Hottgenroth: BIM-basierte Planung von Abwassernetzen

Mit der Neuentwicklung „Abwasser 3D“ des Kölner Unternehmens Hottgenroth/ETU lassen sich Entwässerungsanlagen für Schmutzwasser innerhalb von Gebäuden gemäß DIN EN 12056/DIN 1986-100 auslegen. Die Planungsbreite des Programms reicht von der Dimensionierung von Fall- und Einzel- bzw. Sammelanschlussleitungen bis hin zu Einzel-Hauptlüftung und Belüftungsventilen.

Abwasserplanung im 3-D-HottCAD-Modell.

Vorgegebene Nennweiten, z.B. für Sanierungen oder Anlagenerweiterungen, werden berücksichtigt. Gezeichnete Gefälle werden überprüft und optional die Mindestgefälle nach Norm verwendet. Alle Leitungstypen (Grund- und Anschlussleitungen, Entlüftungen, etc.) kann das Programm aus der dargestellten Anschlusssituation bzw. anhand der gezeichneten Leitungsverläufe automatisch in der Zeichnung bestimmen. Die Anwendungsgrenzen, maximale Längen, Anzahl an Bögen und die Absturzhöhe werden geprüft.
Als Erweiterung zur klassischen 2-D-Schemadarstellung lässt sich in „Abwasser 3D“ das Leitungsnetz direkt in „HottCAD“ zeichnen. Dazu betonen die Softwarespezialisten: „Das in den meisten Programmen von Hottgenroth/ETU integrierte CAD-Modul erleichtert die Gebäudeerfassung und ermöglicht die ganzheitliche Planung im dreidimensionalen Gebäudemodell.“ Beim Einzeichnen der Leitungen im Grundriss werden automatisch alle benötigten Teilstrecken erfasst und zur Berechnung weitergegeben. Für nachträgliche Korrekturen stehen flexible Änderungsfunktionen zur Verfügung. So können die Daten stockwerkübergreifend per Auswahlsatz im kompletten Netz oder in einzelnen Netzteilen verändert werden. Auswahlsätze lassen sich flexibel über beliebige Eigenschaften der zu ändernden Objekte filtern, um alle betroffenen Objekte zu erfassen und Fehlerquellen zu minimieren.
Exportfunktionen von DWG/DXF und IFC ermöglichen die Weiterverarbeitung in anderen Programmen. Mit der BIM-Version „Abwasser 3D PLUS“ können die Daten in den technischen HS/ETU-Programmen für weiterführende Berechnungen oder z.B. für die Ausschreibungsunterlagen genutzt werden.

Hottgenroth Software GmbH & Co. KG/ETU Software GmbH,
Von-Hünefeld-Str. 3, 50829 Köln, Tel.: 0221 709933-40, Fax: -44,
vertrieb@etu.de, www.hottgenroth.de, www.etu.de

« zurück

Die ikz.de ist das Onlineportal der Zeitschriften IKZ HAUSTECHNIK, IKZ-FACHPLANER, IKZ-ENERGY, IKZ-KLIMA, IKZ-LEBEN und IKZ-PRAXIS.

Herausgeber und Verlag: STROBEL VERLAG GmbH & Co. KG  | Zur Feldmühle 9-11 | 59821 Arnsberg | Tel.: 02931 8900-0 | Fax: 02931 8900-38 | Ust-ID-Nr.: DE 123886345  | Amtsgericht Arnsberg HRA 1077 

Verlagsleitung: Dipl.-Kfm. Christopher Strobel
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Markus Sironi, Chefredakteur / Chief Content Officer

Weitere Titel des STROBEL VERLAGES im Internet: KÜCHENPLANER | Flüssiggas | inwohnen | K&L Magazin