Werbung

Neue Regelgeräte zum: Heizen und Kühlen mit System

Der Einsatz flächenorientierter Systeme zum Heizen hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Eine Flächenheizung findet sich heute bereits in jedem zweiten Ein- oder Zweifamilienhaus, aber auch für die gleichmäßige Temperierung von Büros, Museen oder Geschäften wird sie immer häufiger eingesetzt. Mit den entsprechenden Komponenten und einer intelligenten Regelung lässt sich ein bestehendes Flächenheizsystem auch zur stillen Kühlung nutzen.

 

Dipl.-Ing. (FH) Bernd Quiel

Der Einsatz flächenorientierter Systeme zum Heizen hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Eine Flächenheizung findet sich heute bereits in jedem zweiten Ein- oder Zweifamilienhaus, aber auch für die gleichmäßige Temperierung von Büros, Museen oder Geschäften wird sie immer häufiger eingesetzt. Mit den entsprechenden Komponenten und einer intelligenten Regelung lässt sich ein bestehendes Flächenheizsystem auch zur stillen Kühlung nutzen.

Kombinierte Heiz-/Kühlsys-teme arbeiten mit niedrigen Vorlauftemperaturen, die im Heizfall etwa 35°C, im Kühlfall dagegen 18°C betragen. Solche Systeme lassen sich gut mit Niedertemperatur-Wärmeerzeugern in Verbindung mit erneuerbaren Energiequellen koppeln, wie zum Beispiel mit reversiblen Grundwasser-, Luft- oder Erdwärmepumpen.

www.wieland-cuprotherm.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: