Werbung

Umfrage zur BIM-Schnittstelle für Handwerker

Wuppertal.  Die Digitalisierung ist eines der zentralen Themen in der Baubranche. Die Fähigkeit, als Handwerksbetrieb digitale Planungs- und Steuerungsinstrumente nutzen zu können, wird immer wichtiger. 

 

Die Universität Wuppertal entwickelt eine Software, mit der Handwerksbetriebe einen leichten Zugang zur BIM-Methode erhalten. Dazu hat das Institut eine Umfrage gestartet. Sie bietet den teilnehmenden Handwerksbetrieben die Möglichkeit, Wünsche und Vorstellungen für eine Einbindung in die Methode BIM einzubringen. Durch die Teilnahme an der Umfrage wird ein direkter Einfluss auf die Entwicklung eines „Datenviewers“ ermöglicht, der die für das Handwerk relevanten Informationen aus einem Bauwerksinformationsmodell aufbereitet. Zur Beantwortung der Fragen werden rund 7 bis 10 Minuten benötigt.

Zur Umfrage „BIM-gestützte Arbeitsplanung in KMU“

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: