Erholung mit Dampf, Wärme und Wirbel

Neue Impulse für Dampfbäder und Whirlpools von der ISH

Dampfdusche (links) und Whirlpool schaffen im wohnlichen Ambiente eine Wohlfühl-Oase. Bild: Teuco

Das Bedienfeld ist beim Dampfpaneel „Atlanta“ in die Glasfront integriert. Das Aggregat hat nur eine Tiefe von 5 cm auf der Wand. Bild: Repabad

Trendforscher sind sich sicher: Gesundheit ist ein Megatrend. Sich gesund und fit halten, dazu dienen nach allgemeiner Überzeugung neben gesunder Ernährung auch körperliche Stimulierung und Stärkung der Immunabwehr. Dabei gerät das Bad zunehmend in den Fokus – nicht nur als Wellness-Oase, sondern auch als häusliches Gesundheitszentrum. Sauna, Dampfdusche und Whirlpool bringen diesen Trend in die eigenen vier Wände. Auf der im März dieses Jahres stattgefundenen Weltleitmesse ISH gab es dazu neue Lösungen und Kombinationen bewährter gesundheitsfördernder Systeme zu sehen. Einige werden nachfolgend vorgestellt.

Ein wichtiger Treiber für die Weiterentwicklung des Angebots „Gesundheit im Bad“ im Segment Whirlpool/Dampfbad/Sauna ist die Multifunktionalität. Dazu hat u. a. der Erfolg der Fitnessbranche mit ihren vielfältigen Erlebnisangeboten rund um Sauna, Bio-Sauna, Hammam und Whirlpool Wünsche nach ähnlichen Optionen für den privaten Bereich geweckt. Die Sauna im Keller, die nur für das Schwitzbad taugte, ist eindeutig überholt. Hersteller der Badbranche, die auch eine Sauna im Programm haben (z. B. Duravit mit „Inipi“) rücken die Kabine mitunter ins wohnliche Umfeld. Sauna und Hammam gehören nach heutiger Auffassung zum Wohnbaden. Das noch relativ neue Segment der privaten Dampfdusche hat dabei das Potenzial, den Whirlpool als Bad-Investition auch im mittleren Preissegment abzulösen: Die Kabine mit Bank, Sound und LED bietet schließlich Wellness mit Aufenthaltsqualität.

Lösungen für begrenztes Platzangebot
Das Unternehmen Repabad, das mit Whirlpools und Dampfbädern in zahlreichen namhaften Hotels und Spa-Anlagen vertreten ist, richtet den Blick mit neuen Lösungen vor allem auf das Bad mit begrenztem Platzangebot: Die neuen Dampfbadgeneratoren „DE 900/950“ sind bei kompakten Abmessungen leistungsstärker als ihre Vorgänger aus der Reihe „DE 800“. Damit kann Repabad beispielsweise das für sein Design ausgezeichnete Dampfbadpaneel „Atlanta“ ab Frühjahr 2017 ebenfalls mit 6 KW Leistung anbieten. Es passt zu einem Rauminhalt bis zu 5 m³, der im privaten Wohnbereich aber auch in Hotels vielfach zu finden ist. Auf der ISH präsentiert: das Bedienpaneel und Aggregat außerhalb der Duschkabine platziert – für Bedienkomfort im Trockenen. Darüber hinaus bietet der Hersteller für Kunden, die eine vorhandene Duschkabine mit Infrarot-Saunatechnik nachrüs­ten wollen, jetzt das Infrarotpaneel „Palma“ an, das an der Wand platziert zusätzlich etwas für die Gesundheit tut.
Moderne, urbane Wohnwelten mit kleineren Raumangeboten und Terrassen nimmt auch Villeroy & Boch mit dem neuen Whirlpool „Just Silence Compact“ ins Visier, der sich mit Maßen von 208 x 169 cm sowohl für draußen als auch für drinnen eignet. Die Weiterentwicklung der Reihe „Just Silence“ bietet raumsparend eine reduzierte Sitzplatzanzahl – drei Personen können versetzt gegenüber sitzen –, jedoch die gleichen technischen Merkmale wie der „große Bruder“ („Just Silence“, 224 x 213 cm). Der Pool kann auch auf die Terrasse platziert werden.

Gefühl von Schwerelosigkeit
Ein meditatives Badeerlebnis für einen einzelnen Wannengenießer verspricht Toto mit seiner neuartigen Floating-Wanne „Neorest“: Ein Vollbaderlebnis, das ein Gefühl der Schwerelosigkeit in liegender Position vermitteln soll, wozu wesentlich die großzügigen Maße, die Architektur sowie die Ergonomie der Wanne verantwortlich sind. So ruht man in einer ausgestreckten Position wie in einem komfortablen Lounge-Sessel, wobei das Gesäß tiefer liegt als die ganz geringfügig angewinkelten Beine. Toto ist davon überzeugt, dass diese Position, die von einer plastischen Ausformung des Wannen-Innenraums unterstützt wird, dem natürlichen Schwebezustand und somit der Tiefenentspannung entgegenkommt. Dazu dient ebenso ein weich geformtes Kopfablage-Kissen, das aus einem Schlitz warmes Wasser über Nacken und Oberkörper fließen lässt. Es lässt sich in die passende Position schieben. Airjet- und Massagedüsen kommen hinzu. Die frei stehende Wanne misst 220 x 80 cm und ist aus Mineralwerkstoff mit hochwertig glänzender „Gelcoat“-Oberfläche. Trotz ihrer Größe, am Kopfende gut ein Meter hoch, wirkt die organisch geformte Wanne dank schmaler Wandstärke und enger Radien an der Oberkante relativ leicht.

Whirlpool im Großen
Eine großzügige Variante der Whirlpool-Entspannung präsentierte der italienische Spezialist Treesse mit einem bereits im vergangenen Herbst in Bologna vorgestellten Hydro-Spa. Charakteristisch an dem 280 x 235 cm großen frei stehenden oder für den Einbau erhältlichen Modell aus der Serie „Ghost System“ ist der namensgebende Verzicht auf sichtbare Technik. Unterwasserlicht in wechselnden Farben mit individueller Steuerung und ein Zusammenspiel aus Wasserdüsen (Hydromassage) und Luft (Airpool) machen den im wohnlichen Ambiente gezeigten Einbau-Whirlpool zum Entspannungsbad für mehrere. Der Beckenrand ist zugleich Überlauf in eine umlaufende Abflussrinne, die unterhalb des Beckenkragens in einer Schattenfuge versteckt ist. So wird das System zum „Infinity“-Pool, wie die aus Luxus-Spas bekannten Pools ohne optische Begrenzung und störenden Überlauf genannt werden.

Dampfdusche für den Hammam zu Hause
Der italienische Hersteller Teuco, auch hierzulande eine eingeführte Marke in den Bereichen Whirlpool, Spa und Hammam, trat auf der ISH 2017 mit der neuen Dampfdusche „Stile“ und der neuen Whirlpoolwanne „Seaside Luce“ auf. Bei beiden Modellen, für den Wohnbereich konzipiert, stellt der Hersteller den Wellness- und Gesundheitsgedanken in den Mittelpunkt. Die Dampfdusche für den privaten Hammam-Genuss ist in sechs Größen verfügbar und bietet auch eine Lösung für kleinere Bäder. Bei der Wanne „Seaside Luce“ fällt die namensgebende Beleuchtung auf, genauer: die Hinterleuchtung der Wannenschürzen, eingerahmt von einem Umgebungslicht. Der beleuchtete Wasserfall setzt in der 180 x 180 cm großen Acrylwanne einen zusätzlichen Akzent für die Badenden.
CSA Box doccia, ebenfalls ein italienischer Duschenhersteller, stellte die puristisch durchgestaltete Multifunktions-Dampfduschkabine „Dhèsia“ vor, die mit einem außen gewölbten Duschbereich (85 cm Ausladung) und einer daneben zurückfließenden Glasarchitektur den Raum besonders durchdacht nutzt: viel Ellbogenfreiheit unter der Kopfbrause, zu der am Wandpaneel eine Handbrause und sechs Seitenbrausen kombiniert sind, während die rahmenlose Glaskabine zur seitlichen Drehtür hin schmaler wird. Die Steuerung, auch für das integrierte Musiksystem, findet am Flachbildschirm statt. Optional lässt sich eine Fußmassage auf dem genoppten Standteller unter der Brause zuschalten. Die Dampfduschkabine soll in 120 und 140 cm Breite angeboten werden.

Dampfdusche auf Maß gefertigt
Artweger ist mit Dampfduschen der Kollektion „Body + Soul“ bereits länger am Markt, optimiert diese aber kontinuierlich und erweitert die Wahlmöglichkeiten für die kompakten Wohlfühl-Oasen für zu Hause, wie sie der Hersteller nennt. Es gibt sie als Viertelkreis-Runddusche, für den Nischeneinbau oder Eckeinstieg sowie für den Anschluss an eine Wanne. Für das alltägliche Duschvergnügen sorgen Kopf- und wandmontierte Handbrause, für den entspannten Aufenthalt ein Klappsitz oder eine Zweierbank, die farblich abgestimmt passend zur Dampfbox erhältlich sind. Farblicht, Musikgenuss aus den eingebauten Lautsprechern und Aroma-Beigabe ergänzen das Programm. Für die individuelle Planung wird die „Body + Soul“ auf Maß angefertigt.

Aufgeräumtes und klares Design
„Nonsolodoccia“, zu deutsch: Nicht nur eine Dusche, sondern eine Multifunktions-Duschkabine, hatte der Hersteller Glass1989 vorgestellt, der international für Glasabtrennungen aller Art und nicht zuletzt Duschen bekannt ist. Die puristische Duschkabine mit dem eingebauten Verdampfer unter der markanten, aus der Duschfläche heraus entwickelten Sitzbank betont ein aufgeräumtes Design. Die Regenbrause hat einen LED-Lichtkranz, die separate Handbrause hinter der Bank ist auch im Sitzen gut zu bedienen.
Ebenfalls eine betont klare, architektonische Lösung für das Sauna-Dampfbad bietet der Hersteller Effegibi, der auf der ISH am Stand von Dornbracht zu finden war: Der Armaturenhersteller hatte sich für die Präsentation seiner LifeSpa-Innovationen den Sauna- und Hammam-Spezialisten als Kooperationspartner geholt. Die von viel Glas geprägten Kabinen sind bei Effegibi auf das Wesentliche reduziert, wobei sich der Designanspruch auf ein hochwertiges Spa- und Wohnumfeld richtet. Für Effegibi ist u. a. der ita­lienische Designer Rodolfo Dordoni tätig, dessen Kreationen auch im Luxus-Möbelbereich zu finden sind. Das Premium-Modell „Logica“ kombiniert Sauna und Hammam in einer einzigen Lösung, verbunden über einen Duschbereich. Die Dusche ist wie auf einer Loggia vor den zwei mit Glastüren abgeschlossenen Kabinen für Trockensauna und Hammam angeordnet. Hemlock-Holz, gehärtetes Glas und Feinsteinzeug vermitteln Wertigkeit. Ferner gibt es auch bei Effegibi platzsparende Lösungen, mit denen sich das private Bad um eine ganz spezielle Wellness-Ecke ergänzen lässt.

Autor: Heinz Kaiser, Hamburg

« zurück

Die ikz.de ist das Onlineportal der Zeitschriften IKZ HAUSTECHNIK, IKZ-FACHPLANER, IKZ-ENERGY, IKZ-KLIMA, IKZ-LEBEN und IKZ-PRAXIS.

Herausgeber und Verlag: STROBEL VERLAG GmbH & Co. KG  | Zur Feldmühle 9-11 | 59821 Arnsberg | Tel.: 02931 8900-0 | Fax: 02931 8900-38 | Ust-ID-Nr.: DE 123886345  | Amtsgericht Arnsberg HRA 1077 

Verlagsleitung: Dipl.-Kfm. Christopher Strobel
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Markus Sironi, Chefredakteur / Chief Content Officer

Weitere Titel des STROBEL VERLAGES im Internet: KÜCHENPLANER | Flüssiggas | inwohnen | K&L Magazin