Werbung

Deutscher Nfz-Markt entwickelt sich positiv

VDIK-Präsident Volker Lange: „Die gute Wirtschaftslage macht sich deutlich im Nutzfahrzeug-Markt bemerkbar. Das laufende Jahr weist bisher kumuliert mit rund 173.000 Neuzulassungen ein Plus von knapp 9 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum auf. Die VDIK-Mitgliedsunternehmen partizipieren proportional und halten ihren Marktanteil von 30 Prozent.“

 

Der deutsche Pkw-Markt erreicht im August laut vorläufiger Zahlen des KBA mit rund 201.000 Neuzulassungen ein Minus von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. In den ersten acht Monaten wurden in Deutschland gut 1,9 Millionen Pkw, knapp 29 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2009 mit Umweltprämie, neu zugelassen.

Im Vergleich zu Januar bis August 2008 liegt der Pkw-Markt 2010 in Deutschland weiterhin wie prognostiziert um 9,6 Prozent zurück. Die VDIK-Mitgliedsunternehmen weisen im August 2010 einen Marktanteil von rund 40 Prozent aus und erreichen in den ersten acht Monaten ihr sehr gutes Niveau von 36 Prozent. Der gewerbliche Markt legte in diesem Zeitraum um 12 Prozent auf rund 400.000 Neuzulassungen zu.

VDIK-Präsident Lange: „Die Ergebnisse zeigen, dass der Pkw-Markt wie erwartet zurückgegangen ist. Deutlich wird auch, dass ohne Umweltprämie der Austausch alt gegen neu verlangsamt wird. Zu Beginn des Jahres 2006 gehörte noch knapp jedes zweite Fahrzeug der Schadstoffklasse Euro2 oder schlechter an, Ende 2009 war es nur jedes vierte Fahrzeug gewesen. Seit 2006 sind rund 5 Millionen Pkw in Deutschland außer Betrieb gesetzt worden. Damit sind aber immer noch circa 9,5 Millionen Pkw der schlechten Schadstoffklassen in Deutschland zugelassen; nach wie vor ein beachtliches Potential für den Austausch alt gegen neu und für einen verbesserten Klimaschutz."

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: