Werbung

Test Alfa Romeo Giulietta 1,4 TB LPG: Chic, sparsam und Euro 5

Dass Autos ohne Herz nur Maschinen sind, will uns die aktuelle Alfa-Werbung weismachen, wenn es um die neue Giulietta geht. Der Nachfolger des überaus erfolgreichen Alfa Romeo 147 gilt als modernster Alfa Romeo aller Zeiten.

Damit kann man(n) sich sehen lassen: Die Giulietta von Alfa Romeo ist mehr als nur ein Auto für gewisse Stunden.

 

In Sachen Nachhaltigkeit schlägt in ihm in der LPG-Version sogar die Kraft der zwei Herzen: Eines aus Turin, das dank konsequentem Downsizing schon besonders emissionsarm ist, ein weiteres aus dem Örtchen Vicenza. Hier hat nämlich Lovato seinen Sitz. Die Landirenzo-Tochter stellt die Gasanlagen her, die für den Alfa Romeo freigegeben sind. Und genau die versorgt den Motor in der Version mit 120 PS (88 kW) im Schnitt mit 8 l Autogas auf 100 km.

Alle Motoren erfüllen die Euro-5-Abgasnorm, auch in der Autogas-Version. Bis 125 kW (170 PS) kommt zudem serienmäßig ein Start&Stopp-System inklusive der Schaltpunktanzeige „Gear Shift Indicator“ zum Einsatz, um auch noch das letzte Quäntchen Treibstoff zu sparen. Im Gegensatz zur Dieselversion erhöht sich der Verbrauch auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht signifikant.

Stilistisch macht die legendäre Mailänder Automarke mit dem neuen Alfa Romeo Giulietta den nächsten Schritt in der Fortschreibung seiner aktuellen Design-Sprache, die konzeptionell auf dem Supersportwagen Alfa Romeo 8C Competizione aufbaut und die bereits den kleineren Alfa Romeo MiTo prägt. Dieses Design verleiht dem 4,35 m langen, 1,80  m breiten und 1,47 m hohen Fünftürer einen klassenlosen Charakter und macht die neue Giulietta zu dem stilistischen Kleinod ihrer Klasse, das nichts über das Budget ihres Fahrers, aber viel über dessen Geschmackssicherheit verrät. Und wer genau hinschaut, kann die Verwandtschaft zum kleineren MiTo zwar erkennen, doch sind die Formen der Giulietta noch eine Spur ausgewogener. Nicht zuletzt setzt auch der neu gestaltete Innenraum in seinem charmant-ausgefallenen italienischen Design neue Maßstäbe in der Klasse.

Auf der Straße macht der jüngste Spross aus dem Hause Alfa seinem großen Namen alle Ehre, wobei Motor und Fahrwerk ihre sportlichen Gene nicht verheimlichen. Insbesondere dann nicht, wenn man von den drei zur Verfügung stehenden D.N.A. (Sport, Normal, Schlechtwetter)die sportliche Variante wählt. Unter 10 Sekunden sprintet der Italiener bis zur 100 km/h-Marke und erreicht seine Höchstgeschwindigkeit bei 195 km/h.

Neben dem charakteristischen Fahrvergnügen überzeugt der Alfa Romeo Giulietta mit einer umfangreichen Komfort- und Sicherheits-Serienausstattung. Sie umfasst so wichtige Features wie zweistufige Fahrer- und Beifahrerairbags, von vorn nach hinten durchgehende Kopfairbags und Seitenairbags in den Vordersitzen, aktive Kopfstützen vorn, das „Alfa Romeo D.N.A.“-System, die Fahrstabilitätskontrolle VDC (Vehicle Dynamic Control) – inklusive ABS, Differenzialsperre „Electronic Q2“ und Berganfahrhilfe „Hill-Holder“ – elektrische Fensterheber vorne, eine manuelle Klimaanlage, die asymmetrisch geteilt umklappbare Rücksitzbank sowie das kraftstoffsparende Start&Stopp-System. Wer darüber hinaus aber noch Sonderwünsche hat, für den hält das Buch der tausend Verführungen, die Alfa-Romeo-Aufpreisliste, genügend Individualisierungsmöglichkeiten bereit.

Fazit:
Die Giulietta mit Autogas kann der Dieselversion durchaus das Wasser reichen. Wer viel auf Landstraßen und Autobahnen unterwegs ist, dürfte sogar günstiger damit fahren. Eines steht aber fest: Fahrspaß ist in jedem Fall garantiert, mit Autogas sogar zu günstigen Preisen.


Alfa Romeo Giulietta 1,4 TB LPG

Hubraum   
1368 ccm

Leistung Benzin  
88 kW / 120 PS

Leistung Autogas   
81 kW / 110 PS

Verbrauch (Benzin/Autogas)   
6,4 / 8,1

CO2 (Benzin/Autogas)   
149 / 128 g / km

Beschleunigung 0 – 100 km/h   
9,4 s

Vmax   
195 km/h

Preis  
22.400,– Euro

Schadstoffklasse   
Euro 5

Hersteller Gasanlage   
Lovato

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: