Werbung

ACO Passavant GmbH: Das Badezimmer der Zukunft

Soll ein Bad barrierefrei sein, empfiehlt ACO die Montage einer Dusche direkt auf dem Boden unter Verwendung moderner Dusch­rinnen. "Sie machen eine ausgezeichnete Figur und punkten mit Bodengleichheit, weitreichenden gestalterischen Möglichkeiten und dem Flair des Besonderen", begründet der Anbieter. Beispiel Beleuchtung: Sie kann Sicherheitsfaktor und Schmuck zugleich sein. ACO bietet hier unterschiedliche Farben einschließlich Farbwechsel und die Wahl zwischen wassersensitiver (die mit dem Abfließen des letzten Wassertropfens erlischt) und netzgebundener (ein- und ausschaltbar) Beleuchtung.

 

Die gerade Duschrinne hat eine Länge von 700 bis 1200 mm. Es sind aber auch individuelle Maßanfertigungen möglich. Darüber hinaus gibt es rechtwinklige Rinnen, die im Wandeck der Dusche platziert werden, oder gebogene Rinnen für Viertelkreisduschen, die raum­seitig, d.h. entlang der Gläser, im Boden sitzen.

Die Duschrinne „­ShowerDrain“, hier in der Design-Variante mit fliesengleicher Abdeckung.

Die Roste der ACO-Duschrinnen bestehen aus rostfreiem Edelstahl. Hochwertige Ausführungen haben eine elektropolierte, besonders glatte und schmutzabweisende Oberfläche. Zudem ermöglichen befliesbare Roste, die Rinne mit denselben Fliesen zu bestücken wie den umgebenden Duschboden. Aber wer lieber auf einen auffälligen Blickfang setzt, dem rät das Unternehmen zu einer Rinnenabdeckung aus Glas, einfarbig oder floral gemustert. Ihrer Transparenz wegen bietet sich diese Lösung zur Kombination mit einem Beleuchtungsmodul an.

ACO Passavant GmbH,
Im Gewerbepark 11 c, 36457 Stadtlengsfeld,
Tel.: 036965 819-0, Fax: -361,
haustechnik@aco-online.de, www.aco-haustechnik.de

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: