteller und 120 zusätzlich vertretene Firmen aus 15 Staaten präsentieren erstmals auf über 60000 m2, das sind 10000 m2 mehr als beim letzten Mal, ihre Erzeugnisse und Leistungen.

Mit einer reichhaltigen Angebotspalette der entscheidenden Marktführer der Zweige Sanitär, Heizung und Klima bringt die Messe eine umfassende, klar gegliederte Übersicht über die wichtigsten aktuellen haustechnischen Themen: vom Sanitärbereich (Hallen E, F und G) über Heizung, Lüftung und Klima (Hallen H, I, K und N) bis zum Spezialangebot für Klempner, Apparate- und Rohrleitungsbau sowie Werkstattbedarf, aber auch mit EDV und Büroorganisation (Halle D). Hier ist auch die neue Gemeinschaftsschau der Fachgruppe Kachelofen- und Luftheizungsbauer im Landesinnungsverband Sanitär-Heizung-Klima Bayern plaziert: Sie demonstriert in einer eigenen Beteiligung ihre Leistungspalette.

Nicht zuletzt wird dem beruflichen Nachwuchs zunehmende Bedeutung beigemessen. So ist zum zweiten Mal eine Sonderschau der Ausbildung im Sanitär-Heizungs-Klima-Bereich gewidmet. Schüler der Nürnberger Meisterschule für Sanitär- und Heizungstechnik zeigen dort, was sie beherrschen müssen.

Aktuelle Themen werden begleitend im fachlichen Rahmenprogramm behandelt: von der Sanitärtechnik über Korrosionsverhütung und Spenglertechnik bis zum Einsparpotential in der technischen Gebäudeausrüstung. Wichtiges Basiswissen dazu wird an allen vier Messetagen den Besuchern kostenlos vermittelt. Im einzelnen werden dabei folgende Fachinformationen angeboten:

Mittwoch, 17. April 1996
Sanitärtechnik heute - morgen.
Referent: Prof. Hans-Joachim Knoblauch, Berlin

Donnerstag, 18. April 1996
Vermeidung von Schäden in Wasserheizungsanlagen; Korrosionsverhütung.
Referent: Dr. Carl-Ludwig Kurse, Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen, Dortmund

Freitag, 19. April 1996
Ausgewählte Fragen und Probleme der Spenglertechnik am Dach bei Edelstahl und Zink.
Referent: Dipl.-Ing. Kunibert Breuer, Zentralverband Sanitär-Heizung-Klima, St. Augustin

Samstag, 20. April 1996
Einsparpotential in der technischen Gebäudeausrüstung:
Heizung, Warmwassererzeugung, Beleuchtung, Photovoltaik, Kälte . . .
Referent: Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Richter, Technische Universität Dresden, Institut für Thermodynamik, Dresden.
(Zeit und Ort der Veranstaltungen werden noch festgelegt.)

Veranstaltungsdauer
Mittwoch, 17. April bis Samstag, 20. April 1996

Öffnungszeiten
Täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr

Eintrittspreise
Tageskarte 17,- DM

Ermäßigte Tageskarte
- für Gruppen ab 10 Personen, gegen Abgabe eines Fachbesucherausweises bzw. Gutscheins sowie gegen Vorlage der Handwerkskarte 12,- DM
- gegen Ausweisvorlage für Schüler, Studenten, Auszubildende 10,- DM
- Katalog (im Vorverkauf per Scheck) 17,- DM
- Katalog an den Tageskassen 12,- DM