Werbung

4. Stiebel-Eltron-Dialog: Bauen 2.0 - Interaktivität im Planungsprozess

Die Gestaltung eines interaktiven Planungsprozesses ist für Stiebel Eltron maßgeblich mitentscheidend für den Erfolg eines Bauwerks. Und: Einzelbereiche stoßen an Grenzen, wenn es um nachhaltiges Bauen geht. "Diese Grenzen müssen überschritten werden", meint Karlheinz Reitze, Geschäftsführer des in Holzminden ansässigen Haustechnik-Unternehmens.

 

Der Umgang mit dabei zwangsläufig auftretenden Schnittstellen, die Auseinandersetzung und die Diskussion der Beteiligten stehen im Mittelpunkt eines eintägigen Architekten- und Planersymposiums, das am Donnerstag, 25. November, in Hannover im Rahmen der „Stiebel-Eltron-Dialoge zur Evolution der Architektur“ stattfindet. Das Motto der Veranstaltung: „Bauen 2.0 – Interaktivität im Planungsprozes“.

Als Referenten sind unter anderem DGNB-Präsident Prof. Manfred Hegger von der TU Darmstadt, Prof. Dr.-Ing. M. Norbert Fisch (Leiter des Instituts für Gebäude und Solartechnik der TU Braunschweig) und Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hausladen von der TU München vorgesehen. Eine Exkursion zum derzeit in Hannover präsentierten Plus-Energie-Haus des Bundesbauministeriums – eine Weiterentwicklung des Solar-Decathlon-Gewinners von 2007 – rundet das Tagesprogramm ab.

Weiterführende Informationen und Anmeldemöglichkeit im Internet unter www.architektur-evolution.de.

 


Artikel teilen:
Weitere Tags zu diesem Thema: