Werbung

Sicherheit von Grund auf - Ecoguss: neue Bodenablaufgeneration für den Objektbau

Wenn es um die Sanierung oder den Neubau von Sanitärräumen geht, schreiben viele Planer traditionell häufig Abläufe aus Gusseisen insbesondere im Objektbau aus. Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel der bayerischen General-Fellgiebel-Kaserne. Der dort eingesetzte neue Bodenablauf "Ecoguss" des Entwässerungsspezialisten Kessel bietet eine Alternative, die neben der sicheren und zuverlässigen Entwässerung eine Reihe von Vorteilen bei Einbau und Wartung aufweist.

„Ecoguss“ wird in Nassräumen im Dünnbettverfahren eingebracht.

 

Wenn es um die Sanierung oder den Neubau von Sanitärräumen geht, schreiben viele Planer traditionell häufig Abläufe aus Gusseisen insbesondere im Objektbau aus. Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel der bayerischen General-Fellgiebel-Kaserne. Der dort eingesetzte neue Bodenablauf "Ecoguss" des Entwässerungsspezialisten Kessel bietet eine Alternative, die neben der sicheren und zuverlässigen Entwässerung eine Reihe von Vorteilen bei Einbau und Wartung aufweist.

Bei der General-Fellgiebel-Kaserne, in Pöcking am Starnberger See gelegen, steht neben Exerzieren auch Studieren auf dem Programm: Die Bundesuniversität Neubiberg ist an die Kaserne angegliedert. Um den Studenten Platz und Komfort zu bieten, wurden die bestehenden Wohnungen umfassend saniert. Dabei stand auch eine Komplettrenovierung der Sanitärräume an. So mussten u.a.

60 Duschen erneuert und rund 70 Bodenabläufe ausgetauscht werden. Der Grund: Die alten Abläufe aus Grauguss waren infolge des jahrzehntelangen Gebrauchs korrodiert und undicht geworden. So konnten die Geruchsverschlüsse leer laufen. Die typische Folge: Unangenehme Gerüche breiten sich aus, Keime und Bakterien bilden sich an der Oberfläche der Bodenabläufe.

www.kessel.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: