Werbung

ACO: Entwässerung im urbanen Raum

Der Entwässerungshersteller ACO zeigte auf der BAU Innovationen für die drei Themenfelder Regenwassernutzung, Kellerschutz und Entwässerung. Mit „DRAIN Multiline“ hat das Unternehmen bereits eine mit serienmäßiger Dichtung ausgestattete Rinne auf den Markt gebracht. Auf der Messe wurde die neue „Seal in“-Technologie vorgestellt, mit der nun auch die heiklen Schlüsselstellen eines Linienentwässerungssystems abgedichtet werden können.

 

Die Entwässerungsrinne ist jedoch nur der erste Schritt des vierstufigen Modells, auf dem ACO seine Produkte ausrichtet: In München zeigte der Hersteller den gesamten Systemansatz für ein geregeltes Regenwassermanagement. Die Systemkette umfasst die Bereiche „collect-
clean-hold-release“: Das bedeutet, sie regelt das Sammeln, Reinigen, Rückhalten und Ableiten von Regenwasser an die Umwelt. Während die „DRAIN Multiline Seal“ zu einer kontrollierten Sammlung des Regenwassers beiträgt, ist im Weiteren das Vorreinigen und Aufbereiten mit der Sedimentationsanlage notwendig, bevor es zum Zwischenspeichern in Rigolensysteme wie „Stormbrixx“ weitergeleitet wird. Die kontrollierte Abgabe des Regenwassers an das Grundwasser erfolgt zuletzt mithilfe eines Drosselschachts.
Auch die Entwässerungsrinnen mit Ros­ten basieren auf einer Systemidee. ACO bietet ein breites Angebot an Design-Ros­ten für seine Linienentwässerung, um den unterschiedlichen architektonischen Anforderungen gerecht zu werden. Die Abdeckungen sind unabhängig vom Rinnenkörper kombinierbar und stehen für die Belastungsklassen A 15 bis E 600 zur Verfügung. Die vielfältige Rostauswahl umfasst dabei unterschiedliche Materialien wie Gusseisen, verzinkter Stahl, Edelstahl oder auch Kunststoff und zahlreiche Nennweiten.

ACO Tiefbau Vertrieb GmbH, Am Ahlmannkai, 24782 Büdelsdorf,
Tel.: 04331 354-500, Fax: -358, tiefbau@aco.com, www.aco-tiefbau.de

 

Artikel teilen: