Werbung

Sicherheit für das Trinkwasser - Normgerechte Be- und Nachfüllung von ­Heizungsanlagen mit Systemtrenner

Schutz und Güteerhaltung des Trinkwassers haben in Deutschland einen besonderen Stellenwert. Es ist daher stets sicherzustellen, dass keine gefährdenden Flüssigkeiten in das Trinkwassersystem gelangen. Seit Mai 2001 gilt diesbezüglich zusätzlich zur DIN 1988 Teil 4 die Europäische Norm DIN EN 1717 (EN steht für ­Europa-Norm). Diese greift auch bei der Be- und Nachfüllung von Heizungsanlagen.

 

Schutz und Güteerhaltung des Trinkwassers haben in Deutschland einen besonderen Stellenwert. Es ist daher stets sicherzustellen, dass keine gefährdenden Flüssigkeiten in das Trinkwassersystem gelangen. Seit Mai 2001 gilt diesbezüglich zusätzlich zur DIN 1988 Teil 4 die Europäische Norm DIN EN 1717 (EN steht für ­Europa-Norm). Diese greift auch bei der Be- und Nachfüllung von Heizungsanlagen.

Die DIN EN 1717 ist das Basispapier aller europäischen Regelwerke zum Schutz des Trinkwassers vor Verunreinigungen durch Rückfließen. Auch die DIN 1988 Teil 4 befasst sich mit diesem Thema. Demnächst soll ein Normenpaket die gesamte DIN 1988 ersetzen. Bis dahin gelten die EN 1717 und DIN 1988 parallel.

www.syr.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: