Werbung

Kein Hexenwerk - 10 Fallstricke lauern auf die Anfänger bei der Regenwassernutzung

 

Dipl.-Ing. Klaus W. König
Anlagen zur Regenwassernutzung sind Stand der Technik. Nicht zuletzt deshalb bieten mehrere Hersteller in Deutschland für Einfamilienhäuser, für öffentliche Gebäude und für die Industrie eine bis ins letzte abgestimmte Anlagentechnik. Planung und Ausführung sind in DIN 1989 klar geregelt, die Montage ist einfach. Dennoch gibt es typische ­Fallstricke, über die der Installateur stolpern kann, wenn er sich nur oberflächlich mit der Materie befasst. Nachfolgend eine Hilfestellung.
Die Verantwortung für den freien Auslauf - die ­klare Trennung zwischen Regenwasser- und Trinkwassernetz - haben die Hersteller der Kompaktmodule dem Installateur abgenommen. Kompaktmodule sind die Regenwasserzentralen, bei denen Pumpe, Steuerung, Vorlagebehälter für die Trinkwasser­einspeisung und die Haube für den Schallschutz als eine Baugruppe zusammengefasst sind.
www.fbr.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: