Werbung

BIM-Forum bringt Architekten und Planer zusammen

München. „Bim2bim“ informiert über neueste Trends und Projekte zum Thema Building Information Modeling (BIM). Dem Partnernetzwerk gehören 250 Mitglieder an, darunter Architekten, Planer und Entscheider aus der Hersteller-Industrie. Zu den Tätigkeitsfeldern zählen der Kontakt zu Beratern, die bei der Implementierung von BIM-Arbeitsmethoden- und Anwendungen unterstützen, sowie Fachtagungen und Schulungsangebote.

Etwa 140 Architekten, Planer, Projektentwickler und Investoren nahmen am 3. BIM-Forum in München teil. Bild: bim2bim

 

Eine solche Fachtagung – das dritte Deutsche BIM-Forum – fand Mitte November in München statt. 140 Architekten, Planer, Projektentwickler und Investoren waren in die Ernst & Young Real Estate-Zentrale gekommen – laut der Gründer von „bim2bim“ (Udo Feucht, Dr. Till Kemper und Thomas Julmi) waren das mehr als bei den Veranstaltungen 2017 in Frankfurt am Main und 2018 in Berlin. Im Mittelpunkt des Forums stand die Frage: „Was bringt BIM den Investoren?“ Unter den Diskussionsteilnehmern der Expertenrunde waren u.a. Claudia Bingel (Marsh GmbH, Leiterin Branchenteam Construction) und Prof. Dr. Frank Ehrenheim (Technische Hochschule Mittelhessen, Facility Management). Informationen zum Forum und den Vorträgen finden sich im Internet (https//www.bim2bim.de).

Das Netzwerk „bim2bim“ wird im kommenden Jahr u.a. auf der Bau 2019 (14. bis 19. Januar in München) und der ISH 2019 in Frankfurt am Main (11. bis 15. März) vertreten sein.

www.bim2bim.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: