Werbung

Existenziell wichtiger Termin

Was die Zahl der Aussteller anbetrifft, geht die Fachmesse Focus Küche & Bad 2010 abgespeckt an den Start. Nachdem 2009 noch 89 Aussteller ihre Neuheiten zeigten, sind es aktuell etwa 60 Unternehmen. Insbesondere E-Geräte-Marken wie AEG, Bauknecht und Gorenje, aber auch Unternehmen wie Blanco, Villeroy & Boch, r.Küchentechnik oder Vogt haben ihr Engagement verlagert oder konzentrieren sich bewusst auf die internationale Küchenmesse LivingKitchen im Januar in Köln. Dennoch nutzen nach wie vor viele prominente Aussteller aus dem In- und Ausland die Messeplattform in Enger-Hiddenhausen. Wir haben bei Peter H. Meyer vom Veranstalter Clarion Survey nach Details gefragt.

Peter H. Meyer, Clarion Survey.

 

der küchenplaner: Herr ­Meyer, worauf führen Sie den Rückgang bei den Ausstellerzahlen zurück?

Peter H. Meyer: Mit Datenstand vom 10. August liegen wir bei knapp 60 Ausstellern. Auch wenn sich jetzt die Zeichen für eine Erholung mehren, haben sich in diesem Jahr offenbar Unternehmen wegen begrenzter Budgets, wegen der wirtschaftlich verschlechterten Rahmenbedingungen oder wegen des Überangebots von einer geplanten oder auch vertraglich vereinbarten Teilnahme zurückgezogen. Aber wir sind uns sicher, dass wir diese Firmen im nächsten Jahr wieder bei uns begrüßen können. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation im Laufe des nächsten Jahres entwickelt: Die deutsche Küchenmöbel­industrie ist in der Welt führend und braucht eine internationale Showbühne in Deutschland mit großer Reichweite – und unter Einbeziehung der Verbraucher. Ob ein Januar-Termin in Köln mit Zielrichtung internationaler Kunden mit einer Mai-Woche in Mailand konkurrieren kann, werden diese Kunden durch ihre „Abstimmung mit den Füßen“ selbst entscheiden. Der Herbst-Ordertermin im Küchencluster Ostwestfalen dagegen ist für all jene Akteure existenziell wichtig, die Deutschland und Zentraleuropa als ihr Kerngeschäft ansehen. Hier führt an der B2B-Plattform Focus Küche & Bad als der Arbeits- und Platzierungsmesse auch in Zukunft kein Weg vorbei.

der küchenplaner: Konnten Sie im Gegenzug neue Aussteller gewinnen?

Peter H. Meyer: Wir haben in diesem Jahr neben der Firma Joh. Sprinz GmbH & Co. KG als „Rückkehrer“ bislang sieben interessante, neue Aussteller gewinnen können, die das Angebot der Focus Küche & Bad für die Fachbesucher bereichern werden: Akemi chem. techn. Spezialfabrik GmbH, Bora Lüftungstechnik GmbH, Elag Products GmbH, Grohe Deutschland Vertriebs GmbH, Rossittis GmbH Naturstein-Import, Syed Furniture Industries sowie die V-Zug AG. Aber die Akquisitinsarbeit geht weiter. Es können sicher noch mehr werden.

der küchenplaner: Auf welche prominenten Zugpferde können Sie setzen?

Peter H. Meyer: Um nur einige zu nennen: Mit dabei sind zum Beispiel A.S.K., Baumatic, Beko, Berbel, Berghoff, Franke, Grohe, Naber, Oranier, Quooker, Sedia Küchentechnik und Systemceram. Nicht vergessen werden sollten neben den „großen Namen“ aber die zahlreichen Branchen-Spezialisten, die mit spannenden Neuerungen und Service-Angeboten aufwarten können: Ich denke da an Firmen wie die Compusoft Deutschland GmbH, Plantek Heidelberg GmbH, SHD GmbH & Co. KG oder Softronik GmbH im Bereich der Branchensoftware-Lösungen. Dazu kommen die Handelsverbände Der Kreis, Küchen-Areal, Küche & Co., Küchen Partner AG und KüchenTreff mit ihren attraktiven Netzwerkangeboten und umfangreichen Dienstleistungen für den Handel.

der küchenplaner: Ist ein Produkt-Schwerpunkt bei den Präsentationen auszumachen?

Peter H. Meyer: Die Focus Küche & Bad bietet den Fachbesuchern auch 2010 eine umfassende Produkt- und Innovationsschau: von Abzugshauben über Arbeitsplatten, Armaturen, über die große Gruppe der Einbaugeräte und -systeme, über Spülen bis hin zum Zubehör. Als ein interessantes Produktthema ist in diesem Jahr die Wasseraufbereitung zu nennen. Dazu werden zum Beispiel die Unternehmen A.S.K., Clage und Quooker Deutschland ihre Lösungen präsentieren.

der küchenplaner: Im Frühjahr kündigten Sie ein neues Konzept für Focus Küche & Bad an. Was haben Sie von den Plänen konkret umsetzen können?

Peter H. Meyer: Wir haben das Messekonzept analysiert und alle Details kritisch unter die Lupe genommen. Erste wichtige Schritte zur Überarbeitung wurden realisiert und in naher Zukunft wird die Focus Küche & Bad weiter optimiert. Events werden dabei eine immer wichtigere Rolle spielen, schon jetzt sorgen die beiden Event-Flächen D 22 und D 24 für eine noch lebendigere Atmosphäre und zusätzliche Frequenz.
Insgesamt wurde die Focus Küche & Bad gestrafft, als Ergebnis unserer Ausstellerbefragung entfällt der abschließende Freitag als Messetag. In diesem Jahr läuft die Messe von Samstag, den 18., bis Donnerstag, den 23. September. Vor allem auf Wunsch unserer niederländischen Fachbesucher werden die Öffnungszeiten am Montag und Dienstag bis 20 Uhr verlängert, an den übrigen Tagen bleiben sie wie gewohnt von 9 bis 18 Uhr. Die neu aufgestellte Focus Küche & Bad bietet Anbieter- und Herstellerfirmen wie Dienstleistern und Handelsverbänden die erste und einzige Gelegenheit in diesem Herbst, ihr Handelspublikum umfassend und direkt zu erreichen, um die Produkt­innovationen und Serviceleistungen für 2011 in den Markt zu bringen.

der küchenplaner: Gibt es auch Änderungen bei der Organisation?

Peter H. Meyer: Eine Neuerung im Bereich Besucherservice ist besonders hervorzuheben: Anmeldungen im Vorfeld der Focus Küche & Bad funktionieren für die Fachbesucher nun noch bequemer. Wer sich im neuen Online-Registrierungssystem auf www.f-kb.de registriert, kann seine Gratis-Eintrittskarte für die Messe sofort selbst ausdrucken und erspart sich damit Wartezeiten am Messeeingang. Der Eintrittskarten-Ausdruck berechtigt zum direkten Halleneintritt an allen Veranstaltungstagen.

der küchenplaner: Was sagen Sie unseren Lesern: Warum lohnt ein Besuch der Focus Küche & Bad nach wie vor?

Peter H. Meyer: Die Focus Küche & Bad ist einer der stärksten Besuchermagneten im ostwestfälischen Messeherbst und eine wichtige Informations- und Orderbörse. Hier treffen sich die Profis der Branche, hier stellen die Entscheidungsträger die Weichen für das kommende Jahr. Die Nähe zum Zielmarkt, der jährlich richtige Termin, die Qualität unserer Aussteller, das vielfältige Produktangebot und die Ausrichtung auf die wichtigen Entscheider der Branche, das alles zusammen macht die Attraktivität der Focus Küche & Bad aus.
Dazu bieten wir ein angenehmes Messeumfeld, in dem die Arbeit allen Teilnehmern nicht nur Spaß macht, sondern wertvolle Eindrücke und Vermarktungsideen vermittelt, die im Tagesgeschäft in klingende Münze umgesetzt werden können. Zur Focus Küche & Bad werden einige „Events“ stattfinden, auf die unsere Aussteller und Besucher gespannt sein können. In diesem Jahr kommt die neue Eventfläche D 22 dazu. Hier bietet unser angestammter Dienstleister Rosendahl-Catering abseits des typischen Focus-Portfolios exklusive Lebensmittel und Weine an. Die können gekostet und bei Interesse vor Ort für den privaten oder geschäftlichen Bedarf bestellt werden. Aber eigentlich geht es um mehr, nämlich Ideen zu vermitteln, wie neben der Hardware eine richtige Erlebniswelt Kochen und Speisen auch im Einzelhandel entstehen kann – lifestylig und frequenzstark.

der küchenplaner: Sie haben auch den BMK, Bundesverband Mittelständischer Küchenhandel, mit der Verleihung des Branchenbambis im Boot.

Peter H. Meyer: Ja, erstmals werden die Gewinner des „BMK-Innovationspreises“ am Sonntag, dem 19. September, auf der Focus Küche & Bad verkündet und geehrt. Bereits zum fünften Mal hat der BMK Bundesverband Mittelständischer Küchenfachhandel die Händler der Branche dazu aufgerufen, innovative Produkte in den drei Kategorien Küchenmöbel, Küchengeräte und Zubehör zu bewerten. Im Anschluss an die BMK-Preisverleihung um 17.30 Uhr sind am Sonntagabend alle Aussteller, Besucher und Nachbarn der Focus Küche & Bad herzlich zur FKB-After-Work-Party eingeladen. Socialising und Networking sind angesagt, in lockerer Atmosphäre sollen alte Kontakte gepflegt und neue geknüpft werden. Es wird also viel geboten zur Focus Küche & Bad 2010. Aussteller und Besucher können sich auf eine spannende und attraktive Messe freuen.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: