Werbung

Erfolgreich im Beraten und V erkaufen - Teil 2: Glanzleistung Baustelle - so punkten Sie richtig beim Kunden

Quer durch die SHK-Branche hallt immer wieder der selbstbewusste Slogan: "Unsere Monteure sind die Visitenkarte des Unternehmens". Eine gefährliche Selbsteinschätzung. Denn oft wird der geflügelte Branchensatz als kalkulierte Selbsttäuschung vermeldet. Oder er wird mit einem Unterton von vager Hoffnung geäußert, mit der Erwartung, dass die Monteure ein positives Bild beim Kunden abgeben. Damit der Slogan auf Dauer zutrifft, werden die Schlüsselbegriffe "Sauberkeit" und "Service" zu entscheidenden Faktoren für anhaltenden Erfolg. Motivierte und qualifizierte Monteure nehmen dabei eine wahre Schlüsselposition ein.

In der ersten Ausgabe dieser zweiteiligen Serie haben Sie praxiserprobte Tipps für die professionelle und erfolgreiche Umsetzung eines Verkaufsgespräches erhalten, angefangen von der Kundenanfrage bis hin zum Auftrag (Ausgabe 13/2007). Im zweiten Teil werden die praktische Umsetzung mit den notwendigen Maßnahmen für das Installationsteam - hin zur "Glanzleistung" - aufgezeigt, sodass Sie und Ihre Monteure Ihren Mehrwert beim Kunden signalisieren und so nicht zuletzt für weitere Aufträge richtig "punkten" können.

 

Werner Heimbach, Ottmar Kuball

Quer durch die SHK-Branche hallt immer wieder der selbstbewusste Slogan: "Unsere Monteure sind die Visitenkarte des Unternehmens". Eine gefährliche Selbsteinschätzung. Denn oft wird der geflügelte Branchensatz als kalkulierte Selbsttäuschung vermeldet. Oder er wird mit einem Unterton von vager Hoffnung geäußert, mit der Erwartung, dass die Monteure ein positives Bild beim Kunden abgeben. Damit der Slogan auf Dauer zutrifft, werden die Schlüsselbegriffe "Sauberkeit" und "Service" zu entscheidenden Faktoren für anhaltenden Erfolg. Motivierte und qualifizierte Monteure nehmen dabei eine wahre Schlüsselposition ein.

In der ersten Ausgabe dieser zweiteiligen Serie haben Sie praxiserprobte Tipps für die professionelle und erfolgreiche Umsetzung eines Verkaufsgespräches erhalten, angefangen von der Kundenanfrage bis hin zum Auftrag (Ausgabe 13/2007). Im zweiten Teil werden die praktische Umsetzung mit den notwendigen Maßnahmen für das Installationsteam - hin zur "Glanzleistung" - aufgezeigt, sodass Sie und Ihre Monteure Ihren Mehrwert beim Kunden signalisieren und so nicht zuletzt für weitere Aufträge richtig "punkten" können.

Durch erstklassige Serviceleistungen können sich SHK-Betriebe zukünftig immer mehr von ihren "Mitstreitern" im täglichen Geschäftsleben differenzieren. Professionelle und unprofessionelle Monteure werden über das positive bzw. negative Schicksal der Unternehmen entscheidend mitbestimmen.

www.hazweioh.com

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: