LTG: Büros, Klassenzimmer oder Versammlungsräume dezentral klimatisieren

Mit den Geräten der Serien „PulseVentilation“ und „Eco2School“ bietet LTG dezentrale Lüftungsgeräte, die einen hohen Klimakomfort ermöglichen sollen. Die Lösungen benötigen keine voluminösen Kanalsysteme. „Zudem vereinfacht die dezentrale Technik ein raumindividuelles Lüften und Temperieren“, so der Hersteller.

Mit einer Luftleistung bis 1000 m³/h wird das neue, dezentrale Schullüftungsgerät „FVS Univent Eco2School“ auch dem Frischluftbedarf größerer Gruppen gerecht.

Zusätzlich zu der Lösung für den Bodeneinbau bietet LTG das dezentrale Lüftungsgerät „FVPpulse“ nun auch in einer Brüstungsvariante an.

Das steigere den Klimakomfort und schont Ressourcen. Für Büros und Besprechungsräume eignet sich beispielsweise die Serie „FVPpulse“. Die Geräte arbeiten mit nur einer Fassadenöffnung: Außenluft wird zyklisch angesaugt, Abluft auf demselben Weg ausgeblasen – ein Klappensystem steuert die Luftrichtung. Neuerdings gibt es neben „FVPpulse“-Bodengeräten auch eine Brüstungsvariante, was ein dezentrales Klimatisieren in Räumen ohne Doppelboden ermöglicht. Die Geräte unterstützen auch Betriebsmodi wie die Nachtauskühlung oder den reinen Zuluftbetrieb. Letzterer eignet sich an heißen Sommertagen, um ein Maximum an kühler Luft ins Gebäude zu leiten und die warme Luft über gekippte Fenster entweichen zu lassen.
Für hohe Luftleistungen, wie sie in größeren Klassenräumen erforderlich sind, bietet der Hersteller die dezentralen Klimageräte „FVS“. Ergänzend zu dem bewährten Modell gibt es jetzt auch eine weitere Baugröße für bis zu 1000 m³/h Außenluft. Die Geräte lassen sich zeitabhängig und/oder abhängig von der CO2-Konzentration steuern, was einen bedarfsgerechten Einsatz sichert. „Dank integrierter Schalldämmkulissen arbeiten sie selbst bei Volllast leise“, unterstreicht LTG. F7-Filter halten Partikel zurück.
Sowohl die Schullüftungsgeräte „FVS“ als auch die für Büros konzipierten „FVPpulse“ verfügen über eine Wärmerückgewinnung und stromsparende Ventilatoren.

LTG Aktiengesellschaft, Grenzstr. 7, 70435 Stuttgart,
Tel.: 0711 8201-0, Fax: -720, info@ltg.de, www.ltg.de

« zurück

Die ikz.de ist das Onlineportal der Zeitschriften IKZ HAUSTECHNIK, IKZ-FACHPLANER, IKZ-ENERGY, IKZ-KLIMA, IKZ-LEBEN und IKZ-PRAXIS.

Herausgeber und Verlag: STROBEL VERLAG GmbH & Co. KG  | Zur Feldmühle 9-11 | 59821 Arnsberg | Tel.: 02931 8900-0 | Fax: 02931 8900-38 | Ust-ID-Nr.: DE 123886345  | Amtsgericht Arnsberg HRA 1077 

Verlagsleitung: Dipl.-Kfm. Christopher Strobel
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Markus Sironi, Chefredakteur / Chief Content Officer

Weitere Titel des STROBEL VERLAGES im Internet: KÜCHENPLANER | Flüssiggas | inwohnen | K&L Magazin