Werbung

Computermesse Cebit wird eingestellt

Hannover. Die Cebit in Hannover, einstmals größte Computermesse der Welt, wird nach 32 Jahren eingestellt. Das hat der Veranstalter – die Deutsche Messe AG – entschieden und als Grund die rückläufigen Aussteller- und Besucherzahlen genannt. Die Veranstaltung sei in dieser Form nicht mehr wirtschaftlich. Digitalthemen sollen zukünftig auf die Industrieschau Hannover Messe sowie auf andere Fachveranstaltungen verlagert werden.

Bild: Project Photos

 

1986 fand die Cebit erstmals statt. Um die Jahrtausendwende waren bis zu 800000 Besucher auf das Messegelände in Hannover geströmt, danach gingen die Zahlen aber kontinuierlich zurück. In diesem Jahr hatten die Organisatoren mit einem anderen Konzept versucht, die Computermesse als „Europas führendes Digital-Event“ neu zu positionieren – ohne Erfolg. Insgesamt kamen nur 120000 Menschen. „Das neue Konzept, das auf den Dreiklang aus Messe, Konferenz und Festival setzte, konnte den Abwärtstrends der Besucherzahlen nicht stoppen", teilt die Deutsche Messe AG mit.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: