Werbung

Selbstlernende Steuerung

Dübendorf, Schweiz. In einem Experiment fütterten Wissenschaftler der eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Empa auf der UMAR-Forschungseinheit des NEST-Gebäudes eine selbstlernende Heizungssteuerung mit Daten aus dem vergangenen Jahr und mit der aktuellen Wettervorhersage.

Blick auf die UMAR-Forschungseinheit des NEST-Gebäudes von Empa in der Schweiz. Ein Zwischengeschoss ist mit zwei Testzimmern versehen, die um eine gemeinsame Wohnküche gruppiert sind. Bild: Zooey Braun, Stuttgart

 

Ergebnis: Die Steuerung konnte das Verhalten des Gebäudes einschätzen und vorausschauend handeln. Den Forschern gelang damit der Beweis, dass intelligente Heiz- und Kühlsteuerung nicht unbedingt programmiert werden muss.

www.empa.ch

 


Artikel teilen: