Werbung

Windhager zahlt Klimaschutz-Förderung

Meitingen. Wie schon im vergangenen Jahr unterstützt das Unternehmen Windhager Zentralheizung auch 2010 den Umstieg von fossilen auf erneuerbare Energieträger mit einer Klimaschutz-Förderung in Höhe von 200 Euro. Heizungsbauer können ihren Kunden mit diesem Angebot ein Produkt anbieten, mit dem sich auch langfristig bares Geld sparen lässt, zeigt sich Windhager überzeugt. Eine alte Öl- oder Gasheizung belaste die Umwelt in viel stärkerem Maß als eine moderne Biomasse-Zentralheizung.

 

Denn die Verbrennung von Holz und Pellets gelte als CO2-neutral.

Jeder Kompetenz-Partner kann bis zum 31.12.2010 mit dieser Aktion punkten: Wer seine Kunden innerhalb des vorgesehenen Aktionszeitraums von Windhager überzeugt, lässt sie in den Genuss der Klimaschutz-Förderung kommen. Die Aktion gilt nur in Deutschland. Berücksichtigt werden alle Bestellungen bzw. Anträge, die vor dem 31.12.2010 bei Windhager eintreffen. Das entsprechende Formular kann unter www.windhager.com abgerufen werden.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: