Werbung

Bundesverband Solarwirtschaft mit neuem Vorstand

 

Georg Salvamoser wird neuer Präsident der Solarindustrievereinigung

Berlin. Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar), die Interessenvertretung von über 600 Solarunternehmen, hat einen neuen Vorstand. Zum neuen Vorsitzenden des Verbandes wurde der Solarunternehmer Georg Salvamoser gewählt, zu seinem Stellvertreter der Solarproduzent Helmut Jäger. Beide sind Solarpioniere der ersten Stunde. Salvamoser (57), Geschäftsführer der Firma GS Consult, gründete 1996 die Solar-Fabrik AG in Freiburg und erhielt 1998 den Deutschen Umweltpreis. Helmut Jäger (51) ist Mitgründer und Geschäftsführer der Solvis GmbH in Braunschweig und seit 1982 in der Solarthermiebranche aktiv. Die bisherigen Präsidenten des BSW-Solar, Dr. Winfried Hoffmann und Hans-Martin Rüter, scheiden aus dem Vorstand aus.

Neu in den Vorstand gewählt wurden zudem Frank Asbeck, Gründer und Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG, und Anton Milner, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Q-Cells AG. Beide stehen an der Spitze von weltweit führenden deutschen Photovoltaikproduzenten. Rudolf Sonnemann, Geschäftsführer des Traditionsunternehmens Stiebel Eltron ersetzt den ebenfalls ausgeschiedenen BSW-Vorstand Matthias Reitzenstein. Der Solarunternehmer Matthijs Bruijnse (BP Solar) und der Unternehmensberater Werner Koldehoff werden Ihre Arbeit im Vorstand für weitere zwei Jahre fortsetzen, ebenfalls Claudio Fischer-Zernin-Schmitt, der dort die Interessen des Solarhandwerks vertritt.

Die Mitglieder würdigten auf ihrer diesjährigen Jahresversammlung in Berlin die Verdienste Dr. Hoffmanns, Rüters und Reitzensteins für die Gründung des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. vor zwei Jahren. Der BSW-Solar war im Frühjahr 2006 aus einer Fusion der Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft und dem Bundesverband Solarindustrie hervorgegangen. Er hat über 600 Mitglieder und repräsentiert über 80% der inländischen Produktion von Solaranlagen. Für dieses Jahr erwartet die Branche einen Umsatz von rund fünf Milliarden Euro. Sie zählt nach Verbandsangaben inzwischen rund 60.000 Beschäftigte am Standort Deutschland. Operativ wird der Bundesverband Solarwirtschaft auch in Zukunft von den beiden Geschäftsführern Carsten Körnig (Public Affairs, Public Relations) und Gerhard Stryi-Hipp (Export, Technik) geleitet.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: