Werbung

Beste Rahmenbedingungen für den fachlichen Austausch

Vom Belgien-Niederlande-Tag bis zu moderner Heizungstechnologie: SHK Essen 2018 bietet umfangreiches Rahmenprogramm / Fachverband SHK NRW heißt Schüler in AZUBI-Lounge willkommen

Zum dritten Mal in Folge ist die AZUBI-Lounge in Halle 2 neben dem Stand des Fachverbandes SHK NRW der Treffpunkt für junge Leute auf der SHK Essen.

SHK-Praktikern und TGA-Planern bietet die SHK Essen eine gute Gelegenheit, sich über neue Produkte und Techniken zu informieren und fachlich auf den aktuellen Stand zu bringen. Im Fokus steht aber auch der Branchennachwuchs.

Der STROBEL VERLAG, ein Aussteller der ersten Stunde, präsentiert sich auf der SHK Essen in Halle 3, Stand 3D24.

 

Vom 6. bis 9. März trifft sich die Branche auf der SHK Essen – erstmals mit der neuen Tagefolge von Dienstag bis Freitag. Schwerpunkte der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien sind in diesem Jahr unter anderem digitale und energieeffiziente Lösungen für Bad, Heizung und Klimatisierung. Das Rahmenprogramm bietet den Fachbesuchern einen besonderen Mehrwert. Praxisnahe Anregungen für die tägliche Arbeit stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie eine Sonderschau über moderne Heizungstechnologie und mehrere Aktionstage.

Neben den klassischen Ausstellungsbereichen Sanitär und Heizung erwartet die Fachbesucher in der Ruhrmetropole unter anderem ein breites Angebot an Klima- und Lüftungstechnik, Kältetechnik, Rohren und Rohrnetzkomponenten sowie Installationstechnik. Vergrößert hat sich die Auswahl an Werkzeugen und Betriebsausstattung. Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an kaufmännischer und technischer Branchen-Software. „Die SHK Essen bietet beste Rahmenbedingungen für den so wichtigen gemeinsamen Austausch. Anbieter und Anwender haben hier die Möglichkeit, Neuheiten in Augenschein zu nehmen, Kooperationen, auch in Bezug auf Digitalisierung und Vernetzung, einzugehen und unmittelbar Geschäfte abzuschließen“, sagt Hans-Peter Sproten, Hauptgeschäftsführer im Fachverband SHK NRW.
Die SHK Essen liegt zentral im größten Ballungsraum Europas. Daher zählen auch Fachbesucher aus dem benachbarten Ausland zu den Gästen der Messe. An sie richtet sich der Belgien- und Niederlande-Tag am Mittwoch, 7. März. Dieser Aktionstag lädt Aussteller wie Besucher ein, grenzüberschreitend Kontakte zu knüpfen. Zahlreiche Unternehmen halten Informationen in den Landessprachen bereit und setzen an diesem Tag mehrsprachiges Personal an ihren Ständen ein.

Fachforen für Praktiker und Planer
Treffpunkt für SHK-Unternehmer, Ehrenamt, Führungskräfte und Monteure ist der Stand des Fachverbandes SHK NRW. In Halle 2 erwarten den SHK-Praktiker fun­dierte Informationen zu aktuellen Themen der Branche sowie neue digitale Dienstleis­­tungsangebote der Verbandsorganisation. Das „Fachforum für  Planung und Ausführung“ befindet sich  im Jahr 2018 direkt neben dem Stand des Fachverbandes in Halle 2.
Es bietet kompakte Vorträge zu aktuellen Branchenthemen und vermittelt Einblicke in die digitalen Angebote und Projekte (Stichwort „SHK-Expert“) des Fachverbandes für Betriebe und die SHK-Branche.

Bus-Sponsoring für Innungen
In Kooperation mit der Messe Essen bietet der Fachverband erstmals ein Bus-Sponsoring für die 59 Innungen an – exklusiv für den organisierten SHK-Essen-Besuch von Innungsfachbetrieben und deren Mitarbeitern. „Wir hoffen, damit einen Mehrwert für Innungen und Fachbetriebe zu schaffen. Schließlich beinhaltet es die bequeme Anreise von Tür zu Tür und die Möglichkeit, Tickets bequem gemeinschaftlich vorab zu ordern“, beschreibt Sproten die Vorteile des besonderen Angebotes. Anmeldeschluss ist der 12. Februar 2018.

Monteurtage am Dienstag und Freitag
Im Messejahr 2018 gibt es erstmals zwei Monteurtage. Am Dienstag und Freitag erwartet der Fachverband SHK-Monteure zu produktneutralen Vorträgen. „Wir bieten auf der kommenden SHK Essen zwei Schulungstage an, da wir den Ansturm der vergangenen Jahre gezielter koordinieren wollen und es uns wichtig ist, möglichst viele operativ tätige Mitarbeiter fachlich auf den neuesten Stand zu bringen“, erklärt Guido Bruzek, technischer Referent des Fachverbandes und zuständiger Koordinator der Monteurtage. Das Programm ist an beiden Tagen gleich und wird von unabhängigen Fachleuten vermittelt: Im Fokus stehen sichere Gas-Installationen im Hinblick auf die neue TRGI, neue Vorschriften bezüglich Arbeiten an Öl-Anlagen, Montagetechniken zur normgerechten Abdichtung von Sanitärobjekten und der Dauerbrenner Arbeitssicherheit im betrieblichen Alltag. Im Anschluss erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat. Somit steht der Nachmittag für einen Messebesuch mit dem Team, dem Chef oder auf eigene Faust zur freien Verfügung. Eine verbindliche Anmeldung für die Teilnahme an einem der Monteurtage des Fachverbandes SHK NRW ist erforderlich. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Mitarbeiter von SHK-Innungsfachbetrieben aus Nordrhein-Westfalen.

Schüler und Azubis erwartet die AZUBI-Lounge
Darüber hinaus steht der Branchennachwuchs im Fokus: Zum dritten Mal in Folge ist die AZUBI-Lounge in Halle 2 neben dem Stand des Fachverbandes SHK NRW der Treffpunkt für junge Leute auf der SHK Essen. Dieses Mal präsentiert sich die Lounge im Outfit der bundeseinheitlichen Ausbildungsinitiative „Zeit zu starten“. Dort können Schüler und Azubis Kontakte knüpfen und sich über die vielfältigen Karrierewege im SHK-Handwerk informieren. Eingeladen sind die Abschlussklassen allgemeinbildender Schulen und Berufsschulen. Die Jugendlichen haben auch die Möglichkeit, an einer Rallye über die SHK Essen teilzunehmen. „Wir freuen uns natürlich auch über den Besuch von ausbildenden Fachbetrieben, die in der Lounge Kontakte zu Jugendlichen aus ihrer Region knüpfen oder freie Stellen aushängen können“, bekräftigt Sproten. Beratungsinseln zum Ausbildungsberuf des Anlagenmechanikers für SHK-Technik, eine Praktikums- und Ausbildungsbörse, Montagewettbewerbe und ein Chill-out-Bereich runden das Angebot der AZUBI-Lounge ab. Informationen für Lehrer, Innungen und Fachbetriebe finden sich unter www.shk-nrw.de/shk-essen.

Sondershow Trends im Wärmemarkt
Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) informiert im Rahmen seiner herstellerneutralen Sonderschau in Halle 2 über den Status quo und die Zukunft moderner Heizungstechnologie. Neben etablierten und im Markt verfügbaren Technologien auf Basis von Gas, Öl, Strom und Erneuerbaren Energien richtet die Sonderschau auch den Blick in die Zukunft. Ein Schwerpunktthema sind digitale Heizsysteme, die sich per App über mobile Endgeräte steuern lassen. Weiteres Thema sind Systeme, die Strom und Wärme miteinander koppeln, etwa bestehend aus einer Photovoltaikanlage, einer elektrischen Wärmepumpe und einem Batteriespeicher. Schließlich bietet das Forum Informationen zur Marktentwicklung sowie zu aktuellen politischen Rahmenbedingungen.

Öffnungszeiten und Eintritt
Die Messe öffnet Dienstag bis Donnerstag von 9 bis 18 Uhr ihre Tore, am Freitag von 9 bis 16 Uhr. Der Preis für eine Tageskarte beträgt 19,00 Euro. Schüler und Auszubildende zahlen 11,00 Euro. Tickets können bequem online unter www.shkessen.de bestellt werden.

Bilder: IKZ

www.shkessen.de
www.shk-nrw.de


 

Monteurtag: Verbindliche Anmeldung erforderlich
Für die Teilnahme an einem der Monteurtage des Fachverbandes SHK NRW ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Mitarbeiter von SHK-Innungsfachbetrieben aus Nordrhein-Westfalen. Infos dazu gibt es unter www.shk-nrw.de/shk-essen.

 

 


App zur SHK Essen 2018

Eine spezielle Messe-App ist kostenlos unter dem Suchbegriff „SHK Essen“ in den bekannten App-Stores für Android- und iOS-Systeme erhältlich. Zu den wichtigsten Inhalten und Funktionen zählen:

  • Interaktive Hallenpläne
  • Informationen zu Messeveranstaltungen und Ausstellern
  • Ausstellersuche, Suche nach Produktgruppen, Volltextsuche
  • Favoritenlisten erstellen mit Sortierfunktion (z. B. nach Halle)
  • Kontaktaufnahme zu Ausstellern
  • Termin- und Kalenderfunktion
  • Notizen und Fotos zum Aussteller speichern
  • Integrierter QR-Code-Reader
  • Praktische Funktionen zur Messe-Nachbearbeitung inklusive Export aller gespeicherten Informationen zum jeweiligen Aussteller (Notizen, Fotos etc.).

 

 

 

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: