Werbung

Neurobat: Verbesserte Energiebilanz durch Automationssystem

Durch Zusatzgeräte für Heizungsanlagen aus dem Hause Neurobat wird die Energiebilanz in Unternehmen laut eigenen Angaben um ein Vielfaches verbessert.

Die „NOL“-Produkte setzen sich aus dem „NOL“-System (Hard-, Software und Systemkomponenten) und dem „NOL“-Leistungspaket zusammen.

 

Ein Beispiel dafür ist die Produktelinie „NOL“ für kommerzielle Liegenschaften, insbesondere für Büro- und Verwaltungsgebäude. In Form eines kleinen Schaltschrankes, verbunden mit der Installation von wenigen Sensoren, werden die kommerziellen Liegenschaften mit dem passenden „NOL“-Produkt ausgestattet. Mithilfe der gewonnenen Daten kann das System vorausschauend auf Sonneneinstrahlung, Abwärme von Menschen und Maschinen und weitere Faktoren reagieren, und so selbstständig für die Einhaltung der optimalen Raumtemperatur sorgen. Die Folge: „rund ein Drittel weniger CO2-Emissionen, bis zu 28% reduzierte Energiekosten und ein verbesserter Raumkomfort“, unterstreicht der Hersteller.
Den Kunden stellt Neurobat standardmäßig eine jährliche Abonnementsgebühr für die Energieeinsparung in Rechnung. Dieser Betrag ist abhängig von der effektiven Ener­gieeinsparung, die durch „NOL“ während eines Jahres erzielt wird. Für die Installation der Produkte eignen sich Heizsysteme aller Art, unabhängig von Heizungsregelung und Anzahl der Heizzonen.

Neurobat AG, Altenburgerstr. 49, CH-5200 Brugg AG,
Tel.: + 41 56552 33 - 01, Fax: - 10, office@neurobat.net, www.neurobat.net

 


Artikel teilen: