Werbung

Flüssige Wärme im Tank - Heizöllagerung: Ein Überblick zu ­Tankvarianten und rechtlichen ­Rahmenbedingungen

Für die Bevorratung von Heizöl EL stehen unterschiedliche Tanksysteme zur Verfügung. Neue Werkstoffkombinationen und optimierte Produktionsverfahren ermöglichen Platz sparende Tankvarianten und hohe Betriebssicherheit. Dieser Artikel schafft einen Überblick.

 

Für die Bevorratung von Heizöl EL stehen unterschiedliche Tanksysteme zur Verfügung. Neue Werkstoffkombinationen und optimierte Produktionsverfahren ermöglichen Platz sparende Tankvarianten und hohe Betriebssicherheit. Dieser Artikel schafft einen Überblick.

Heizöltankvarianten

Batterietank

Batterietanks aus Polyethylen (PE), Polyamid (PA) oder glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) haben die Stahlbatterietanks weitgehend abgelöst. Die dauerhaft korrosionsbeständigen Einzelbehälter gibt es in Größen von 600 bis 5000 l Inhalt. Sie können in der Regel durch vorhandene Tür- oder Fensteröffnungen in den Lagerraum eingebracht und zu größeren Einheiten miteinander verbunden werden. Bis zu 25 Einzelbehälter dürfen zu einer Batterie­tankanlage zusammengeschlossen werden (bei Behältern aus GFK oder Stahl maximal 5 Einzelbehälter). In einer Reihe dürfen maximal 5 Behälter stehen, das gesamte Fassungsvermögen der Tankanlage darf 25 000 l nicht überschreiten. Batterietanks mit Innenhülle oder Ummantelung gelten als doppelwandig. Eine öldichte Auffangwanne ist dann nicht erforderlich.

www.iwo.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: