Werbung

Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. veröffentlicht die Jahreszahlen 2008 - Erneuerbare Energie auf Wachstumskurs

Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) hat Zahlen über die Energiebereitstellung aus Erneuerbaren Quellen im Jahr 2008 veröffentlicht. Danach wurde 2008 fast jede zehnte in Deutschland verbrauchte Kilowattstunde aus Erneuerbarer Energie erzeugt (Anteil am Endenergieverbrauch 9,6%). Die positiven Effekte Erneuerbarer Energie zeigen sich laut BEE insbesondere in wirtschaftlicher Hinsicht: Allein 2008 konnten Ausgaben für Brennstoffimporte in Höhe von 7,8 Mrd. Euro vermieden werden. Zudem reduzierte der Einsatz Erneuerbarer Energie die externen Kosten der Energieerzeugung für Klima-, Umwelt- und Gesundheitsschäden um 9,2 Mrd. Euro.

 

Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) hat Zahlen über die Energiebereitstellung aus Erneuerbaren Quellen im Jahr 2008 veröffentlicht. Danach wurde 2008 fast jede zehnte in Deutschland verbrauchte Kilowattstunde aus Erneuerbarer Energie erzeugt (Anteil am Endenergieverbrauch 9,6%). Die positiven Effekte Erneuerbarer Energie zeigen sich laut BEE insbesondere in wirtschaftlicher Hinsicht: Allein 2008 konnten Ausgaben für Brennstoffimporte in Höhe von 7,8 Mrd. Euro vermieden werden. Zudem reduzierte der Einsatz Erneuerbarer Energie die externen Kosten der Energieerzeugung für Klima-, Umwelt- und Gesundheitsschäden um 9,2 Mrd. Euro.

"Damit haben die Erneuerbaren Energien Volkswirtschaft und Verbrauchern im vergangenen Jahr Belastungen von 17 Mrd. Euro erspart", so BEE-Präsident Dietmar Schütz. Das sei eine Größenordnung, die immerhin dem von der Bundesregierung im Dezember beschlossenen ersten Konjunkturpaket entspreche. Die Stromerzeugung aus Wind-, Sonnen-, Wasser-, Bioenergie und Geo­thermie stieg um 5,5 Mrd. kWh an und erreichte damit einen Anteil von 15,3% am gesamten Stromverbrauch in Deutschland. Die Wärmeerzeugung aus Erneuerbarer Energie legte um 7,6 Mrd. kWh zu und kam so auf einen Anteil am Wärmemarkt von 7,3%. Der positiven Entwicklung im Strom- und Wärmebereich stand ein massiver Einbruch bei den Biokraftstoffen gegenüber: Deren Produktion sank gegenüber dem Vorjahr um 22%. Ihr Anteil am gesamten Kraftstoffverbrauch verringerte sich dadurch von 7,6% im Jahr 2007 auf 5,9%. Insgesamt erhöhte sich die Energiebereitstellung aus Erneuerbarer Energie gegen­über 2007 dennoch um 3 auf rund 230 Mrd. kWh.

www.bee-ev.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: