Werbung

Spirotech: Dampf ablassen: Entlüfter für Solaranlagen

Spirotech weiß aus Erfahrung, dass Luft als ein Hauptverursacher für Betriebsstörungen in Solaranlagen verantwortlich gemacht werden kann. Selbst beim sorgfältigen Befüllen einer Solaranlage verbleibe immer Luft im System.

Der Mikroblasenabscheider „Spiro-Vent“ ist erhältlich in den Anschluss-Ausführungen 22 mm, ¾“, 1“, 1¼“ und 1½“.

 

Die optimale Entlüftungsstelle befindet sich im Vorlauf, direkt hinter dem Kollektor. Um Dampfaustreten – bis hin zum Trockenkochen – zu vermeiden, werden die Entlüfter fast immer hinter Absperrventilen angebracht. Das Unternehmen entwickelte daraufhin „die weltweit ersten Luftabscheider, die zwischen Dampf und Luft unterscheiden können“. Die beiden Produkte tragen den Namen „Spiro-Vent Solar Auto-Close“ und „Spiro-Top Solar Auto-Close“.
Das Auto-Close-Prinzip sorgt dafür, dass sich das Entlüftungsventil bei Temperaturen leicht unterhalb der Dampfgrenze schließt. „Damit wird Dampf nicht mehr unkontrolliert abgelassen“, verdeutlicht Spirotech. Ist die Solarflüssigkeit wieder abgekühlt, wird diese Verriegelung geöffnet und es kann bei Bedarf wieder Luft abgeschieden werden.

Spirotech bv, Bürgerstr. 17, 40219 Düsseldorf,
Tel.: 0211 38428-0, Fax: -28,
info@spirotech.de, www.spirotech.de

 

Artikel teilen: