Werbung

Wenn die Luft ausgeht

Obligatorisch in der Anlagenwartung: ­Kontrolle der Gasvorlage im Membran­druckausdehnungsgefäß

Gefäßfüller im Einsatz.

 

Uwe Rudolph
Die Wartung von Sanitär- und Heizungsanlagen gehört zum Basisgeschäft des SHK-Handwerks und sorgt für gute Kundenbindung und bedeutet für den Besitzer: perfekte Funktion der Anlagen. Beispielsweise wird an Heizungsanlagen in der Regel der Kessel, Brenner und die Abgasseite gewartet. Aber auch weitere Komponenten der gesamten Anlage werden einer Funktionskontrolle unterzogen. Hierzu zählt natürlich auch das Membrandruckausdehnungsgefäß (MAG).

www.monty-gmbh.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: