Werbung

Schleswig-Holstein – Politik besucht Handwerk

Fraktionsvorsitzende der Grünen besucht SHK-Betrieb in Eutin

Landesinnungsmeister Obieray leitet Eka von Kalben beim Schweißen an.

Teilnehmer des Gesprächs bei Firma Cobobes GmbH (v.l.): Manfred Dose, Monika Obieray, Manfred Obieray, Eka von Kalben, Stefan Dose, Enno de Vries.

 

Auf Einladung von Landesinnungsmeister Manfred Obieray besuchte am 1. Juni die Vorsitzende der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Eka von Kalben, die Firma Cobobes GmbH in Eutin. Dabei wurden aktuelle Handwerksthemen besprochen.

Neben dem Landesinnungsmeister nahmen von der Firma Cobobes die beiden Geschäftsführer, Manfred und Stefan Dose, sowie die Kreistagsabgeordnete und Vorsitzende der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen Ostholstein, Monika Obieray (Schwägerin des Landesinnungsmeisters), und Hauptgeschäftsführer Enno de Vries teil. Nach Vorstellung des SHK-Fachbetriebes mit rund 80 Mitarbeitern folgte ein Rundgang durch die Fachausstellung Sanitär, Heizung sowie Regenerative Energien des Betriebes. Dabei konnten sich die Fraktionsvorsitzenden von der Vielzahl der Möglichkeiten der modernen und effizienten Heiztechnik überzeugen. Das sich anschließende Highlight: Auf Wunsch von Kalbens probierte sie unter Anleitung des Landesinnungsmeisters das Autogenschweißen.
Der Betriebsbesuch bot zudem genügend Raum, aktuelle politische Fragestellungen anhand konkreter Problemstellungen des Betriebes zu erörtern. Unter anderem wurden das Eindringen von Stadtwerken in den angestammten Bereich des Handwerks, Möglichkeiten der Entbürokratisierung von Vergabeverfahren sowie Fragen der Förderung besprochen.
Am Ende des rund dreistündigen Termins herrschte Einigkeit, dass ein solcher Betriebsbesuch eine hervorragende Gelegenheit darstellt, der Politik an konkreten Beispielen Probleme des Handwerks nahe zu bringen.

Bilder: FV SHK Schleswig-Holstein

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: