Werbung

SHK-Ausbildungs-Initiative zu Gast in Soest - Berufsschullehrer lernen den Umgang mit innovativen Unterrichtsmaterialien

Düsseldorf. Am 30. November 2010 steht die Fortbildung von Berufsschullehrern auf dem Stundenplan des Börde-Berufskollegs in Soest. Der eintägige Fachworkshop, angeboten vom Fachverband SHK NRW und dem Institut für wirtschaftliche Oelheizung e. V. (IWO), bringt Fachlehrkräften den Umgang mit neuen Materialien für die berufliche Ausbildung Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik näher.

 

Zunächst wird die Grundidee und die Zielsetzung der SHK-Ausbildungs-Initiative NRW vorgestellt. Im Anschluss geben Referenten der Forschungsgruppe Praxisnahe Berufsbildung (FPB) und der ModernLearning GmbH methodische und didaktische Hilfestellung, speziell zur Vermittlung des Themenbereichs Heizungstechnik.

Greifbarer Lernstoff kommt beim SHK-Nachwuchs gut an. Die neu konzipierte Ausbildung setzt auf lernfeld- und auftragsorientierten Unterricht. Im Hinblick darauf entwickelte das IWO in Kooperation mit dem ZVSHK, auf der Basis neuester didaktischer Kenntnisse, einen speziellen Ausbildungsordner zum Thema „Ölheizung“. Der Azubi wird hiermit systematisch durch die verschiedenen Lernfelder geführt und arbeitet realitätsnah anhand verschiedener Kundenaufträge. Im Rahmen dieses praxisnahen Lernkonzeptes kommt der geschulten Lehrkraft eine Schlüsselfunktion zu. Die anspruchsvolle Aufgabe besteht in der Vermittlung von vielfältigen fachlichen und sozialen Kompetenzen im Spannungsfeld von Theorie und Praxis.

Interessierte Lehrer aus dem Fachbereich SHK können sich unter dem Button „Terminübersicht“ auf der Homepage des IWOs unter www.iwo.de anmelden.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: