Werbung

Berlin/Brandenburg: 9. Deutscher SHK-Renntag

Rund 10000 Besucher erlebten am 2. Juli dieses Jahres einen heißen und spannenden Renntag in Berlin-Mariendorf. Auch wenn in diesem Jahr nicht die gewohnten 20000 Besucher erreicht wurden - aufgrund des zu heißen Wetters und der Fußball-WM - resümierten die Innung SHK Berlin und der Fachverband SHK Land Brandenburg den Deutschen SHK-Renntag erneut als eine gelungene Veranstaltung.

 

Rund 10000 Besucher erlebten am 2. Juli dieses Jahres einen heißen und spannenden Renntag in Berlin-Mariendorf. Auch wenn in diesem Jahr nicht die gewohnten 20000 Besucher erreicht wurden - aufgrund des zu heißen Wetters und der Fußball-WM - resümierten die Innung SHK Berlin und der Fachverband SHK Land Brandenburg den Deutschen SHK-Renntag erneut als eine gelungene Veranstaltung.

"Wer ausbilden soll, braucht Arbeit!" war das Motto, unter das die diesjährige Gesprächsrunde "Politik und Handwerk im Gespräch", am Rande mit Live-Musik und Informationen rund ums SHK-Handwerk, gestellt wurde. Teilnehmer der prominent besetzten und von Wolfgang Mönch moderierten Gesprächsrunde waren: Wolfgang Bumke, Landesinnungsmeister des Fachverbandes SHK Land Brandenburg; Hans-Günter Hagelgans, Obermeister der Innung SHK Berlin; Markus Löning, Landesvorsitzender der FDP Berlin und Europapolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion; Hanns-Eberhard Schleyer, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH); Bruno Schliefke, Präsident des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) und Nicolas Zimmer, Fraktionsvorsitzender der CDU Berlin.

www.installateur.net

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: