Werbung

Digitale Helfer für das Handwerk

Auswahl kostenloser Apps für den Einsatz auf der Baustelle

Das Material, den Durchmesser und den Anwendungsbereich der Rohrleitung eingeben und auf einen Blick sehen, welche Dämmschichtdicke des „SH/Armaflex“-Sortiments eingesetzt werden muss.

Informationen zur nächstgelegenen Sammelstelle für Elektronikschrott bietet die kostenlose „eSchrott App“.

 

Das Smartphone als Allrounder hat längst den Weg in unseren Alltag gefunden. Mit seinen kleinen Applikationen bietet es vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Auch im Handwerk erfreuen sich die digitalen Helfer an immer größer werdender Beliebtheit. Aus diesem Grund stellen wir hier eine Auswahl an kostenlosen Apps für das SHK-Handwerk vor.


STROBEL VERLAG GmbH & Co KG
News to go

Die „STROBEL Verlag Basic App“ versorgt den Anwender mit News und Veranstaltungshinweisen aus allen Webportalen des Verlages. Der Service richtet sich an Neu- und Stammleser der Webportale, die sich ortsunabhängig und zeitnah über die Neuigkeiten aus der Haustechnik-, Energie- und Küchenbranche informieren lassen möchten. Die Gesamtinhalte der Zeitschriften sind nicht Inhalt der App.


Grohe Deutschland Vertriebs GmbH
Installationsbeispiele und Produktinformationen

Detaillierte Produktinformationen, z.B. Maßzeichnungen und Ersatzteillisten, bietet die „GROHEpro“-App. Dazu werden auch historische Produkte aufgeführt. Abgerundet wird das iPhone-Tool durch Planungsbeispiele und Neuigkeiten aus dem Unternehmen.


Armacell GmbH
Mobile Dämmschichtdickenermittlung

Muss ich eine Rohrleitung, die durch eine Wand zwischen einem beheizten und einem unbeheizten Raum läuft, mit 50 oder 100% dämmen? Und welche Schlauchdimension benötige ich für die Dämmung z.B. einer Kupferleitung? Mit der kostenlosen App von Armacell können SHK-Installateure direkt vor Ort die Dämmschichtdicken gemäß EnEV 2009 und DIN 1988-200 ermitteln. Der „­Armacell EnEV Rechner“ wurde für iOS- und Android-Betriebssysteme entwickelt. Die mobile Anwendung steht im App-Store und bei Google Play zum Download zur Verfügung.


Bundesumweltministerium
„eSchrott App“

Ob Fön, Energiesparlampe oder Handy: Elektro- und Elektronikgeräte enthalten neben Schadstoffen wie Quecksilber auch wertvolle Rohstoffe. Dass die Altgeräte nicht in die Restmülltonne dürfen, ist gesetzlich vorgeschrieben. Damit Verbraucherinnen und Verbraucher schneller wissen, wo ihre Altgeräte abgegeben werden können, wurde eine App für Elektronikschrott von Hellmann Process Management entwickelt. Die kostenlose „eSchrott App“ für Smartphones bietet u.a. Informationen zum Ort und zu Öffnungszeiten von 3370 kommunalen sowie über 8400 privaten Sammelstellen für quecksilberhaltige Energiesparlampen. Darüber hinaus sind weitere Informationen zu den Sammelstellen hinterlegt. Die App steht kostenlos im „iTunes“-Store sowie bei Google Play zum Download bereit. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.elektroG.de.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: