Werbung

Miele: Standhaft

Als das Gütersloher Familienunternehmen 1998 den ersten Einbau-Kaffeevollautomaten vorstellte, sollte dies unter anderem für mehr Platz auf den oft überfüllten Arbeitsflächen sorgen. Mit der Sortimentserweiterung auf Standgeräte bedient das Unternehmen künftig auch das genau entgegengesetzte Bedürfnis: In Küchen, deren Einbaunischen bereits belegt sind, gibt es frischen Kaffee in bewährter „Immer-besser-Qualität“ jetzt „aus dem Stand“.

 

Die Geräte (CM 5100 sowie das Basismodell CM 5000) sind wahlweise in Schwarz oder Weiß lieferbar. Die wesentlichen technischen Komponenten – Brühgruppe, Pumpe, Thermoblock – stammen aus dem bewährten Modell CVA 5000. Neben der Auswahl zwischen den vier Portionsgrößen „Espresso“, „Kaffee“, „doppelter Espresso“ und „doppelter Kaffee“ lassen sich alle Parameter für einen optimalen Kaffeegenuss programmieren, so zum Beispiel Mahlgrad, Mahlmenge pro Tasse oder Temperatur. Heiße Milch und luftig-leichter Milchschaum können die Geräte auch. (Miele)

www.miele.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: