125 Jahre IKZ-HAUSTECHNIK, Ausgabe 22/1997, Seite 67 ff.



Die Fahrzeug-Ausrüster

Sind sicher verstaute Ersatzteile und Werkzeuge in Fächern, Kästen und Schubladen sofort griffbereit, läßt sich auch in Streßsituationen professionell arbeiten. Eine überschaubare Gruppe von Systemanbietern bietet passende Einrichtungen, um eine - obendrein gefährliche - Rumpelkammer ins Gegenteil zu kehren.

Die Fahrzeugausrüstung ganz aus Aluminium (hier in einem Ford-Transit) bedeutet zwar einen höheren Anschaffungspreis, jedoch kann so eine deutlich höhere Nutzlast als bei vergleichbaren Stahl-Elementen mitgeführt werden. Foto: ALUCA Fahrzeugeinrichtungen, Schwäbisch Hall

ALUCA

Funktionale Systemeinrichtungen mit möglichst geringem Gewicht - um diesem Anspruch gerecht zu werden, setzt man bei den Fahrzeugeinrichtungen von ALUCA ganz auf Aluminium. Dadurch ist es möglich, bis zu 50% leichtere Produkte als vergleichbare Stahlelemente anzubieten. Eine nicht zu unterschätzende Komponente, wenn ein Servicefahrzeug in der kleinen und mittleren Tonnen-Klasse mit zwei Personen und jede Menge Material besetzt werden soll.

Je nach Modell kann die Grenze des zulässigen Gesamtgewichts dann recht schnell erreicht sein. Die Tabelle gibt einen Auszug von derzeit aktuellen Fahrzeugen, die komplett ausgerüstet werden können. Per AUTOCAD kann man sich ein Angebot nach eigenen Vorstellungen erarbeiten lassen.

ALUCA Fahrzeugeinrichtungen, Ringstr. 72, 74523 Schwäbisch Hall, Tel.: 0791/55595,
Fax: 0791/55914

ALUCA rüstet insbesondere folgende Nutzfahrzeuge aus*

Fahrzeugtypen

Transporter-Radstände in mm

Citroën Jumper

2850 mm / 3200 mm

Fiat Ducato

2850 mm / 3200 mm

Ford Transit

2850 mm / 3570 mm

Mercedes-Benz Vito (Kasten)

 

Peugeot Boxer

2850 mm / 3200 mm

Seat Inca (Kasten)

 

Volkswagen Caddy (Kasten)

 

VW Transporter T4

2920 mm / 3320 mm

* eine Vielzahl weiterer Fabrikate auf Anfrage

 


Die rund 3 m3 im Laderaum des Opel Corsa Combo lassen sich zur kleinen Werkstatt nutzen. Für das Zurichten von Teilen läßt sich ein Schraubstock herunterklappen und verlagert den Arbeitsplatz nach draußen. Zeichnung: ROKA-Werk, Mengerskirchen

Roka

Das Roka-Werk hat eine Reihe von fertigen Vorschlägen für bestimmte Fahrzeugtypen ausgearbeitet (siehe Tabelle). Will der Kunde darüber hinaus noch mehr an Einrichtungsgegenständen für sein Montage- oder Servicefahrzeug haben, kann in einem individuellen Beratungsgespräch eine weitere Aufrüstung ausgearbeitet werden.

Das Vario-Raster-System bietet dazu eine Fülle von Möglichkeiten: vom Befestigungsclip an der gelochten Werkzeugwand bis hin zur Halterung für alle möglichen Technischen Gase. Ein variables System bietet zudem die hohe Wahrscheinlichkeit, auch bei einem Fahrzeugwechsel alle Teile weiterverwenden zu können.

ROKA-Werk, Steinstr. 4, 35794 Mengerskirchen, Tel.: 06476/9133-0, Fax: 06476/9133-60

ROCA rüstet insbesondere folgende Nutzfahrzeuge aus*

Fahrzeugtypen

Transporter-Radstände in mm

Ford Fiesta Courier,
Escort Express

 

Ford Transit

Transit: 2835/3570

Mercedes-Benz Vito, Sprinter

Sprinter: 3000/3550

Opel Corsa Combo

 

Seat Inca (Kasten, Kombi)

 

Volkswagen Caddy (Kasten), T4, LT2

T4: 2920/3320; LT2: 3000/3550

* andere Fabrikate lassen sich durch das Vario-Raster-System individuell ausbauen

 


Auf die Bedürfnisse einer Branche zugeschnitten: Hyundai bietet z.B. mit dem H 100 Sanitär eine festgelegte BETRA-Einrichtung, die den spezifischen Erwartungen des Installateurs entgegenkommt. Foto: Wilhelm Bott GmbH, Gaildorf

BETRA

Für die gängigsten Nutzfahrzeuge hat sich Ausrüster Wilhelm Bott Komplett-Lösungen ausgedacht und bietet z.B. für Handwerker unter der Marke BETRA fertig montierte, fahrzeugspezifische Einrichtungen an.

So gibts im Ford-Katalog den Transit "Service Line", ein Auto mit Ausrüstung für die SHK-Branche. Ebenso bei Hyundai: Der H 100 Sanitär kann komplett bestückt übers Autohaus geordert (und ggf. finanziert) werden. Geht es beim BETRA-System um Standard-Lösungen, die über den Fachhandel vermarktet werden, so umfaßt das "gut-System" individuelle Lösungen im Direktgeschäft. Viele Fahrzeuge lassen sich hier mit Systemteilen ganz nach Kundenwunsch einrichten.

BETRA Betriebs- und Fahrzeugausrüstung und gut System Fahrzeugeinrichtungen, Bahnstr. 17, 74405 Gaildorf, Tel. 07971/ 251-142 bzw. -221, Fax: 07971/251 bzw. -229.

Bott rüstet mit BETRA bzw. gut-Systemfolgende Nutzfahrzeuge aus*

Fahrzeugtypen

Transporter-Radstände in mm

Citroën Jumpy (Kasten) / Jumper

Jumper: 2850/3200/3700

Fiat Fiorino, Scudo, Ducato

Ducato: 2850/3200/3700

Ford Fiesta Courier, Escort Express

 

Ford Transit

Transit: 2835/3570

Hyundai H 100 (Kasten)

 

Mercedes-Benz Vito, Sprinter

Sprinter: 3000/3550/4025

Mitsubishi L 200, L300

 

Opel Corsa Combo

 

Peugeot Expert, Boxer

Boxer: 2850/3200/3700

Renault Rapid Express, Trafic

Trafic: 2800, 3200

Seat Inca (Kasten, Kombi)

 

Toyota HiAce (Kasten)

HiAce: 2985

VW Caddy (Kasten, Kombi), T4, LT2

T4: 2920/3320; LT2: 3000/3550/4025

* eine Vielzahl weiterer Fabrikate auf Anfrage

 


Vom Dachträger, der auch Werbeflächen bietet, bis hin zum komplett ausgestatteten Arbeitsplatz eines beliebig großen Werkstattwagens: Das Sortimo System vermag sehr viel an Verwendungsmöglichkeiten aus einem Nutzfahrzeug herauszuholen.

Sortimo

Mit der größten Bandbreite an verschiedenen Fahrzeugeinrichtungen setzt Sortimo International Maßstäbe - selbst für Pkw-Kombis und Großraumlimousinen bietet das System CARMO die entsprechenden Spezialausrüstungen. Für jeden Fahrzeugtyp gibt es das passende Interieur, teilweise sogar auf die Bedürfnisse einzelner Branchen besonders zugeschnitten. Welche Komponenten in welchem Auto am besten geeignet sind, sollte Ihnen einer der bundesweit gestreuten Stützpunkthändler erläutern. Großes Augenmerk wird bei der Entwicklung darauf gelegt, daß von der Einrichtung selbst und der dort verstauten Ausrüstung keine Gefahr ausgeht - bei einem Unfall ist dies natürlich besonders wichtig.

Sortimo International, Dreilindenstr. 5, 86441 Zusmarshausen, Tel.: 08291/850-0, Fax: 251

Folgende Nutzfahrzeuge können ausgerüstet werden*

Fahrzeugtypen

Transporter-Radstände in mm

Citroën Jumpy (Kasten) / Jumper

Jumper: 2850/3200/3700

Fiat Fiorino, Scudo, Ducato

Ducato: 2850/3200/3700

Ford Fiesta Courier, Escort Express

 

Ford Transit

Transit: 2835/3570/3700

Hyundai H 100 (Kasten)

 

Iveco Daily Basic, Classic

Classic: 2800/3300

Mercedes-Benz Vito, (3000) Sprinter

Sprinter: 3000/3550/4025

Mitsubishi L 200, L300

L 300: 2235/2435

Nissan

 

Opel Corsa Combo

 

Peugeot Expert, Boxer

Boxer: 2850/3200/3700

Renault Master 1998

Master 98: 3078; 3578; 4078

Renault Rapid Express, Trafic 98

Trafic 98: nur noch 2800

Seat Inca (Kasten, Kombi)

 

Toyota HiAce (Kasten)

HiAce: 2985/3430

VW Caddy (Kasten), T4, LT

T4: 2920/3320; LT: 3000/3550/4025

* Die Systeme von Duisberg, SCHEU und Sortimo sind nach Herstellerangaben für alle Fahrzeuge geeignet. Individuelle Lösungen sind zu erfragen.

 



Der Mercedes Sprinter/VW LT bietet viel Platz für eine gut ausgestattete Werkstatt vor Ort, doch auch in einem Seat Inca/VW Caddy können Sie mit Staufächern und kleinen Schränken System in die Sache bringen, um für eine gute Arbeit gerüstet zu sein. Foto: SCHEU Fahrzeugeinrichtungen, Weilburg

SCHEU

Mit dem System "Expert 2000" präsentiert SCHEU eine Eigenentwicklung, die dem Werkstattwagen einen beachtlichen Grad an diversen Nutzungsmöglichkeiten bietet. Das beginnt mit dem über den Radkasten gesetzten Untergestell, auf dem sich die verschiedensten Schrankelemente aufstocken lassen und führt bis hin zur Detailpflege. So gibt es z.B. offene Schubladen mit Vollauszügen, in denen man mobile Systemkoffer sehr praktisch und übersichtlich integrieren kann, oder geschlossene Schubladen, deren Griffe zum Entriegeln sicher und gut in der Hand liegen. Diverse Sortimentsschränke und Halterungen runden das Komplettangebot ab.

SCHEU Fahrzeugeinrichtungen, Industriestr. 1, 35781 Weilburg, Tel.: 06471/3102-0, Fax: 06471/10

 


Macht hoch die Tür: Im Mercedes-Benz Vito Kastenwagen ist neben Schubladenschrank mit Radkasten-Unterbau (rechts) und Sortimentsablagen (links) noch genügend Platz für andere Utensilien. Am Heck lassen sich auch bei Regen Teile an der herausgezogenen Werkbank einspannen. Die Systemteile lassen sich zu immer anderen Gruppen formieren. Foto: Adolf Duisberg, Remscheid

Duisberg

Mit vielen Einzelkomponenten stellt Adolf Duisberg individuell eine Einrichtung für Nutzfahrzeuge zusammen. Dabei sind Spind, Schrank, Werkbank, diverse Schubladengrößen, Ablage- und Sortimentsfächer, kurzum: ein Sortiment von Stahlelementen, die man auf immer andere Art kombinieren kann. Aus diesem Grund gibt es vom Werk aus auch keine besondere Herausstellung bestimmter Fahrzeugtypen, sondern die Aussage "Kombinieren Sie, wie Sie wollen". Das gilt genauso für den Cityflitzer wie den 3,5-Tonner. Für die fachkundige Unterstützung sorgt - wie übrigens bei den anderen Herstellern auch - ein bundesweites Händlernetz.

Adolf Duisberg GmbH, Sandkaulstr. 6, 42802 Remscheid, Tel.: 02191/29025, Fax: 02191/40335

 


Magazin

Komplett-Paket

In Brandenburg will man es der SHK-Branche besonders leicht machen, ein Fahrzeug zu ordern, das ganz speziell den Erwartungen der Installateure und Servicetechniker entgegenkommt. So entstand aus der Initiative von Fachverband, 11 Mercedes-Benz-Häusern und Sortimo International ein Vito-Transporter, der es in sich hat: Verschiedenfarbige Schubkästen in entsprechenden Stauräumen, Schubladenelemente, herausnehmbare Koffer, klappbare Werkbank, Halterung und Lüftungseinrichtungen für Technische Gase und nicht zuletzt ein begehbarer Dachgepäckträger.


Eine Reihe von Fahrzeugeinrichtungen wird auf Grundplatten geschraubt, die für jeden Fahrzeugtyp paßgenau zugeschnitten werden - so auch beim Sortimo-System. Der Soboflex-Sicherheits-Montageboden läßt sich aber auch solo ordern - je nach Auto-Fabrikat. Die 12 mm dicke Multiplexplatte besitzt eine rutsch- und abriebfeste Oberfläche und wird im Nutzfahrzeug schwimmend verlegt, so daß keine Bohrungen in die Karosserie notwendig sind. Einschlagmuttern können von der Unterseite eingelassen werden, um entweder Werkstatteinrichtungen zu befestigen oder um Ösen anzubringen, an denen man Ladung festzurren kann. Fotos: Sortimo International, Zusmarshausen

Angetrieben wird der Vito 108 (mit Fahrer-Airbag, ABS, Nebelscheinwerfer und weitere Sonderausstattungen) von einem 79 PS-Diesel. Der Preis: 41037 DM zuzüglich15% MwSt. Eine CharterWay-Langzeitmiete (48 Monate, 50000 km Fahrleistung) mit Verfügbarkeitsgarantie und weiteren umfangreichen Serviceleistungen wird für eine Monatsmiete von 850 Mark geboten.

Der Ausrüster Max Sebold hat sich als Sortimo-Stützpunkthändler insbesondere um die Ausstattung des Iveco Daily bemüht und aus der Vielzahl von möglichen Komponenten das Passende herausgesucht. So ist es möglich, den Transporter gemäß den Anforderungen jedes Kunden bestmöglich einzurichten und auch mit einem Trägersystem für Hochdächer zu versehen, das zusätzliche Werbemöglichkeiten bietet. Max Sebold GmbH, Stengerstr. 9, 63741 Aschaffenburg, Tel. 06021/407-0, Fax: 06021/460752. Foto: Max Sebold, Aschaffenburg

Kontakt über: Mercedes-Benz, Region Ost, in 12107 Berlin, (Fax: 030/ 76171179).

Die Carry-Lite CarBox ist ein System aus verschieden großen Sortimentskästen, das vom Anwender individuell in sein Fahrzeug eingebaut werden muß. Mit einer Breite von ca. 90 cm und einer Tiefe von 32 cm (Mindest-Höhe 40 cm) paßt die Einheit auf eine Kombi-Ladefläche oder als Ergänzung anderer Einbauten in einen Transporter.
raaco germany Handelsgesellschaft, Knickrehm 12, 23611 Bad Schwartau, Tel. 0451/2008-0, Fax-150. Foto: raaco germany Handelsgesellschaft, Bad Schwartau

 

Entstand durch Zusammenarbeit von Brandenburgs SHK Fachverband, Mercedes-Benz und Sortimo International: der SHK-Vito Kasten 108 D.


[Zurück]   [Übersicht]   [www.ikz.de]