Werbung

Trinkwasser: neue Härtebereiche

 

Berlin. Mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt Nr. 17/2007, herausgegeben am 4. Mai, ist die Neufassung des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (WRMG) in Kraft getreten. Nach § 9 des Gesetzes sind die Wasserversorgungsunternehmen künftig verpflichtet, dem Verbraucher die Härtebereiche des Trinkwassers wie folgt anzugeben:
Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat/Liter (entspricht 8,4 °dH)
Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat/Liter (entspricht 8,4 bis 14 °dH)
Härtebereich hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat/Liter (entspricht mehr als 14 °dH)
Die neuen Härtebereiche lösen die bisherigen vier Trinkwasser-Härtebereiche ab.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: