Werbung

Zehnder investiert 10 Mio. Euro am Standort Lahr

Lahr. Der Gliederheizkörper "Charleston" feiert dieses Jahr seinen 80. Geburtstag und gehört auch heute noch zu den Top-Sellern beim Hersteller Zehnder.

 

"Diese Erfolgsstory konnte nur geschrieben werden, in dem man sich immer wieder den neuen Herausforderungen des Marktes angepasst hat - durch kontinuierliche Weiterentwicklungen in der Produktqualität, der Fertigungstechnik sowie der Servicekompetenz", erläutert Geschäftsführer Donat Feser. Um diese Qualitätsfaktoren auch in Zukunft optimal gewährleisten zu können, verlagert die Zehnder Group die bisherige Produktion der Halbfabrikate von Riegel ins 30 km entfernte Hauptwerk in Lahr. Damit sollen die Produktionskapazitäten gestrafft, die innerbetriebliche Logistik optimiert und somit die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig verbessert werden, heißt es. Die Zehnder Group investiert in diesem Zusammenhang rund 10 Mio. Euro in die Infrastruktur und neue Technologie. Dies sei auch ein Bekenntnis zum Produktionsstandort in Deutschland und insbesondere zum Unternehmensstandort Lahr. Die Zusammenlegung der Charleston-Produktion werde zu keinerlei Entlassungen führen, betont Feser abschließend.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: