Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg - Gezieltes Kontakt-Management schafft Mehrwert bei Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz rücken immer mehr in das Bewusstsein von Gebäudeeignern, Investoren, Architekten und Fachplanern. Denn vor dem Hintergrund steigender Energiepreise, Ressourcenbegrenzung und Schadstoffreduzierung gilt es, die Notwenigkeit der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit über alle relevanten Bereiche des Bauens voranzutreiben.

Ein steigender Kostendruck zwingt die Investoren und Besitzer von Gebäuden im privatwirtschaftlichen und öffentlichen Bereich immer mehr dazu, nach Kosteneinsparpotenzialen zu suchen. Bild: IKZ-ENERGY Archiv

Das „Expansionstool“ ist eine Business Unit der Vipnetzwerk.com GmbH und arbeitet Investoren in der Initiierungs-, Planungs-, Projektierungs- und Exitphase zu, um Wachstum ermöglichen zu können.

Steigender Kostendruck zwingt die Investoren, Besitzer und Betreiber von Gebäuden im privatwirtschaftlichen und öffentlichen Bereich immer mehr, nach Kosteneinsparpotenzialen zu suchen. Die optimale Methode, mit deren Hilfe die Investitions-, Betriebs- und Unterhaltungskosten nachhaltig gesenkt werden können, besteht in einem innovativen Gebäude- und Kontaktmanagement. Was die wenigsten Beteiligten wissen bzw. berücksichtigen: Dieses Management beginnt bereits in der Vorplanungs- oder Initiierungsphase.

Frühe Informationen wertvoll

Die Planung, Entwicklung und Realisierung neuer Investments ist ein sehr aufwendiger Bereich. Damit ein Investor die richtige Entscheidung bei der Entwicklung von Immobilien treffen kann, insbesondere unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeit und Energie- und Betriebskosteneffizienz, muss er bereits in einer sehr frühen Phase gut informiert sein. Für die Herstellerindustrie bedeutet dies: Der späteste Zeitpunkt zur aktiven und lenkenden Planungsunterstützung der Investoren sind die Entwicklungsphasen „Initiierung“ und „Konzeption“. Oder anders ausgedrückt: Investoren und Hersteller müssen bereits miteinander sprechen, bevor ein Projekt startet. Denn schon in dieser frühen Phase sollten sinnvoller Weise die wichtigsten Entscheidungen getroffen sein, damit sowohl Investoren als auch Hersteller einen Mehrwert erzielen.
Um diesen Status zu erreichen, bedarf es allerdings einer intensiven Kommunikation aller Beteiligten, die sich – wie die Praxis bislang zeigt – nicht immer einfach und reibungslos realisieren lässt. Doch es geht auch anders, z.B. durch die managende Funktion von Vipnetzwerk.com, einem Dienstleister für Investoren und Bauherren, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Entwicklung von Großimmobilien investieren, und für Hersteller der Bauindustrie.
Vipnetzwerk.com managt die Kommunikation zwischen allen Netzwerkbeteiligten, wie z.B. Architekten und Planer, Erstinvestoren (Bauherren, Betreiber, Projektentwickler etc.), Endinvestoren (Banken, Fondgesellschaften etc.), Hersteller sowie Städte und Gemeinden. Durch dieses individuelle Kontaktmanagement werden:

  • Ressourcen geschont,
  • Workflows optimiert,
  • interne Prozesse beschleunigt,
  • die Effizienz gesteigert.

Zweckorientiert und auf Augenhöhe
Vipnetzwerk.com engagiert sich im Prinzip auf zwei gleichrangigen Ebenen. Zum einen arbeitet Vipnetzwerk.com im Bereich „Expansionstool“ Investoren in der Initiierungs-, Planungs-, Projektierungs-  und Exitphase zu, die in folgenden Immobilienarten aktiv sind:

  • Büro und Verwaltung,
  • Handel,
  • Healthcare (Kliniken, Heime),
  • Hotels,
  • Gewerbe sowie
  • mehrgeschossiger Wohnungsbau.

Die Hauptaufgaben von Vipnetzwerk.com bestehen dabei in der Standort- und Baurechtsanalyse sowie Standortbewertung für Investoren und Betreiber, die neue Investments realisieren. Im Einzelnen sind das:

  • Eigentümerrecherchen – wer ist Eigentümer von bebauten und unbebauten Grundstücken?
  • Baurechtsabfragen – welches Baurecht ist für den beabsichtigten Standort der Immobilienentwicklung geltend?
  • Baurechtsanalysen – wo kann der Investor in der gewünschten Stadt baurechtlich sein Vorhaben realisieren? Es werden die Eigentümer der bevorzugten Grundstücke ermittelt und mögliche Verkaufsabsichten eruiert sowie alle vorbereitenden Arbeiten vom Baurecht bis zur Baugenehmigung.
  • Individualrecherchen.
  • Somit ist Vipnetzwerk.com von Beginn an in die Entwicklung von Großprojekten involviert.  

Die zweite Ebene ist das Projekt- und Kontaktmanagement. In diesem Bereich arbeitet Vipnetzwerk.com für Hersteller aus der Bauindustrie, Top-Architekten, Investoren, Finanzdienstleister sowie Städte und Gemeinden.  

Kontakt-Management Investor – Hersteller

Seit 2008 werden auf ausdrücklichen Wunsch der Investoren zahlreiche Hersteller von Bauprodukten in das Netzwerk aufgenommen. Der Wunsch der Investoren ist damit begründet, dass genau zur Projektierungsphase die Hersteller den Investor, seine Architekten und Fachplaner bei der Planung des Projektes unterstützen, um beste Ergebnisse mit Blick auf die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit der Immobilien zu erzielen.
Damit der Kontakt zu den Verantwortlichen der Inves­toren leichter realisierbar ist, steuert Vipnetzwerk.com die Kontaktaufnahme zwischen Hersteller und Investor. Beim Kontaktmanagement koordiniert der Limburger Dienstleister die Kommunikation so, wie es in der Realität erforderlich ist. Ein Problem in der Kommunikation zwischen Hersteller und Investor liegt bislang darin, dass man zunächst erfragen muss, wer der Projektverantwortliche ist. Dies und einiges mehr erledigt nun Vipnetzwerk.com. Das zweite Problem in der Kommunikation zwischen Hersteller und Investor liegt in der zeitlichen Kontaktaufnahme. Befindet sich der Investor in der Phase der Mietvertragsgestaltung oder Vorbereitung der Baugenehmigungsphase, ist eine Kontaktaufnahme zumeist unerwünscht, da er sich nicht mit der Projektierung und Planung des Projektes befasst. Vipnetzwerk.com spricht den Projektverantwortlichen darauf an, dass er mit einem ausgewählten Kundenkreis von Herstellern zusammen arbeitet, die den Kontakt zum Investor suchen. Die Hersteller werden selbstverständlich namentlich benannt. Erhält Vipnetzwerk.com die Information, dass die Projektierungsphase noch weit in der Zukunft liegt, legt der Dienstleister einen Termin auf Wiedervorlage. Erfährt er, dass der Investor in der „nächsten Zeit“ mit seinem Architekten in die Projektierung geht, erhält dieser die Präsentationen der Vipnetzwerk.com Kunden. Daraus erkennt der Investor, mit welchen namhaften Markenherstellern Vipnetzwerk.com zusammen arbeitet und wer sich in absehbarer Zeit bei ihm melden wird.

Multiplikatoreffekt bei Image und Bekanntheit

Warum ist das Kontakt-Management für die Hersteller bzw. Bauindustrie so wichtig, vor allem zu einem so frühen Zeitpunkt? Die Investoren oder Betreiber realisieren in aller Regel jährlich gleich mehrere Projekte. Für die Hersteller bzw. Bauindustrie besteht durch ein gezieltes Kontaktmanagement deshalb die große Chance, von den Entscheidern immer wieder Folgeaufträge zu erhalten. Ebenfalls von Vorteil ist der große Multiplikatoreffekt: Jeder Investor arbeitet mit unterschiedlichen Architekten und/oder Generalbauunternehmen zusammen, diese wiederum mit mehreren Fachplanerbüros, Handwerkern, Fachhandel etc. – Image und Bekanntheitsgrad lassen sich so schnell und effektiv erhöhen.
Um den Investor bei allen möglichen Gewerken effizient zu unterstützen, bindet Vipnetzwerk.com kompetente Hersteller aus allen Bereichen in das Netzwerk ein, sei es in den Bereichen Solar, Fassaden, Dämmung, SHK über Inneneinrichtungen bis hin zu Dienstleisungen in den Segmenten Messen, Regeln, Sichern und Überwachen. Eben ganz im Sinne der zukunftsorientierten Prämissen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit.

Kontakt: Vipnetzwerk.com - Vermarktung - Investments - Projekte, 65549 Limburg, Tel. 06431 21258812, Fax 06431 21258888, feudo@vipnetzwerk.com, www.vipnetzwerk.com

« zurück

Die ikz.de ist das Onlineportal der Zeitschriften IKZ HAUSTECHNIK, IKZ-FACHPLANER, IKZ-ENERGY und IKZ-PRAXIS.

Herausgeber und Verlag: STROBEL VERLAG GmbH & Co. KG
Postfach 5654 | 59806 Arnsberg | Tel.: 02931 8900-0 | Fax: 02931 8900-38

Verlagsleitung: Dipl.-Kfm. Christopher Strobel
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt:
IKZ-HAUSTECHNIK und IKZ-FACHPLANER: Markus Sironi, Chefredakteur
IKZ-ENERGY: Hilmar Düppel, Chefredakteur 
IKZ-PRAXIS: Detlev Knecht, Chefredakteur

Weitere Titel des STROBEL VERLAGES im Internet: KÜCHENPLANER | Flüssiggas | inwohnen | K&L Magazin