Werbung

Neue Formate für Monteure, Auszubildende und Sachverständige - SHK ESSEN 2014 weitet Rahmenprogramm aus

Die SHK Essen 2014 weitet ihr umfassendes Rahmenprogramm aus: Drei Premieren stehen vom 12. bis 15. März auf der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien an. So wird es zum ersten Mal einen „Monteurtag“, einen „Tag der Ausbildung“ sowie ein „Gewerkeübergreifendes Sachverständigen-Symposium“ geben.

Erneuerbare Energien für den Wärmemarkt und Energieeffizienz – das sind einige der Topthemen auf der SHK ESSEN 2014. Bild: Messe Essen

 

Die neuen Formate ergänzen das etablierte Planungsforum, das sich messebegleitend vor allem an Planer und Architekten sowie an Interessenten der Immobilienwirtschaft wendet. Damit will die SHK Essen 2014 die Topthemen der Branche noch zielgruppengerechter aufbereiten als bisher.
Fachinformationen aus erster Hand
Neue Regelwerke und Verordnungen wie die EnEV sowie technische Innovationen aus den Marktfeldern Trinkwasser, Lüftung und Heizung stehen 2014 im Mittelpunkt des Planungsforums. In der Halle 2, Stand 400, geben namhafte Experten des Fachverbands SHK NRW sowie des BDH – Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. an allen vier Messetagen ihr Know-how in wiederkehrenden Kurzvorträgen weiter.
Anforderungen der modernen gebäudetechnischen Ausrüstung thematisiert das erste „Gewerkeübergreifende Sachverständigen-Symposium“ am Freitag, 14. März. Die Veranstaltung des Fachverbands SHK NRW im Saal Deutschland richtet sich an staatlich anerkannte sowie öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige sowie Planer und Architekten im SHK-Bereich. Im Fokus stehen aktuelle Fragestellungen aus den Bereichen Brandschutz, Schallschutz und Trinkwasserhygiene.
Am Samstag, 15. März, feiert der „Monteurtag“ auf der SHK ESSEN Premiere. Mitarbeiter von Innungsbetrieben können auf Einladung des Fachverbands SHK NRW den Messebesuch mit einer Weiterbildung verknüpfen. Unter dem Titel „Monteur-Spezial: Was darf ich noch einbauen?“ informiert ein einstündiger Vortrag darüber, welche Werkstoffe unter den Gesichtspunkten Hygiene und Haltbarkeit in Trinkwasserinstallationen verbaut werden dürfen.
Ebenfalls zum ersten Mal findet der „Tag der Ausbildung“ am Freitag, 14. März, statt. Mit einer Azubi-Rallye über die Messe bringt der Fachverband SHK NRW dabei Schüler, die sich in der Berufsorientierung befinden, mit SHK-Innungen und der Industrie zusammen. Ziel ist es, die Ausbildungsberufe der Branche vorzustellen.
Sonderschau KWK zeigt erstmals auch Brennstoffzellen
Über die neuen Entwicklungen bei der Kraft-Wärme-Kopplung im Wohnungsbau informiert der Arbeitskreis KWK in Halle 2, Stand 600. Themen der Sonderschau sind der aktuelle Stand der Technik, Förderprogramme sowie die Qualifizierung zum SHK-Kraftwerker. Erstmals präsentiert die Sonderschau auch die Entwicklungen im Bereich Brennstoffzellenheizgeräte.

KONTAKT: MESSE ESSEN GmbH, 45131 Essen, Tel. 0201 72440, Fax 0201 7244248, info@messe-essen.de, www.shkessen.de/

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: